Obernburg

Unfallflucht in Klingenberg - Polizei sucht blauen Pritschenwagen

Polizei Miltenberg

Unfallflucht - blauer Pritschenwagen mit MIL-Kennzeichen gesucht
Klingenberg a.Main
Ein Fußgänger ist am Montag Nachmittag gegen 16.15 Uhr in der Ludwigstraße von einem blauen Pritschenwagen gestreift worden. Hierbei wurde der 22-Jährige leicht verletzt. Zur Unfallzeit war der Fußgänger auf dem Gehweg in der Ludwigstraße Richtung Rathaus unterwegs. Zur gleichen Zeit fuhr, von Erlenbach kommend, ein blauer Pritschenwagen in die gleiche Richtung.

Auf Grund der Fahrbahnenge fuhr der Pritschenwagenfahrer etwas zu weit rechts und streifte im Rechtskurvenbereich den jungen Mann. Dieser wurde am Kopf vom rechten Außenspiegel des Pritschenwagens getroffen und erlitt hierbei starke Prellungen. Der Leichtverletzte lief dem blauen Pritschenwagen noch hinterher um auf den Unfall aufmerksam zu machen. Dessen Fahrer gab jedoch Gas und entfernte sich von der Unfallstelle. touchiert. Möglicherweise hatte er den Unfall auch nicht bemerkt.
  
Geparkter Pkw angefahren
Großwallstadt
Ein Unfallflucht ist am Montag früh bei der Polizei in Obernburg angezeigt worden. Vermutlich zwischen Samstag Nachmittag und Montag früh, 06.00 Uhr streifte hier ein noch unbekannter Pkw-Fahrer einen in der Schmalzgasse 2 am rechten Fahrbahnrand geparkten Pkw Toyota. Der schwarze Auris wurde hierbei im Bereich der Heckstoßstange beschädigt, der Sachschaden beläuft sich auf ca. 750 Euro.
 
Geldbörse entwendet
Leidersbach, Volkersbrunn
Während eines Fußballturnieres am Freitag, 01.07.16, in der Zeit von 17.00-23.00 Uhr entwendete ein noch Unbekannter eine Geldbörse. Diese war leichtsinnigerweise in einer Nebenhalle beim Sportlerheim unbeaufsichtigt in der Umkleide zurückgelassen worden. Als der 21-jährige Kicker zum Ende des Turnieres seine Sachen packte, stellte er das Fehlen seiner Brieftasche fest.
 
Überladener Holzlaster aus dem Verkehr gezogen
Elsenfeld
Einen überladenen Holzlaster haben Beamte der Verkehrspolizei Aschaffenburg im Rahmen einer Schwerverkehrskontrolle am Montag Vormittag gegen 10.30 Uhr vorübergehend aus dem Verkehr gezogen. Der Holzzug war den Beamten auf der B469 in Obernburg aufgefallen und konnte anschließen in der Glanzstoffstraße einer Kontrolle  unterzogen werden.

Hierbei stellten die Beamten fest, dass der verantwortliche Kraftfahrer fast 5000 kg Buchenholz zu viel aufgeladen hatte (12 Prozent Überladung). Die Überprüfung der Fahrzeugtechnik erbrachte ebenfalls einen gravierenden Mangel am ABS. Obwohl das Fehlerdisplay dem Kraftfahrer anzeigte, dass sein ABS nicht richtig funktioniert, war er weitergefahren.

Die Beamten der VPI eskortierten den Lkw zu einem Fachbetrieb, wo der gefährliche Mangel behoben werden konnte. Nach erfolgter Reparatur konnte der Kraftfahrer seine Fahrt fortsetzen.
 
Hinweise an die Polizeiinspektion Obernburg, 06022 / 629 – 0
Polizei
Main-Echo NEWS

Aktuelle Nachrichten aus deiner Region direkt auf dein Handy.