Aschaffenburg

Streit zwischen Frauen - Lebensgefährte schlägt zu

Polizei Aschaffenburg

Am Freitag, gegen 21:00 Uhr, gerieten zwei Frauen auf einem Fußweg zwischen Inselstraße und Elsavastraße in Streit. Dies hatte zur Folge, dass der 38-jährige Lebensgefährte einer der beiden Damen, den 50-jährigen Lebensgefährten der anderen zu Boden warf und ihn dort mit einigen Fausthieben traktierte. Der 50-Jährige erlitt hierbei leichte Verletzungen in Form von Hämatomen. Eine ärztliche Behandlung war nicht notwendig. Bei Eintreffen einer hinzugezogenen Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Aschaffenburg war der Tatverdächtige bereits nicht mehr vor Ort. Dessen Personalien konnten jedoch schnell ermittelt werden. Ihn erwartet eine Anzeige wegen Körperverletzung.

Unfall in Parkhaus - Verursacher entfernt sich

Aschaffenburg. Am Freitagabend zwischen 19:00 Uhr und 20:00 Uhr wurde ein Audi, der in einem Parkhaus in der Treibgasse abgestellt war, beim Einparken von einem Mercedes touchiert. Durch den Anstoß entstanden an den beiden Pkw ein Gesamtschaden von insgesamt schätzungsweise 2.000,- €. Der noch unbekannte Fahrer des Mercedes entfernte sich, ohne seine Personalien zu hinterlassen von der Unfallstelle, weshalb ein Verfahren wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet wurde.

Ladendetektiv beobachtet Diebstahl

Aschaffenburg. Am Freitag, gegen 16:00 Uhr, konnte der Ladendetektiv eines Verbrauchermarktes in der Schönbornstraße einen 23-Jährigen beobachten, als sich dieser eine Flasche Gin im Wert von ca. 10,- € in die Jackentasche steckte und das Geschäft ohne zu zahlen verlassen wollte. Gegen den jungen Mann wird nun wegen Diebstahls ermittelt.

Unbekannter zerkratzt mutwillig einen geparkten Pkw

Aschaffenburg. Am Freitag, gegen 13:00 Uhr, wurde ein geparkter Citroen von einer unbekannten männlichen Person in der Würzburger Straße mit einem Schlüssel zerkratzt. Zum Tatzeitpunkt befand sich eine junge Dame auf dem Beifahrersitz des geparkten Pkw. Als die Frau die Tür öffnete und den Mann auf den Vorfall ansprach, trat dieser die Tür wieder zu und begab sich zu einem BMW, mit dem er anschließend davonfuhr. Der Schaden am Citroen wird derzeit auf ca. 500,- € beziffert. Der noch unbekannte Täter wird wie folgt beschrieben: ca. 45- 50 Jahre alt, weißer Bart, schmale Statur und bekleidet mit einer grünen Weste.

Jugendschutzkontrolle führt zur Auffindung von Betäubungsmitteln

Aschaffenburg. Eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Aschaffenburg konnte am frühen Samstagmorgen, gegen 00:05 Uhr, mehrere junge Männer in einer Kleingartenanlage nahe des Volksfestplatzes feststellen, die augenscheinlich im Besitz von hochprozentigen Spirituosen und Feuerwerkskörper waren. Aufgrund des jugendlichen Aussehens, wurden die Personen einer Kontrolle unterzogen. Hierbei stellte sich zwar heraus, dass sie entgegen erster Annahmen bereits volljährig waren (18 und 19 Jahre) und somit gegen den Besitz von Schnaps und Böllern nichts einzuwenden ist, jedoch fiel der Streife auf, dass von den jungen Männern deutlicher Cannabisgeruch ausging. Durchsuchungen führten letztendlich zur Auffindung von kleinen Mengen Haschisch, Marihuana und Amphetamin. Das Rauschgift wurde beschlagnahmt und die beiden jungen Männer müssen sich wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten.

Landkreis Aschaffenburg

Fußgänger mit Außenspiegel touchiert und danach geflüchtet

Hösbach. Am Freitag, gegen 13:30 Uhr, bog der 34-jährige Fahrer eines Kleintransporters der Marke Mercedes in die Von-Arnim-Straße ein. In einer dortigen Engstelle touchierte er einen 18-jährigen Fußgänger mit seinem Außenspiegel. Da sich der Fußgänger anschließend aufgebracht bis aggressiv gegenüber dem Unfallverursacher zeigte, entfernte dieser sich unerlaubt von der Unfallstelle. Der 18-Jährige musste mit leichten Verletzungen ins Klinikum verbracht werden.

Nach Vorfahrtsverletzung gegen Laternenmast gefahren - Geschädigter offenbar alkoholisiert

Großostheim. Am Freitag, gegen 17:00 Uhr, befuhr der 56-jährige Fahrer eines Opel Corsa die Aschaffenburger Straße ortsauswärts, als ein 59-jähriger Fahrer eines VW Caddy unachtsam von einem Tankstellengelände in die Aschaffenburger Straße einfuhr. Der Opelfahrer musste, um einen Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge zu vermeiden eine Vollbremsung einleiten und dem VW Caddy ausweichen. Dies führte dazu, dass er mit seinem Pkw letztendlich gegen einen Laternenmast prallte und Verletzungen in Form von Prellungen und Schnittwunden erlitt. An seinem Pkw und dem Laternenmast, an dem sich zudem ein Briefkasten befand, welcher ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen wurde, entstanden Sachschäden von ca. 2.500,- Euro. Während der Unfallaufnahme, die auch von der FFW Großostheim unterstützt wurde, musste die Aschaffenburger Straße zeitweise voll gesperrt werden. Der Opel musste abgeschleppt werden. Von dem eigentlichen Geschädigten, welcher aufgrund seiner Verletzungen ins Klinikum Aschaffenburg verbracht werden musste, ging deutlicher Alkoholgeruch aus. Da dieser aber nicht in der Lage war, einen Atemalkoholtest durchzuführen, wurde bei ihm die Durchführung einer Blutentnahme angeordnet.

Heckstoßstange von geparktem Pkw entwendet

Mainaschaff. In der Nacht zum Freitag wurde an einem Audi A1, der in der Mainparkstraße abgestellt war, die Heckstoßstange abgeschraubt und entwendet. Einen Hinweis auf den Täter gibt es nicht, so dass Zeugen, die Angaben zur Tat machen können gebeten werden, sich mit der Polizeiinspektion Aschaffenburg in Verbindung zu setzen.

dc/Meldungen der Polizei Aschaffenburg

Main-Echo NEWS

Aktuelle Nachrichten aus deiner Region direkt auf dein Handy.