Schollbrunn

Verkehrschaos durch Pannen-Laster in Baustelle

Polizei Aschaffenburg-Hösbach

Panne-Lkw verursacht langen Stau

Schollbrunn. Kurz nach 15 Uhr meldete sich der Fahrer eines Schwertransportes mit Überbreite und gab an, dass in der Baustelle, kurz vor der Anschlussstelle Marktheidenfeld in Fahrtrichtung Würzburg, ein Pannen-Lkw stehen und er selbst mit seinem Koloss nicht vorbeikommen würde. Es könnten nur die Pkws vorbeifahren, jedoch nicht andere Lkws. In kürzester Zeit bildete sich ein Rückstau, der es den anfahrenden Einsatzkräften schwer machte, bis zu dem Pannenfahrzeug vorzurücken. Nachdem im Stau an mehreren PKW die Technik versagte und es eine gewisse Zeit benötigte, bis der LKW aus dem Baustellenbereich entfernt werden konnte, dauerte es bis etwa halb sechs am Abend, ehe sich der Stau langsam auflöste. Zeitweise mussten Verkehrsmeldungen über bis zu 13 km Rückstau vermeldet werden.

Aschaffenburg, (30.04.2018 (Mo), 07:37). Pech hatte ein Reh, das die Autobahn auf Höhe Aschaffenburg überqueren wollte. Es wurde von einem 3er BMW erfasst, der in Richtung Würzburg unterwegs war und dabei tödlich verletzt. Bei dem Pkw entstand ein Blechschaden von ca. 2000 Euro.

Pkw auf Pkw

Weibersbrunn, (30.04.2018 (Mo), 13:00). Zu spät erfasste ein 54jähriger die Situation am Anfang der Baustelle nach der Rastanlage Spessart-Süd. Hier musste vor ihm ein Passat-Fahrer verkehrsbedingt abbremsen. Da wohl der Sicherheitsabstand zum vorausfahrenden VW nicht eingehalten wurde, krachte der Opel in das Heck des VWs. Da der Geschwindigkeitsüberschuss nicht so hoch war, blieb der Gesamtschaden -gerade noch- im dreistelligen Bereich. Auch konnten die beiden Unfallbeteiligten ihre Fahrt in Richtung Süden ohne fremde Hilfe fortsetzen.

Polizei Aschaffenburg-Hösbach/kick

Main-Echo NEWS

Aktuelle Nachrichten aus deiner Region direkt auf dein Handy.