Aschaffenburg

Wegen vergessener Wurst: Feuerwehr-Einsatz in Aschaffenburg

Polizei Aschaffenburg

Am Montag, um 20:15 Uhr, wurde über Notruf eine Rauchentwicklung aus einer Wohnung in der Zobelstraße gemeldet. Beim Eintreffen von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei konnte festgestellt werden, dass ein offensichtlich stark betrunkener 64-jähriger Mann sich in einem Topf eine Fleischwurst heiß machen wollte. Anschließend hatte er das Essen vergessen und war eingeschlafen. Durch die später entstandene Rauchentwicklung wurden die Rettungskräfte auf den Plan gerufen. Nun erwartet den Bürger eine Anzeige nach dem Landesstraf- und Verordnungsgesetz zur Verhütung von Bränden.

Stadt Aschaffenburg

Fahrt unter berauschenden Mitteln
Am Pfingstmontag, gegen 9 Uhr, wurde in der Frohsinnstraße ein 62-jähriger Mann mit seinem Mofa zu einer allgemeinen Verkehrskontrolle angehalten. Hierbei fiel den Ordnungshütern auf, dass er starke Ausfallerscheinungen vorwies. Der Zweiradfahrer gab an, dass er diverse Medikamente einnehme, die das Fahrverhalten negativ beeinflussen können. Aus diesem Grund wurde die Weiterfahrt unterbunden und eine Blutentnahme zur Feststellung seiner Fahrtüchtigkeit angeordnet, welche auf der Dienststelle durch eine Ärztin durchgeführt wurde.
 
Verstoß 0,5-Promille-Grenze
Am Montagabend, gegen 22 Uhr, wurde der 45-jährige Fahrer eines Pkw Toyota in der Ebersbacher Straße zur Kontrolle angehalten. Hierbei fiel den Polizeibeamten seine leichte Alkoholisierung auf. Ein Test am gerichtsverwertbaren Alkomaten ergab einen Wert von über 0,5 Promille. Den Berufskraftfahrer erwartet nun ein Fahrverbot von mindestens einem Monat und eine Geldbuße von 500 Euro.
 
Auto beschädigt
In der Zeit von Sonntag, 17 Uhr bis 17:30 Uhr, wurde in der Keplerstraße der Lack an einem Pkw Nissan, Farbe Lila, von einem unbekannten beschädigt. Es entstand ein Sachschaden von mindestens 1.500 Euro.

Kreis Aschaffenburg

Reifenplatzer
Großostheim. Am Pfingstmontag, gegen 11:40 Uhr, befuhr eine 56-jährige Frau mit ihrem Leichtkraftrad die Hochzeitsstraße in Richtung Dorfmauerweg. Plötzlich platzte der hintere Reifen an ihrem Zweirad, worauf die Fahrerin die Kontrolle über das Fahrzeug verlor und zu Boden stürzte. Sie erlitt eine Schulterverletzung und Abschürfungen, die zur Abklärung eine medizinische Begutachtung im Klinikum Aschaffenburg erforderlich machten. An der Yamaha entstand ein Schaden von 100 Euro.
 
Fahrradsturz mit Folgen
Mainaschaff. Am Montag, um 13:50 Uhr, stürzte ein 63-jähriger Mann auf dem Radweg von Aschaffenburg in Richtung Mainaschaff ohne Fremdverschuldung von seinem Fahrrad. Er erlitt hierbei Schürfwunden und Prellungen, der Schaden am Rad wird auf 50 Euro geschätzt.
 
Fahrradsturz
Goldbach. Gegen 18:30 Uhr am Montag, fuhr eine 57-Jährige mit einer befreundeten Person über einen Flurweg vom Sportplatz Unterafferbach in Richtung Johannesberg. Ohne Fremdbeteiligung stürzte sie in einer Rechtskurve zu Boden und erlitt hierbei vermutlich einen Knochenbruch. Zur medizinischen Versorgung musste sie ins Klinikum Alzenau-Wasserlos verbracht werden. Am Fahrrad entstand kein Sachschaden.
 
Betäubungsmittelkontrolle
Haibach. Am Montag, gegen 17 Uhr, wurde in der Ringwallstraße eine Personengruppe von einer Polizeistreife kontrolliert. Hierbei konnten die Beamten bei einem 15-jährigen Schüler eine geringe Menge Marihuana entdecken, ein 18-Jähriger hatte ebenfalls eine geringe Menge Betäubungsmittel und einen Crusher dabei. Das Rauschgift wurde sichergestellt, Anzeige wird vorgelegt.
 
Spendenbox gestohlen
Laufach. Zwei Frauen betraten am Pfingstmontag, gegen 15:20 Uhr, ein Tankstellengebäude und nahmen diverse Artikel aus den Regalen, um die Kassiererin nach den Preisen zu befragen. Offensichtlich arbeiteten die beiden Frauen arbeitsteilig und lenkten die Aufsichtsperson ab. Nachdem die Unbekannten das Tankstellengelände verlassen hatten, wurde das Fehlen einer Spendenbox mit etwa 100 Euro Inhalt bemerkt. Die Täterinnen werden wie folgt beschrieben:
Beide cirka 165 Zentimeter groß, 40 Jahre alt, kräftig, bodenlanger schwarzer Rock, eine trug eine schwarze, die andere eine blaue Stoffjacke.
Hinweise auf die unbekannten Diebinnen werden unter der Telefonnummer 06021/857-2230 der Polizeiinspektion Aschaffenburg erbeten.
Polizei
Main-Echo NEWS

Aktuelle Nachrichten aus deiner Region direkt auf dein Handy.