Polizei Obernburg

Vekehrsrowdy verfolgt Elsenfelder, bremst ihn aus und tritt gegen Auto

Verlorene Ladung verursacht Unfall

Sulzbach a.Main
Nicht gesicherte Ladung ist Ursächlich für einen Unfall, der sich am Montag Abend gegen 20.30 auf der Staatsstraße 2313 zwischen der Mainbrücke und dem Ortseingang Sulzbach ereignete. Zur Unfallzeit fuhr ein ukrainischer Autoaufkäufer mit seinem Kleintransporter samt Anhänger von Sulzbach Richtung „Blaues Wunder“. Da er auf der Ladefläche seines Kfz-Anhängers einen Autoreifen nicht gesichert hatte, machte sich dieser selbstständig und prallte dort in einen entgegenkommenden Pkw Toyota. An diesem wurde durch den Reifen ein erheblicher Schaden in Höhe von ca. 2000 Euro angerichtet.
Bei der Unfallaufnahme wurde durch die eingesetzten Beamten bei dem Unfallfahrer eine Sicherheitsleistung erhoben.

Vekehrsrowdy verfolgt Elsenfelder, bremst ihn aus und tritt gegen Auto

Obernburg a.Main
Am Montag Abend gegen 18.00 Uhr wurde ein Elsenfelder mit seinem Pkw auf der Strecke zwischen Mömlingen und Eisenbach von einem Verkehrsrowdy mehrfach durch dichtes Auffahren belästigt. Als der Elsenfelder mit seinem Fahrzeug von der B 426 ins Gewerbeegebiet „Im Weidi“ abbog, folgte ihm der rabiate Autofahrer mit seinem A3, überholte den Elsenfelder und bremste ihn danach aus.
Der Audifahrer stürzte hierauf sofort aus seinem Fahrzeug, lief zu dem ausgebremsten pkw und trat diesem eine Delle in den linken vorderen Kotflügel. Danach setzte er sich wieder in seinen Audi und fuhr davon.
Der Unbekannte benutzte den Pkw vermutlich zu einer Probefahrt, da er rote MIL-Kennzeichen benutzte. Er wird als athletisch, 175 m groß, kräftig und ca. 30 Jahre alt beschrieben.
Die Polizei bittet den Fahrer eines braun-metallic-farbenen Pkw, der sich im Gegenverkehr befand und auch angehalten hatte, sich als Zeuge zur Verfügung zu stellen.

Betrügerische Anrufe

Leidersbach/Sulzbach
Gleich zweimal versuchten Unbekannte Betrüger am Montag, ältere Menschen um ihr Geld zu prellen.
Sowohl aus Leidersbach als auch Sulzbach war mitgeteilt worden, dass sich dort Unbekannte am Telefon als Mitarbeiter der Sulzbacher Sparkasse ausgaben. Unter dem Vorwand, die EDV-Anlage sei ausgefallen und man müsse nun versuchen, den Kontostand, Kontonummer und ähnliches rekonstruieren, versuchten die Anrufer, die älteren Gesprächspartner auszuspähen.
In einem Fall wurden die Angerufenen sogar aufgefordert, zur Bank zu kommen, um dort Geld abzuheben. Man bot sogar an, hierfür ein Taxi zur Wohnung zu schicken. Zur Überprüfung, ob daheim aufbewahrtes Geld auch kein Falschgeld sei, erging auch gleich noch die Aufforderung, dieses Geld auch noch mitzubringen. Glücklicherweise ließen sich die Angerufenen nicht übers Ohr hauen. Ein Rückruf bei der Bank ergab, dass die ganze Geschichte erfunden war. Sie sollte lediglich dazu dienen, die Angerufenen zur Bank zu locken, um dort abgehobenes oder eventuell mitgebrachtes Geld zu ergaunern.

Arbeitsunfall

Mönchberg
Zu einem Arbeitsunfall mussten Beamte der PI Obernburg am Montag Vormittag gegen 11.00 Uhr ausrücken.
Im Spitzensteinweg waren Bauarbeiter mit Abrissarbeiten am Sanitärhäuschen am ehemaligen Festplatz beschäftigt. Hierbei stürzte die Giebelmauer bei Arbeiten eines Baggerfahrers ein,
der eigentlich lediglich den Dachstuhl des Gebäudes mit der Baggerschaufel bearbeitete. Ein anderer Arbeiter, der gerade unterhalb der Giebelmauer stand, wurde von einem herunterfallenden ca. 50x50 cm großen Stein getroffen und erlitt eine offene Fraktur am Bein.
Der Verunfallte wurde von Helfern des BRK erstversorgt uns ins Erlenbacher Klinikum verbracht.

Hinweise an die Polizeiinspektion Obernburg, 06022 / 629 – 0

Ungeprüfte Originalmeldungen der Polizei.

 

Main-Echo NEWS

Aktuelle Nachrichten aus deiner Region direkt auf dein Handy.