Zu schnell bei Regen - Ford-Fahrer landet in Graben

Polizei Alzenau

Zu schnell bei Regen - Graben gelandet

Wiesen, Lkr. Aschaffenburg. Am Sonntagnachmittag landete ein 20-jähriger Ford-Fahrer bei Wiesen im Graben. Der Mann fuhr um 16.45 Uhr auf der Staatsstraße von Flörsbachtal in Richtung Wiesen. Kurz vor dem Ortsbeginn von Wiesen kam er auf der regennassen Straße in einer Rechtskurve von der Fahrbahn ab und fuhr einen Leitpfosten um. Der Pkw kam dann im rechten Straßengraben zum Stehen. Der Ford war noch fahrbereit, wurde aber im Frontbereich beschädigt (1.500 Euro).


Unfallflucht geklärt

Karlstein, Lkr. Aschaffenburg. Wie bereits berichtet war am Samstagabend um kurz nach 19.30 Uhr ein stark alkoholisierter Audi-Fahrer aus dem Verkehr gezogen worden. Der Mann war einem Autofahrer auf der Fahrt von Karlstein nach Kahl wegen seiner extrem unsicheren Fahrweise aufgefallen. Ein Alkotest hatte bei dem 27-jährigen Fahrer einen Atemalkoholwert von über 2,2 Promille ergeben. Am Sonntagabend meldete sich dann die Besitzerin eines Opels, dessen Spiegel im Obergartenweg in Großwelzheim angefahren worden war. Bei der Unfallaufnahme konnte dann unter anderem ein Plastikteil des flüchtigen Verursachers aufgefunden werden. Ermittlungen der Polizei führten nun zu dem Audi des 27-jährigen Mannes. Hier waren eindeutige Unfallspuren vorhanden, auch das sichergestellte Plastikteil konnte dem Audi zweifelsfrei zugeordnet werden. Der Schaden am Opel wird auf 1.000 Euro geschätzt. Auf den 27-jährigen Mann kommt nun zusätzlich eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Unfallflucht zu.

Unfallflucht

Alzenau, Lkr. Aschaffenburg. In der letzten Woche wurde ein BMW, der in der Jahnstraße abgestellt war, von einem unbekannten Fahrzeug angefahren. Der flüchtige Verursacher drückte die linke Front des BMW ein und verschwand trotz des angerichteten Schadens von 4.000 Euro.

Zwei Leitpfosten beschädigt

Alzenau-Albstadt, Lkr. Aschaffenburg. Eine 70-jährige Opel-Fahrerin, die am Sonntagmorgen vom Hof Trages in Richtung Albstadt fuhr, kam aus Unachtsamkeit nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr dabei zwei Leitpfosten um. Fazit: 3000 Euro Schaden am Pkw und 500 Euro an den zwei Leitpfosten.


Fahrraddieb tauscht Fahrräder

Karlstein, Lkr. Aschaffenburg. Eine eher ungewöhnliche Arbeitsweise legte ein Fahrraddieb am späten Sonntagnachmittag in Karlstein an den Tag. Zunächst war zwischen 17 und 18 Uhr in Großwelzheim in der Spessartstraße ein rotes Mountainbike aus dem Hof eines Einfamilienhauses verschwunden. Das Rad der Marke Mifa hatte einen Wert von 350 Euro. Der Täter ließ im Gegenzug ein geringwertiges grünes Mountainbike zurück. Wenig später wurde in Dettingen in der Welzheimer Straße ein ähnlicher Fall gemeldet. Dort hatte der Täter gegen 18 Uhr aus der unverschlossenen Garage eines Mehrfamilienhauses ein lilafarbenes Trekkingrad der Marke Schauff (Wert circa 100 Euro) gestohlen. Dafür stand jetzt ein blaues Trekkingrad der Marke Camporello in der Garage.

Zeugen, denen am späten Sonntagnachmittag verdächtige Personen aufgefallen sind, werden gebeten, sich bei der Polizei in Alzenau unter Tel. 06023/944-0 zu melden.

Brand auf Lagerplatz

Kahl, Lkr. Aschaffenburg. Am Sonntag gegen 22 Uhr wurde ein Brand im Hinterhof einer Gaststätte am Pfarrer-Lippert-Platz gemeldet. Auf einem umzäunten Lagerplatz waren aus nicht nachvollziehbaren Gründen gelbe Müllsäcke in Brand geraten. Die Feuerwehr aus Kahl hatte den Brand schnell im Griff. Diverse Gegenstände auf dem Lagerplatz wurden durch das Feuer beschädigt (3.500 Euro), an dem Gebäude entstand kein Schaden.
Originalmeldungen der Polizei Alzenau
Main-Echo NEWS

Aktuelle Nachrichten aus deiner Region direkt auf dein Handy.