Marktheidenfeld, OT Altfeld

Stehendes Fahrzeug an Kreuzung gerammt

Polizei Marktheidenfeld


 An der T-Kreuzung zur Straße „Am Jöspershecklein“ wollte der Mann nach rechts abbiegen. Vermutlich aufgrund zu hoher Geschwindigkeit schoss er jedoch geradeaus und rammte ein auf der gegenüberliegenden Straßenseite stehendes Carport sowie das darunter stehende Auto. Wie Zeugen beobachten konnten, entfernte sich der Opelfahrer anschließend von der Unfallstelle, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern. Eine polizeiliche Fahndung nach dem Unfallfahrzeug im Nahbereich verlief zunächst negativ. Während der Unfallaufnahme kehrte der Mann, nachdem er sein beschädigtes Auto abgestellt hatte, mit einem Bekannten zur Unfallstelle zurück. Er gab an, durch den Unfall unter Schock gestanden und deshalb weitergefahren zu sein. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest verlief negativ.
 
 
Besitz von geringer Menge Marihuana
Hasloch, Lkr. Main-Spessart
Eine geringe Menge Marihuana hatte am Montag, gegen 18:00 Uhr, ein 15-jähriger Radfahrer bei sich. Der junge Mann befuhr den Radweg von Kreuzwertheim in Richtung Hasloch. Bei einer polizeilichen Kontrolle wurde ein „Crusher“ mit Marihuana aufgefunden und gegen Bescheinigung sichergestellt. Da keine Ausfallerscheinungen festgestellt wurden, konnte der Radfahrer seinen Weg fortsetzen.
 
 
Verstoß gegen das Waffengesetz
Marktheidenfeld, Lkr. Main-Spessart
Am Montag, gegen 13:00 Uhr, führte ein 32-jähriger Mann ein feststehendes Messer mit sich. Er war in der Mitteltorstraße beim Einkaufen unterwegs. Das Messer mit einer Klingenlänge von 14 cm befand sich an seiner rechten Gürtelseite und es wurde von der Polizei gegen Bescheinigung sichergestellt.
 
 
Unfallflucht nach Berührung im Begegnungsverkehr - 800 € Schaden
Hafenlohr, Lkr. Main-Spessart
Zur Berührung der Außenspiegel zweier Fahrzeuge kam es am Montag, gegen 06:20 Uhr, in der Hauptstraße. Der Fahrer eines Kleinbusses fuhr von Marktheidenfeld in Richtung Lohr. Etwa auf Höhe der Abzweigung nach Windheim kam ihm ein Klein-Lkw entgegen, welcher angeblich zu weit links fuhr, wodurch es zu einer Spiegelberührung kam. Durch den Aufprall wurde das Gehäuse des linken Außenspiegels des Kleinbusses zerbrochen und das Spiegelglas zersplittert. Während der Kleinbusfahrer rechts ran fuhr, setzte der Fahrer des Lastwagens seine Fahrt fort. Ein Motorradfahrer, der den Unfall beobachtet hatte, verfolgte den Lastwagen soweit, bis er das Kennzeichen ablesen konnte. So konnte der Lkw-Fahrer durch die Polizei ermittelt werden.
 
Polizei Marktheidenfeld
Main-Echo NEWS

Aktuelle Nachrichten aus deiner Region direkt auf dein Handy.