Erlenbach

Um Geld für Benzin betrogen

Polizei Marktheidenfeld

Mehrere aufmerksame Verkehrsteilnehmer meldeten dies der Polizei. Bei der Kontrolle konnte bei dem Mann ein dreistelliger Geldbetrag aufgefunden werden. Da die Bettelei eindeutig in betrügerischer Absicht erfolgte, wird eine Anzeige an die zuständige Staatsanwaltschaft erstattet. In diesem Zusammenhang wird, auch schon zum wiederholten Male, vor dieser Betrugsmasche gewarnt.

Zusammenstoß im Kreuzungsbereich - 6000 € Sachschaden

Marktheidenfeld, Lkr. Main-Spessart

Verletzt wurde niemand bei der Kollision zweier Autos an der Kreuzung Baumhofstraße/Äußerer Ring. Der 51-jährige Fahrer eines VW T5 fuhr am Montag, gegen 19:15 Uhr, auf der Baumhofstraße von der Innenstadt kommend. Dabei übersah er die ihm rot zeigende Lichtzeichenanlage und stieß mit der von links kommenden, 28-jährigen Fahrerin eines Ford Mondeo zusammen.

Nötigung und Beleidigung im Straßenverkehr

Marktheidenfeld, Lkr. Main-Spessart

Ein Autofahrer wurde am Sonntag, gegen 15:45 Uhr, von drei unbekannten Motorradfahrern auf seiner Fahrt von Lengfurt nach Marktheidenfeld mehrmals verkehrsrechtlich genötigt und beleidigt. Die Kradfahrer fuhren immer wieder sehr dicht auf, überholten den Autofahrer und bremsten dann nach dem Wiedereinordnen mehrmals bis zum Stillstand ab. Beleidigt wurde er durch provokatives „Gesäßzeigen“. Im Pkw des Mannes saßen noch drei Zeugen. Die Kennzeichen der Motorradfahrer wurden notiert und abschließend Anzeige bei der Polizei erstattet.

Verstoß gegen das Fahrpersonalgesetz

Marktheidenfeld, OT Altfeld, Lkr. Main-Spessart

Zu einem Verstoß gegen das Fahrpersonalgesetz kam es am Montag, gegen 08:40 Uhr. Der 28-jährige Fahrer eines tschechischen Kleintransporters wurde „Am Jöspershecklein“ einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Da er gewerbliche im Güterverkehr unterwegs war, musste er seine Fahrtaufzeichnungen vorweisen. Dabei stellte sich heraus, dass der Mann zwar ordnungsgemäß und vollständig sein Fahrtenbuch führt, er aber nachweislich an acht Tagen hintereinander arbeitete. Nach Zahlung einer Sicherheitsleistung konnte der Mann wieder entlassen werden.

Auffahrunfall

Marktheidenfeld, OT Michelrieth, Lkr. Main-Spessart

4000 € Schaden entstanden bei einem Auffahrunfall in der Grafschaftsstraße am Montag, gegen 17:30 Uhr. Zwei Autofahrerinnen befuhren hintereinander die Straße. Als die vordere ihre Geschwindigkeit verringerte, um am rechten Fahrbahnrand anzuhalten, erkannte die nachfolgende die Situation zu spät und fuhr auf. Es wurde niemand verletzt.

Mit Sattelzug festgefahren

Bishbrunn, Lkr. Main-Spessart

Nur mit Hilfe eines Abschleppunternehmens kam ein festgefahrener Lkw am Montag wieder frei. Der Fahrer eines Sattelzugs befuhr am Montag die Staatsstraße 2312 in Richtung Marktheidenfeld, als er gegen 08:40 Uhr am rechten Fahrbahnrand auf dem Bankett anhalten wollte. Beim Befahren des Banketts gab dieses unter dem 28 Tonnen schweren Lkw nach, sodass dieser sich im weichen Untergrund festfuhr. Die anschließende Bergung zog sich über zwei Stunden hin. Die Straßenmeisterei übernahm die Absicherung.

Mit Marihuana unterwegs

Marktheidenfeld, Lkr. Main-Spessart

Eine geringe Menge Marihuana hatte am Montag, gegen 12:15 Uhr, ein 35-jähriger Mann am Mainufer bei sich. Auf einer Grünfläche fiel der sichtlich nervöse Mann einer Polizeistreife auf. Der Mann zeigte deutliche Auffälligkeiten, die auf einen Konsum von Betäubungsmitteln hindeuteten, er verneinte dies aber. Daraufhin wurden er sowie seine mitgeführten Sachen durchsucht. In einer Jackentasche wurden die Beamten fündig. Nach Durchführung der polizeilichen Maßnahmen wurde der Mann wieder entlassen.

Hoher Sachschaden bei Vorfahrtsmissachtung

Kreuzwertheim, Lkr. Main-Spessart

18.000 € Sachschaden, aber keine Verletzten, ist die Bilanz einer Vorfahrtsmissachtung am Montagmorgen. Die 44-jährige Fahrerin eines Volvos fuhr kurz vor 08:30 Uhr aus der Straße „Herrnwiesen“ in Richtung Dreschhalle. An der dortigen Kreuzung übersah sie - von der Sonne geblendet - den von rechts kommenden 58-jährigen Fahrer eines Seat Leon und stieß mit ihm zusammen. Beide Autos fahren anschließend nicht mehr fahrbereit und mussten durch Abschleppunternehmen geborgen werden.

Kollision beim Überholen - eine leichtverletzte Person

Hafenlohr, Lkr. Main-Spessart

Zur Kollision zweier Autos kam es am Montag beim Überholen eines Lkws. Der 52-jährige Fahrer eines Opel Adam befuhr gegen 06:50 Uhr die Staatsstraße 2315 und scherte zum Überholen eines Lkws aus. Während des Ausschervorgangs scherte auch der nachfolgende 22-jährige Fahrer eines Mercedes aus und wollte den Opel sowie den Lkw überholen. Dabei kollidierte der Mercedes mit dem Opel und ein Leitpfosten wurde umgefahren. Die Beifahrerin im Mercedes verletzte sich leicht. Beide Wagen waren anschließend noch fahrbereit.

Polizei Marktheidenfeld/kick

 

Main-Echo NEWS

Aktuelle Nachrichten aus deiner Region direkt auf dein Handy.