Aschaffenburg

Stockstadt: 20-Jähriger will keine Zigaretten kaufen und wird geschlagen

Polizei Aschaffenburg

Stadt Aschaffenburg 

Beim Abbiegen geparkten Pkw touchiert
Über 5.000 Euro Sachschaden entstanden bei einem Verkehrsunfall am Montag gegen 15:30 Uhr in der Germanenstraße. Ein 50-jähriger Lkw-Fahrer blieb beim Abbiegen von der Germanenstraße auf ein dortiges Firmengelände an einem am Fahrbahnrand geparkten Kia hängen und beschädigte den Pkw erheblich. Am Lkw selbst entstand geringer Sachschaden.
 
Unfallflucht
Vor einer Bäckerei in der Hauptstraße im Stadtteil Obernau ereignete sich am Montag um 12:20 Uhr eine Unfallflucht. Demnach beschädigte der Fahrer eines Lkw einen dort geparkten VW und verursachte am Pkw Kratzer und Eindellungen im Gesamtwert von geschätzten 200 Euro. Das Kennzeichen am Verursacherfahrzeug ist nach Zeugenangaben bekannt. Die Polizeiinspektion Aschaffenburg ermittelt nun gegen den Fahrer wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort.
 
Handtasche auf Parkdeck entwendet
Während dem Verstauen der Einkäufe in ihrem Pkw, entwendete ein bislang Unbekannter am Montag um 13:30 Uhr die Handtasche einer 61-Jährigen. Die Frau parkte in dieser Zeit auf dem Parkdeck des Kauflandes in der Würzburger Straße und stellte zum Beladen ihre Tasche neben ihrem Pkw ab.
Ein Dieb nutzte offenbar die kurze Unaufmerksamkeit der Frau und entwendete deren braune Handtasche der Marke „Hermes“. In dieser befanden sich neben diversen Ausweispapieren, ihre Geldbörse und ihr iPhone 6 von Apple.
Die Höhe des Diebesguts ist bislang nicht bekannt.
Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer: 06021/857-2230 entgegen.
 
Sachbeschädigung durch Graffiti
Ein Unbekannter besprühte in der Zeit zwischen Sonntag, 20 Uhr, und Montag, 8:30 Uhr, die Einfriedung eines Einfamilienhauses in der Schurzstraße mit einem Schriftzug in der Farbe magenta. Die Schadenshöhe wird mit 100 Euro beziffert.
Hinweise zu verdächtigen Personen nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer: 06021/857-2230 entgegen.

Kreis Aschaffenburg

Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen
Großostheim-Ringheim. Am Montag um 16:45 Uhr befuhr ein 24-jähriger Sprinter-Fahrer die Kreisstraße Am Trieb in Fahrtrichtung Großostheim. Offensichtlich aus Unachtsamkeit nahm er zu spät wahr, dass eine vorausfahrende Mitsubishi-Fahrerin kurz vor dem Ortsausgang Ringheim nach links abbiegen wollte und dadurch ihre Fahrt verlangsamte. Eine ihr nachfolgende VW-Fahrerin bremste ihren Pkw bis zum Stillstand ab. Der Sprinter-Fahrer kam nicht mehr rechtzeitig zum Stillstand und fuhr auf das Heck des VW auf.
Durch die Wucht des Aufpralls wurde der VW auf den Mitsubishi geschoben.
Nach ersten Erkenntnissen wurde niemand verletzt.
Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von cirka 6.000 Euro.
 
Beim Wenden gegen Mauerwerk gestoßen
Hösbach. Beim Wenden Am Marktplatz stieß am Montagabend um 18 Uhr ein 36-jähriger Sprinter-Fahrer gegen die Ecke des Treppenaufgangs zum Marktplatz. Dabei verschob sich ein Stein im Mauerwerk. Insgesamt wird die Schadenshöhe auf 2.000 Euro geschätzt.
 
Versuchter Einbruchdiebstahl
Stockstadt. Am Montagnachmittag drangen bislang Unbekannte in ein Gartenhaus in der Kleinanlage zwischen der Gersprenz und der B 469 ein, indem sie die Fensterscheibe mittels einer Bierflasche einwarfen. Zuvor versuchten sie offenbar das Schloss an der Eingangstüre gewaltsam zu öffnen. Ob Gegenstände entwendet wurden, ist bislang nicht bekannt. Außerhalb des Grundstücks wurden jedoch ein Stromkabel und eine Gartenschere, welche sich in der Hütte befanden, aufgefunden. Zeugen bemerkten dort zunächst vier Jugendliche. Diese stehen im Verdacht, gewaltsam ins Gartenhaus eingedrungen zu sein. Hierbei wurde ein Sachschaden in Höhe von cirka 150 Euro verursacht.
Die Polizeiinspektion Aschaffenburg ermittelt nun gegen die vier unbekannten Jugendlichen wegen versuchten Einbruchdiebstahls.
Hinweise zu den Personen nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer: 06021/857-2230 entgegen.
 
Stockstadt: 20-Jähriger will keine Zigaretten kaufen und wird geschlagen
Stockstadt. Wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung ermittelt die Polizeiinspektion Aschaffenburg gegen einen unbekannten Mann. Der als Südländer beschriebene, cirka 18 Jahre alte und 180 Zentimeter große Tatverdächtige war bekleidet mit einer dunklen Jacke und dunklen Jeans.
Demnach wurde am Montag um 18:20 Uhr ein 20-Jähriger am Bahnhof in Stockstadt von mehreren Jugendlichen angesprochen und gefragt, ob er ihnen Zigaretten kaufen könne.
Da er dies ablehnte, erhielt er im Nachgang offensichtlich Schläge. Nach Angaben des Geschädigten lief einer der Jugendlichen auf ihn zu und schlug ihm mehrmals ins Gesicht. Hierbei ging seine Brille zu Bruch. Die Schadenshöhe wird mit 50 Euro beziffert.
Hinweise zu den verdächtigen Personen nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer: 06021/857-2230 entgegen.
Polizei
Main-Echo NEWS

Aktuelle Nachrichten aus deiner Region direkt auf dein Handy.