Eichenzell/Fulda

Staplerfahrer beschädigt auf Speditionsgelände Gefahrgutbehälter

Keine Gefahr für Anwohner

Der Unfall war beim Entladen eines Lastwagens passiert, wie die Polizei in Fulda mitteilte. Die Flüssigkeit lief aus dem mit rund tausend Litern gefüllten Tank über die Laderampe auf den Boden. Der Gefahrenbereich wurde durch die Feuerwehr abgesperrt, die das Holzschutzmittel vollständig binden konnte. Gefahr für Anwohner habe nicht bestanden. Drei Lastwagenfahrer wurden jedoch wegen eines leichten Kratzens im Hals in ein Krankenhaus gebracht. dpa/lhe
Main-Echo NEWS

Aktuelle Nachrichten aus deiner Region direkt auf dein Handy.