Tödlicher Unfall in Aschaffenburg

Zwischen Bus und Auto eingeklemmt: Rollerfahrer stirbt im Landingtunnel


Bilder  von der Unfallstelle: Ralf Hettler

Der 73 Jahre alte Aschaffenburger Kradfahrer wurde  zwischen einem Bus und einem Mercedes-Geländewagen eingeklemmt und dabei so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle verstorben ist. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft ist ein Sachverständiger eingeschaltet. Der Landingtunnel ist bis auf weiteres gesperrt.

Nach den bislang vorliegenden Erkenntnissen hatte sich wegen einer roten Ampel der Verkehr im Landingtunnel gestaut. Eine 37 Jahre alte Mercedes-Fahrerin aus dem Kreis Aschaffenburg hatte mit ihrem Geländewagen rechtzeitig angehalten. Hinter ihr folgte ein Rollerfahrer. Der 24 Jahre alte Aschaffenburger Fahrer eines Linienbusses wurde gegen 11.30 Uhr offenbar zu spät auf diese Situation aufmerksam und fuhr auf den Rollerfahrer auf. Der Senior wurde zwischen dem Bus und dem Geländewagen eingeklemmt. Trotz aller ärztlichen Bemühungen verstarb er an Ort und Stelle. Der Busfahrer kam mit einem Schock, die Mercedesfahrerin mit leichten Verletzungen in Krankenhäuser.

Zur genauen Klärung der Unfallursache hielt sich ein Sachverständiger an der Unfallstelle auf. Der Landingtunnel war bis 14 Uhr komplett gesperrt. Der Verkehr wird durch die Aschaffenburger Feuerwehr umgeleitet. Die Unfallaufnahme erfolgt durch den Unfalldienst der Aschaffenburger Polizei.

Karl-Heinz Schmitt, Polizei Unterfranken

Audio-Meldung von Karl-Heinz Schmitt, Polizei Unterfranken

 

Foto: Ralf Hettler - Bild 1 von 12
Foto: Ralf Hettler - Bild 2 von 12
Foto: Ralf Hettler - Bild 3 von 12
Foto: Ralf Hettler - Bild 4 von 12
Foto: Ralf Hettler - Bild 5 von 12
Foto: Ralf Hettler - Bild 6 von 12
Foto: Ralf Hettler - Bild 7 von 12
Foto: Ralf Hettler - Bild 8 von 12
Foto: Ralf Hettler - Bild 9 von 12
Foto: Ralf Hettler - Bild 10 von 12
Foto: Ralf Hettler - Bild 11 von 12
Foto: Ralf Hettler - Bild 12 von 12
Main-Echo NEWS

Aktuelle Nachrichten aus deiner Region direkt auf dein Handy.