Polizei Miltenberg

Vier Einbrüche innerhalb eines Tages - vermutlich ein- und derselbe Täter

Richelbach - Im ersten Fall lag die Tatzeit zwischen Samstag und Montag, 17.30 Uhr. Hier war der Täter in das Gemeinschaftshaus in der Schulstr. 1 eingebrochen. Insgesamt waren sechs Türen offensichtlich mit großer Gewalt eingetreten bzw. aufgerissen worden, der Sachschaden beträgt ca. 800 Euro. Schränke und Schubladen wurden durchsucht, der Täter ist jedoch nicht fündig geworden.

Bürgstadt - Im zweiten Fall lag die Tatzeit zwischen Mittwoch vergangener Woche, 13.15 Uhr und Montag dieser Woche, 12.00 Uhr. Ziel des Einbrechers war ein Kiosk in der Erfstr. beim Schwimmbad in. Der unbekannte Täter überstieg den ca. 180 cm hohen Holzzaun und versuchte dann, den Rolladen mit unterschiedlichem Werkzeug herauszureißen, was ihm jedoch mißlang, weil der Rolladenrahmen mit Stahl verstärkt ist. Der entstandene Schaden beträgt ca. 100 Euro.

Bürgstadt - Im dritten Fall kann die Tatzeit eingeschränkt werden zwischen Sonntag, 14.00 Uhr und Montag, 17.30 Uhr. Tatort war das Vereinsheim des Musikvereins Germania eV in der Erfstraße. Hier war der Täter durch das Toilettenfenster eingestiegen, das er zuvor aufgehebelt hatte, wodurch ein Schaden in Höhe von ca. 100 Euro entstanden war. Um besser einsteigen zu können, hatte er zuvor eine am Tatort vorgefundene Palette an der Hauswand aufgestellt. Im Gebäude-Inneren hatte er Schränke und Schubladen durchsucht, seine Beute waren ca. 50 Euro Hartgeld.

In diesem Fall gibt es noch eine Fortsetzungsgeschichte, den vierten Fall. Der zuvor angeführte Einbruch wurde am Dienstag gegen 08.00 Uhr polizeilich aufgenommen. Ca. 1,5 Stunden später wurde am selben Objekt erneut ein Einbruch begangen. Mindestens zwei Täter hatten aus dem aufgebrochenen Fenster acht Kästen Mineralwasser durchgereicht und auf dem Trampelpfad, der um das Schwimmbad herumfährt, abgestellt. Zum Abtransport kam es allerdings nicht mehr, weil die Täter von zwei Zeugen gestört wurden. Von diesen angesprochen flüchteten sie sofort. Ein Kapuzenpulli und zwei Paar Handschuhe mussten sie in der Eile hinterlassen.

Ungeprüfte Originalmeldung der Polizei Miltenberg.

Main-Echo NEWS

Aktuelle Nachrichten aus deiner Region direkt auf dein Handy.