Aschaffenburg

Unfall beim Roller fahren - Neunjähriger im Krankenhaus

Polizei Aschaffenburg

Am Montag gegen 16:50 Uhr ist ein neunjähriger auf seinem Tretroller auf dem Bürgersteig in der Pfarrer-Scherpf-Straße in Richtung Ahornweg unterwegs gewesen. An der Kreuzung zum Ulmenweg fuhr er geradeaus auf die Fahrbahn, ohne auf den Verkehr zu achten und kollidierte dort mit dem von links kommenden VW einer 62-Jährigen, welche auf dem Ulmenweg in Richtung Schönbusch unterwegs war. Die VW-Fahrerin hatte keine Möglichkeit zu bremsen oder auszuweichen und erfasste den Jungen mit der Motorhaube. Er zog sich diverse Schürfwunden zu und wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Schaden an Roller und Pkw liegt bei circa 2050 Euro.

Radler stürzt nach Vollbremsung - Verursacher fährt weiter

Bereits vergangenen Mittwoch gegen 15:40 Uhr ist ein 51-Jähriger mit seinem Rad auf der Auhofstraße in stadteinwärtiger Richtung unterwegs gewesen. Kurz vor der Einmündung zur Erlenmeyerstraße wurde er dann von einem Lkw überholt, welcher im Anschluss direkt in die Erlenmeyerstraße nach links abbog. Um eine Kollision mit dem Laster zu vermeiden, musste der Radler eine Vollbremsung vollziehen und stürzte dadurch von seinem Fahrrad. Der Fahrer des Lkw bremste zwar kurz ab, fuhr aber schließlich ohne weitere Veranlassung von der Unfallstelle. Der 51-Jährige erlitt dadurch eine Fraktur am Handgelenk und begab sich selbständig in ein Krankenhaus. Die Polizei wurde erst wenige Tage später aufgesucht. Der Sachbearbeiter sucht nun nach Zeugen, die Angaben zu dem unbekannten Lkw geben können. Es muss sich um ein kleineres Modell handeln, mit einer hellen Grundfarbe, einem seitlichen Aufdruck und einer Aschaffenburger Zulassung. Über Fabrikat oder das komplette Kennzeichen ist nichts weiter bekannt.

Weitere Hinweise zu dem unbekannten Fahrzeug nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.

 

Fußgängerin von Pkw erfasst

 

Ein 23-Jähriger wollte am Dienstag um 10:30 Uhr mit seinem Opel von der Luitpoldstraße kommend rückwärts in die Treibgasse einfahren. Dabei übersah er jedoch eine 83-Jährige hinter ihm, welche zu Fuß bei Grünlicht über den Fußgängerüberweg in Richtung Stadthalle laufen wollte. Durch den Anstoß mit dem Heck stürzte die Dame auf die Fahrbahn und zog sich eine offene Fraktur am Sprunggelenk zu. Sie wurde in ein Krankenhaus gebracht. Am Pkw entstand kein Schaden.

Unfallflucht

Ein unbekanntes Fahrzeug ist am Montag zwischen 08:20 Uhr und 13:15 Uhr an einem geparkten Suzuki hängen geblieben. Der weiße Pkw stand in der Zeit im Parkhaus am Hauptbahnhof in der Elisenstraße auf dem zweiten Parkdeck. Die Summe des Schadens im Bereich des Kotflügels vorne rechts liegt bei rund 300 Euro. Hinweise zu dem flüchtigen Fahrzeug nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.

Widerstand gegen Polizei durch renitenten Ladendieb

Am Montag gegen 18:00 Uhr wurden drei Polizeibeamte der Aschaffenburger Bundespolizei zu einem Ladendiebstahl in eine Drogerie im Hauptbahnhof in der Ludwigstraße gerufen. Ein 39-Jähriger hatte dort Spirituosen im Wert von rund 15 Euro gestohlen. Der Dieb wehrte sich jedoch massiv gegen die Maßnahmen der Bundespolizisten und versuchte auch einem 56-jährigen Beamten einen Kopfstoß zu verpassen. Daraufhin wurde er gefesselt und in die Dienststelle der Bundespolizei am Hauptbahnhof gebracht.

Da der 39-Jährige jedoch nicht aufhörte sich gegen die Festnahme zu wehren, weiter um sich trat, spukte und Drohungen und Beleidigungen gegenüber den Beamten äußerte, wurde die Polizeiinspektion Aschaffenburg mit drei Streifen zur Unterstützung gerufen. In den Räumlichkeiten am Bahnhof solle schließlich noch auf Anordnung seitens der Staatsanwaltschaft Aschaffenburg eine Blutentnahme bei dem 39-Jährigen durchgeführt werden. Doch auch bei dem praktizierenden Arzt machte der Mann keine Ausnahme und setzte sich auch gegen dessen Maßnahmen massiv zur Wehr, so dass die Blutentnehme nur unter großen Kraftaufwand durchgeführt werden konnte.

In seinem Wahn schlug der Widerständler weiter seinen Kopf gegen die Wand des Haftraumes und zog sich zusätzlich eine Kopfplatzwunde zu. Auch gegenüber den Beamten der Polizeiinspektion Aschaffenburg sprach der 39-Jährige Drohungen aus und beleidigte sie massiv. Bei der Durchsuchung seiner Sachen wurden einige Duzend Gramm Marihuana aufgefunden und sichergestellt. Auf Grund der Gesamtumstände und des absolut aggressiven und eigengefährdeten Verhalten des Widerständlers wurde dieser schließlich noch in der Nacht in ein Bezirkskrankenhaus gebracht. Gegen ihn wird nun unter anderem wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Beleidigung, Bedrohung, versuchter Körperverletzung, Rauschgiftbesitz und Ladendiebstahl ermittelt.

Kreis Aschaffenburg

Motorradfahrer fährt auf Pkw auf

Laufach. Eine 29-Jährige fuhr am Dienstagmorgen um 07:25 Uhr mit ihrem VW auf der Aschaffenburger Straße im Ortsteil Frohnhofen. Da auf einmal ein kleiner Hund auf die Fahrbahn lief, musste die junge Frau ihren Wagen abbremsen, um eine Kollision mit dem Tier zu vermeiden. Dies gelang auch und der kleine Vierbeiner lief unbeschadet von Dannen. Ein 19-Jähriger, welcher hinter dem Pkw fuhr, kam leider nicht so glimpflich davon. Er erkannte auf Grund der tiefstehenden Sonne die Situation zu spät und fuhr auf das Heck des VWs auf. Er stürzte auf die Fahrbahn und zog sich leichte Verletzungen im Bauchbereich zu. Er wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Die Höhe des Gesamtschadens an beiden Fahrzeugen liegt bei rund 3500 Euro.

Zwei Unfallfluchten im Landkreis

Stockstadt a. Main. / Goldbach. Am Montag zwischen 08:25 Uhr und 09:40 Uhr ist ein unbekanntes Fahrzeug an einem BMW hängen geblieben und hat dadurch an diesem einen Schaden am Heck verursacht. Der schwarze 3-er stand in der Zeit auf öffentlichem Verkehrsgrund in der Obernburger Straße in Stockstadt. Die Summe des Schadens beläuft sich auf etwa 500 Euro. Rund 2000 Euro hoch ist die Schadenssumme an einem Lkw des Fabrikats IVECO, welcher ebenfalls von einem unbekannten Fahrzeug beschädigt wurde. Der Lkw stand gegen 13:30 Uhr am Fahrbahnrand in der Aschaffenburger Straße in Goldbach, als dieser ebenfalls von einem Lastkraftwagen angefahren wurde. Dabei soll es sich laut Zeugenaussage um einen Lkw mit polnischer Zulassung gehandelt haben. Mehr ist über das Verursacherfahrzeug jedoch nicht bekannt. Weitere Hinweise zu einem der unbekannten Fahrzeuge nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.

Fahrraddiebstahl

Johannesberg. Bereits am Sonntag gegen 19:00 Uhr hat ein unbekannter Täter ein Rad der Marke „Shimano“ gestohlen. Das silberne Fahrrad stand zu dieser Zeit für einen kurzen Augenblick unverschlossen in einem Hof in der Oberafferbacher Straße. Dieser Moment genügte dem Dieb und er nahm das Rad im Wert von rund 50 Euro mit.

Geldbörsendiebstahl

Stockstadt a. Main. Ein unbekannter Täter hat am Montag gegen 12:00 Uhr den Geldbeutel einer Kundin in einem Discounter in der Industriestraße gestohlen. Die Dame hatte ihre rote Börse in ihrem Einkaufskorb unter einer Stofftasche liegen. Eine ihr unbekannte Frau hielt sich für einen kurzen Moment auch sehr nahe an ihrem Einkaufswagen auf. Diese war etwa 170 Zentimeter groß, circa 50 Jahre alt, schlank und war komplett schwarz gekleidet. In dem Geldbeutel waren sämtliche Ausweisdokumente und Bankkarten der Frau.

Diebstahl aus Pkw

Rothenbuch. Aus einem KIA hat ein unbekannter Täter zwischen Montag 20:30 Uhr und Dienstag 06:30 Uhr eine Tasche mit Kosmetika gestohlen. Das Handschuhfach und eine weitere Tasche wurden noch durchwühlt, jedoch nichts weiter entwendet. Wie der Täter in den Pkw gelang ist nicht bekannt. Aufbruchspuren waren keine erkennbar. Der Pkw stand in der Zeit auf öffentlichem Verkehrsgrund in der Gartenstraße.

Hinweise zu der unbekannten Frau oder sonst einer tatverdächtigen Person in beiden anderen Fällen nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.

dc/Meldungen der Polizei Aschaffenburg

Main-Echo NEWS

Aktuelle Nachrichten aus deiner Region direkt auf dein Handy.