Was hat blauer Van mit Einbruchsversuch zu tun?

Polizei Unterfranken

Versuchter Einbruch in Wohnung – Polizei nimmt Hinweise entgegen
 
FRAMMERSBACH, LKR. MAIN-SPESSART. Am Sonntagvormittag hat ein Einbrecher versucht, in ein Einfamilienhaus einzusteigen. Eventuell hat bei der Tat ein Van eine Rolle gespielt, der von einem Nachbarn beobachtet wurde. Die Polizeiinspektion Lohr am Main hat die Ermittlungen aufgenommen und hofft auf Zeugenhinweise.
 
In der Zeit zwischen 09:00 Uhr und 10:00 Uhr hatte sich der Unbekannte an der Haustüre des Wohnhauses an der Dreispitze zu schaffen gemacht. Neben einer beschädigten Glasfüllung hinterließ der Täter auch Hebelspuren an der Türe. In das Innere des Hauses war er nicht vorgedrungen. Der Sachschaden wird auf 300 Euro geschätzt.
 
Ein Nachbar hatte kurz vor dem Einbruch einen verdächtigen Van in dunkelblauer Farbe beobachtet, der langsam durch die Straße fuhr. Eine Frau sei auch im Bereich des Tatortes aus dem Fahrzeug mit deutschem Kennzeichen, Anfangsbuchstaben „HH“, ausgestiegen. Sie war etwa 30 Jahre alt und dunkel gekleidet. Nach den Beobachtungen des Nachbarn handelte es sich um einen älteren Pkw, etwa 10 Jahre alt.
Ein weiterer Zeuge gibt an, einen dunklen Van beobachtet zu haben, der durch die Straße an der Dreispitze gefahren war.  Bei dem Fahrzeug soll es sich um einen dunkelblauen Opel Zafira, älteres Modell gehandelt haben.

 
Die Polizeiinspektion Lohr am Main hat die ersten Ermittlungen aufgenommen und hofft jetzt auch auf Zeugenhinweise. Wer genaue Angaben zum Kennzeichen des verdächtigen Pkw machen kann oder auch sonst Verdächtiges beobachtet hat, wird gebeten, sich unter Tel. 09352/8741-0 zu melden.

Originalmeldung des Polizeipräsidium Unterfranken
Main-Echo NEWS

Aktuelle Nachrichten aus deiner Region direkt auf dein Handy.