Polizei Alzenau

Unfall mit Leichtverletzten - 6.000 Euro Sachschaden

Alzenau, Lkrs. Aschaffenburg. Ein Leichtverletzte und 6000 Euro Sachschaden - das ist die Bilanz eines Unfalls, der an der Einmündung Mühlweg und Umgehungsstraße am Freitag gegen 15.00 Uhr entstand. Eine Mazdafahrerin befuhr den Mühlweg von Alzenau Mitte kommend in Richtung Wasserlos als zur gleichen Zeit eine VW-Fahrerin ihrerseits die Umgehungsstraße nach links in den Mühlweg einbog. Hierbei übersah die Mazdafahrerin die derzeitige Vorfahrtsregelung an der Einmündung und beachtete den Vorrang der auf der Vorfahrtsstraße befindlichen VW-Fahrerin nicht, sodass es zum Zusammenstoß kam. Die VW-Fahrerin wurde leicht verletzt. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden und die Freiwillige Feuerwehr Alzenau war zwecks Säuberungsarbeiten vor Ort.

Radfahrer verletzt

Alzenau, Lkrs. Aschaffenburg. Eine Opelfahrerin fuhr vom Parkplatz eines Baumarktes in der Daimlerstraße und bog nach rechts ab. Im gleichen Moment querte ein 33-jähriger Radfahrer, der aus Richtung Industriestraße in falscher Richtung auf dem Gehweg fuhr und stieß mit ihr zusammen. Dadurch stürzte er und zog sich leichte Verletzungen zu. Insgesamt entstand am Pkw und Fahrrad 1200 Euro Sachschaden.

Verletzte nach Kerbbesuch

Königshofen, Lkrs. Aschaffenburg. Gegen 02.10 Uhr liefen ein 18-jähriger und zwei 17-jährige von der Kerb nach Hause als sie im Eichengrundweg von einem Unbekannten angesprochen wurden. Im Laufe des Gesprächs kamen die vier in Streit und der junge Mann, ca. 25 Jahre alt, athletische, schlanke Gestalt schlug nacheinander auf die Heranwachsenden ein. Der Täter hatte sich zuvor als "Felix" vorgestellt und mit seinen Kampfsportfähigkeiten angegeben.

Ungeprüfte Originalmeldung der Polizei Alzenau.

 

Main-Echo NEWS

Aktuelle Nachrichten aus deiner Region direkt auf dein Handy.