A3 bei Aschaffenburg

Verfolgungsjagd - Autodieb rammt Auto und kracht gegen Mauer


Bilderserie, "Verfolgungsjagd - Autodieb rammt Auto und kracht gegen Mauer", Ralf Hettler

Kurz vor 6.30 Uhr war stellte eine Streife der Verkehrspolizeiinspektion Aschaffenburg-Hösbach bei einer Überprüfung fest: Der Wagen vor ihnen auf der A3 bei Aschaffenburg wurde in Holland als gestohlen gemeldet. An der Anschlussstelle Bessenbach/Waldaschaff wollten die Beamten den Ford stoppen, doch statt anzuhalten, gab der Fahrer Gas und fuhr zurück auf die A3.

In der Auffahrt rammte er einen vorausfahrenden VW Polo und raste mit über 160 km/h durch den Baustellenbereich in Richtung Frankfurt. Die Ordnungshüter nahmen die Verfolgung auf. An der Anschlussstelle Goldbach verließ der Flüchtende die Autobahn und raste durch das Ortsgebiet von Goldbach. An der der Kreuzung Hauptstraße/Sachsenhausen endete die Flucht.

Der 36-Jährige krachte mit dem Ford erst gegen eine Mauer, dann gegen die Absperrung einer Baustelle. Der Mann blieb unverletzt, Beamten nahmen den Niederländer vorläufig fest.

Den Fahrer erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen Pkw-Diebstahls, Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Gefährdung des Straßenverkehrs und Unfallflucht. Überdies soll er von Betäubungsmitteln berauscht gewesen sein, die Polizei fand einen Joint in seinem Auto.
 
Die Polizei sucht nun Zeugen: Wem ist der waghalsige Fahrer am Dienstagmorgen aufgefallen? Mindestens ein Rollerfahrer und ein Auto-Fahrer musten dem rasenden Holländer ausweichen und anhalten. Insbesondere diese beiden Verkehrsteilnehmer werden gebeten, sich unter Tel. 06021/ 857-2230 zu melden.

Foto: Ralf Hettler - Bild 1 von 8
Foto: Ralf Hettler - Bild 2 von 8
Foto: Ralf Hettler - Bild 3 von 8
Foto: Ralf Hettler - Bild 4 von 8
Foto: Ralf Hettler - Bild 5 von 8
Foto: Ralf Hettler - Bild 6 von 8
Foto: Ralf Hettler - Bild 7 von 8
Foto: Ralf Hettler - Bild 8 von 8
red/Polizei Unterfranken
Main-Echo NEWS

Aktuelle Nachrichten aus deiner Region direkt auf dein Handy.