Aschaffenburg

Sturzbetrunkener Radler schlängert grölend an Polizisten vorbei

Polizei Aschaffenburg

Gegen 2:50 Uhr wurden Beamte der Polizeiinspektion Aschaffenburg in der Goldbacher Straße auf den angetrunkenen Fahrradfahrer aufmerksam. Der 31-Jährige fuhr in starken Schlangenlinien, verbotenerweise auf dem Gehweg und einem Sozius auf dem Gepäckträger grölend an den Beamten vorbei, als diese gerade im Begriff waren, eine Verkehrskontrolle durchzuführen. Nach Beendigung der Kontrolle, wurde der Fahrradfahrer, der sich obendrein kaum auf dem Rad halten konnte und mehrfach beinahe auf die Fahrbahn abgekommen wäre, einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei konnte bei ihm eine Alkoholisierung von 1,94 Promille festgestellt werden. Gegen den Fahrradfahrer wurde daraufhin ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eröffnet und er wurde einer Blutentnahme zugeführt.

Weiteres aus Stadt Aschaffenburg

Mofafahrer pöbelt Tankstellenpersonal an

Um 13:40 Uhr am Freitag fuhr ein 53-jähriger Mofafahrer auf ein Tankstellengelände in der Spessartstraße und pöbelte dort ohne ersichtlichen Grund das Tankstellenpersonal und Kunden an. Da er hierbei auffällig nach Alkohol roch, wurden Beamte der Polizeiinspektion Aschaffenburg hinzugezogen. Der 53-Jährige hatte das Tankstellengelände zwischenzeitlich verlassen und konnte in einem angrenzenden Mehrfamilienhaus angetroffen werden. Obwohl er bereits sichtlich unter Alkoholeinfluss stand, hatte er wohl noch nicht genug und gönnte sich ein gerade ein weiteres Bier. Der Mofafahrer wurde zur PI Aschaffenburg verbracht und einer Blutentnahme unterzogen.
 

Junger Mann versucht Haschisch zu verbergen

Am Freitagnachmittag wurde ein 19-Jähriger um 16:30 Uhr in der Reigersbergstraße kontrolliert, da er sich beim Erblicken einer herannahenden Streife der PI Aschaffenburg verdächtig verhielt. Im Rahmen der Kontrolle konnte auch der Grund seines Verhaltens festgestellt werden. Der junge Mann hatte nämlich gerade eine geringe Menge Haschisch in der Hand. Das Rauschgift wurde durch die Beamten sichergestellt und ein Strafverfahren eingeleitet.
 

Landkreis Aschaffenburg

Einbrecher klaut Schmuck aus Haibacher Einfamilienhaus

HAIBACH. Die Abwesenheit der Besitzer hat ein Unbekannter im Lauf der vergangenen Woche ausgenutzt und ist in ein Wohnhaus eingebrochen. Der Langfinger ließ Schmuck mitgehen und flüchtete unerkannt vom Tatort. Die Aschaffenburger Kripo nimmt Zeugenhinweise entgegen.
 
In der Zeit von vergangenem Freitag, 08.00 Uhr, bis Freitag, 17.30 Uhr war ein Unbekannter in ein Einfamilienhaus in der Oskar-Stahl-Straße eingedrungen. Der Einbrecher hatte ein Kellerfenster aufgehebelt und dann im Inneren des Gebäudes die Zimmer durchsucht. Dabei fiel ihm Schmuck in die Hände. Der Wert der Beute steht noch nicht sicher fest.
 
Zeugen war im Bereich der Oskar-Stahl-Straße ein mit zwei Personen besetzter schwarzer VW Golf mit ausländischer Zulassung aufgefallen. Das Fahrzeug könnte mit dem Einbruch in Zusammenhang stehen.
 
Die Kripo Aschaffenburg hat die Ermittlungen aufgenommen und hofft dabei auch auf Hinweise aus der Bevölkerung. Zeugen, die sachdienliche Angaben zu dem VW Golf machen können oder sonstige verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, die zur Aufklärung der Tat beitragen könnten, werden gebeten, sich unter Tel. 06021/857-1732 zu melden.
 

Kathrin Thamm, Polizei Unterfranken

Unter Alkoholeinfluss mit Pkw unterwegs

Großostheim - Bei der Kontrolle eines Toyotafahrers am Freitagabend in der Babenhäuser Straße konnte bei dem 35-Jährigen Alkoholgeruch festgestellt werden. Ein gerichtverwertbarer Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,80 Promille. Den Mann erwartet nun ein Fahrverbot und eine hohe Geldbuße.
 

Von Fahrbahn abgekommen und leichte Verletzungen zugezogen

Heigenbrücken - Am Freitag, gegen 15:30 Uhr, befuhr ein 24-jähriger VW-Fahrer die Kreisstraße 23 von Jakobsthal kommen in Richtung Heigenbrücken. In einer Rechtskurve verlor der junge Mann auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über seinen Pkw und kam nach links von der Fahrbahn ab. Der Pkw überschlug sich in der Folge mehrfach und blieb auf dem Dach liegen. Der Fahrer des VW hatte Glück im Unglück und überstand den Unfall leichtverletzt. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 8.000,- € geschätzt. Aufgrund auslaufender Betriebsflüssigkeiten mussten die Feuerwehren aus Heigenbrücken und Jakobsthal ausrücken und die Fahrbahn säubern.

Fahrrad vom Parkplatz eines Verbrauchermarktes entwendet

Mainaschaff - Bereits am Donnerstag wurde auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes in der Johann-Dahlem-Straße ein Fahrrad der Marke „Univega“ entwendet. Gemäß dem Eigentümer des Fahrrades, der dieses verschlossen auf dem dortigen Fahrradabstellplatz abgestellt hatte, muss sich der Diebstahl zwischen 18:45 und 19:00 Uhr ereignet haben. Zeugen die hierzu Hinweise geben könnten, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Aschaffenburg in Verbindung zu setzen.


Sachdienliche Hinweise zu den ungeklärten Fällen erbittet die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Tel.-Nr. 06021/857-2230.

Ungeprüfte Originalmeldungen der Polizei Aschaffenburg

Main-Echo NEWS

Aktuelle Nachrichten aus deiner Region direkt auf dein Handy.