Polizei Aschaffenburg

Werkzeuge von Baustelle gestohlen

Stadt Aschaffenburg

Beim Aussteigen Fahrradfahrer übersehen

Am Dienstag um 17:20 Uhr parkte eine 22-Jährige ihr Fahrzeug am Fahrbahnrand der Alexandrastraße. Anschließend öffnete sie die Fahrzeugtüre, ohne sich umzusehen. Durch das Öffnen der Fahrertüre kam ein von hinten herannahender 23-jähriger Fahrradfahrer zu Sturz. Diesen hatte sie offensichtlich übersehen. Der 23-Jährige wurde nach ersten Erkenntnissen nicht verletzt. An seinem Fahrrad entstand ein Sachschaden von geschätzten 350 Euro.

Auffahrunfall mit zwei leicht Verletzten

Ein 53-jähriger Opel-Fahrer fuhr am Mittwoch um 09:40 Uhr auf eine verkehrsbedingt in der Horchstraße wartende Renault-Fahrerin auf. Die 37-jährige Fahrerin sowie der Unfallverursacher klagten im Anschluss über Schmerzen im Nackenbereich. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt 3.000 Euro.

Auffahrunfall mit drei Beteiligten

In der Würzburger Straße kam es am Dienstagvormittag gegen 10:30 Uhr zu einem Auffahrunfall. Offensichtlich aus Unachtsamkeit fuhr ein 41-jähriger Opel-Fahrer auf Höhe des Burger King auf einen vorausfahrenden VW auf. Durch die Wucht des Anstoßes wurde der VW auf einen davor befindlichen Opel geschoben. Insgesamt entstand ein Sachschaden von 7.000 Euro. Nach ersten Erkenntnissen wurde niemand verletzt.


Auffahrunfall mit vier Beteiligten

Ein 48-jähriger Audifahrer fuhr offensichtlich aufgrund von Unachtsamkeit am Dienstagnachmittag gegen 16 Uhr in der Großostheimer Straße auf einen vorausfahrenden Mercedes auf. Dieser prallte auf einen davor befindlichen VW und dieser wiederum auf einen haltenden Peugeot. Insgesamt wurden vier Fahrzeuge beschädigt.
Es entstand ein Sachschaden von über 4.000 Euro.

Alkoholisiert Fahrzeug gesteuert

Eine 51-jährige VW-Fahrerin wurde am Dienstagabend um 22:45 Uhr in der Hofgartenstraße angehalten und kontrolliert. Da die Frau nach Alkohol roch, wurde bei ihr ein Atemalkoholtest durchgeführt. Weil dieser positiv verlief, wurde ihr die Weiterfahrt untersagt. Gegen die Frau wird nun wegen Fahrens unter Alkoholeinflusses ermittelt.


Verdacht einer Drogenfahrt

Weil er seinen Sicherheitsgurt nicht angelegt hatte, wurde am Mittwochmorgen um 08 Uhr ein 19-Jähriger in der Würzburger Straße in seinem Peugeot angehalten. Zuvor missachtete er noch das für ihn geltende Rotlicht der Ampelanlage an der Herrleinstraße/Würzburger Straße.
Im Laufe der Verkehrskontrolle gab der sehr nervöse Fahrer auf Nachfrage gegenüber den Beamten an, vor einigen Tagen ein Joint geraucht zu haben. Wegen des Verdachts einer Drogenfahrt wurde er zur Dienststelle gebracht. Dort wurde ihm durch einen Arzt eine Blutprobe entnommen. Gegen den 19-Jährigen wird nun in dieser Sache ermittelt.

Kennzeichendiebstahl

Beide Kennzeichenschilder, mit dem in grüner Schrift gehaltenen amtlichen Kennzeichen: AB-LH55, entwendete ein Unbekannter von einem blauen VW Polo. Das Fahrzeug parkte zur Tatzeit zwischen Dienstag, 20:15 Uhr, bis Mittwoch, 09:30 Uhr, vor dem Anwesen Bayreuther Straße 9. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.

Kreis Aschaffenburg

Fahrschülerin mit Leichtkraftrad von der Fahrbahn abgekommen

Bessenbach. Eine 17-jährige Fahrschülerin befuhr am Dienstag gegen 17:30 Uhr im Rahmen einer Fahrstunde auf einem Leichtkraftrad die Staatsstraße 2312 von Bessenbach kommend in Richtung Hessenthal.
Ihr voraus fuhr der Fahrlehrer in einem Fahrschulfahrzeug. Aus bislang ungeklärter Ursache fuhr die 17-Jährige in einer scharfen Rechtskurve, der sogenannten "Sautriebskurve", geradeaus und kam im dortigen Straßengraben mit dem Zweirad in Endlage. Hierbei wurde die Fahrschülerin verletzt und mit dem Rettungsdienst ins Klinikum gebracht. Über die Schwere der Verletzungen ist bislang nichts bekannt.
Nach Angaben einer ihr nachfahrenden Zeugin, fuhr die Fahrschülerin in angemessener Geschwindigkeit an die Kurve heran.
Hinsichtlich des Unfallhergangs, bei dem am Leichtkraftrad ein Sachschaden in Höhe von cirka 2.000 Euro entstanden war, wird nun gegen den verantwortlichen Fahrlehrer und die Fahrschülerin ermittelt.

Vorfahrtsunfall

Goldbach. 7.500 Euro Sachschaden ist die Bilanz eines Vorfahrtsunfalls am Dienstagvormittag um 11 Uhr in der Aschaffenburger Straße. Eine 60-jährige Suzuki-Fahrerin befuhr zunächst die Raiffeisenstraße in Goldbach in Richtung Aschaffenburger Straße. An der Einmündung zur Aschaffenburger Straße bog sie nach links ab, ohne die von rechts kommende, vorfahrtsberechtigte Renault-Fahrerin gewähren zu lassen. Dabei kam es zu einem Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge.
Nach ersten Erkenntnissen wurde keine der beiden Frauen verletzt.


Frontalzusammenstoß zwischen Mercedes und VW

Glattbach. Eine 38-jährige Mercedes-Fahrerin fuhr am Dienstag gegen 17:30 Uhr an einer Reihe im Bommichring geparkter Fahrzeuge vorbei und bemerkte dabei offensichtlich einen entgegenkommenden VW zu spät. Trotz Bremsversuche beider Beteiligter kam es zu einem Frontalzusammenstoß zwischen den beiden Fahrzeugen. Dabei erlitt die 38-Jährige einen Schock und wurde vor Ort durch den Rettungsdienst ärztlich versorgt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von cirka 3.000 Euro.

Werkzeuge von Baustelle entwendet

Mainaschaff. Von einer Baustelle in einem Neubau in der Robert-Koch-Straße, entwendete am Montagabend, in der Zeit zwischen 22 Uhr und 22:45 Uhr, ein bislang unbekannter Täter mehrere Werkzeuge und Gegenstände im Gesamtwert von cirka 1.800 Euro. Nachdem er sich Zutritt zum Neubau verschafft hatte, nahm er unter anderem einen Bohrhammer von Bosch, eine Stichsäge von Pipsite, einen Boschschrauber von Hilti, einen Winkelschleifer sowie weiteres Werkzeug an sich. Zudem erbeutete er zwei silberne Leuchten und ein blaues Radio des Herstellers Makita. Beim Verlassen der Baustelle wurde er von einem Zeugen bemerkt und angesprochen. Daraufhin flüchtete der Dieb. Er wird wie folgt beschrieben: - cirka 25 Jahre alt, - cirka 1,80 Meter groß, - schlanke Figur, - er war bekleidet mit einem Sportanzug und einer schwarzen Strickmütze. Der Sportanzug bestand aus einem dunklen Oberteil und einer helleren Hose mit weißen seitlichen Streifen. Nach Angaben des Zeugen handelte es sich augenscheinlich um einen Osteuropäer.

Eine weitere Zeugin nahm bereits einige Tage vor dem Diebstahl eine verdächtige Wahrnehmung im Bereich der Baustelle wahr. Demnach schlich nach ihren Angaben ein älterer Mann um den Neubau. Anschließend stieg er in einen Pkw mit Darmstadter Zulassung. Das Fahrzeug wurde von einem jüngeren Mann gesteuert. Ob die beiden Verdächtigen mit dem Diebstahl im Zusammenhang stehen, ist bislang nicht geklärt. Gegen den unbekannten Werkzeugdieb wird jetzt ermittelt.
Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.

Zwei Fahrräder aus Abstellraum entwendet

Goldbach. Im Laufe des Dienstagnachmittag wurden der Polizeiinspektion Aschaffenburg zwei Fahrraddiebstähle gemeldet. Aus dem unverschlossenen Fahrradabstellraum eines Mehrfamilienhauses in der Schergstraße, entwendete ein bislang Unbekannter, in der Zeit von Samstag, 18 Uhr, bis Montag, 22 Uhr, zwei Fahrräder. Es handelt sich hierbei um ein Mountainbike des Herstellers Blaster in den Farben weiß und rot im Wert von 250 Euro. Weiterhin wurde ein blau-rotes Kinderfahrrad des Herstellers Winora / Bandito im Wert von 100 Euro entwendet. Beide Fahrräder waren mit einem Spiralschloss gesichert.
Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.


Ermittlungen gegen Sperrmüllsammler wegen Diebstahls

Kleinostheim. Am späten Dienstagabend wurden in der Alte Poststraße drei Bulgaren angehalten und kontrolliert. Die drei Männer im Alter zwischen 24 und 47 Jahren waren in einem Lkw aus dem Main-Taunus-Kreis unterwegs und sammelten nach eigenen Angaben Sperrmüll. Bei der Kontrolle ihres Transporters wurden unter anderem drei Waschmaschinen und eine Schubkarre vorgefunden. Die Polizei ermittelt nun gegen die drei Männer wegen verschiedener Verstöße. Im Rahmen der Ermittlungen werden die Besitzverhältnisse der Gegenstände geklärt. Weil sie keine Berechtigung zum Einsammeln dieser Gerätschaften hatten, liegt zumindest eine Ordnungswidrigkeit nach dem Kreislaufwirtschaftsgesetz vor.

Kotflügel eines VW beschädigt

Mainschaff. Den Kotflügel eines schwarzen VW Passat beschädigte ein Unbekannter in der Zeit zwischen Montag, 18:15 Uhr, und Dienstag, 18:10 Uhr. In dieser Zeit parkte das Fahrzeug am Straßenrand der Neubaustraße. Aufgrund des Schadensbildes stammen die Lackkratzer am hinteren linken Kotflügel nicht von einem Unfall. Die Schadenshöhe wird mit 200 Euro beziffert.
Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.

Sonstiges

Längere Dieselspur auf der B 26 Laufach. Aufgrund eines technischen Defekts verlor am Dienstagmittag gegen 14 Uhr ein Lkw Diesel. Die Dieselspur zog sich ab der Abzweigung Rothenbuch über mehrere Kilometer auf der Bundesstraße 26 bis nach Hösbach. An einer Ampelkreuzung im Bereich der Industriestraße in Hösbach musste der Lkw-Fahrer verkehrsbedingt halten. Dabei fing der Motorraum zu qualmen an. In der Industriestraße hielt der Fahrer daraufhin sein Gefährt an. Dabei bemerkte er die gerissene Kraftstoffleitung. Für die Beseitigung der Dieselspur waren die Wehren Rothenbuch und Laufach im Einsatz.
 

Ungeprüfte Originalmeldungen der Polizei Aschaffenburg

Main-Echo NEWS

Aktuelle Nachrichten aus deiner Region direkt auf dein Handy.