Mespelbrunn

Schrottsammler waren auch als Diebe unterwegs

Polizei Aschaffenburg

Stadt Aschaffenburg

 
  

Gestern erschien zwei osterupäisch aussehende Männer bei einem Anwohner der Straße „Am Dürrenberg“. Sie fragten ob sie Schrott mitnehmen dürften. Ihnen wurde gezeigt was sie alles mitnehmen dürfen. Augenscheinlich gaben sie sich nicht damit zufrieden. So wurde unter anderem eine Tasche gestohlen, dies fiel allerdings erst auf, als die beiden Täter weggefahren waren.
Ca. 1h später, entdeckte der Geschädigte die Schrottsammler wieder und verständigte umgehend die Polizei. Er fuhr den beiden solange hinterher, bis sie durch die Polizei in Oberbessenbach kontrolliert werden konnten. Die Tasche wurde nach Vorhalt wieder ausgehändigt. Bei der Kontrolle wurde zudem eine kleine Menge Rauschgift sichergestellt. Nachdem die beiden Osteuropäer eine Strafe vor Ort bezahlen mussten, konnten sie schließlich die Fahrt fortsetzen.
 

Unfallflucht unter Alkoholeinfluss
Ein 40jähriger Pkw-Fahrer aus Goldbach hatte am Freitagabend, gegen 18.00 Uhr seinen Pkw Audi in der Jean-Stock-Straße in Aschaffenburg geparkt. Er hatte die hintere Fahrertüre leicht geöffnet und wollte sein Kind aus dem Fahrzeug holen. Eine 65jährige Pkw-Fahrerin aus Aschaffenburg befuhr mit ihrem Pkw Hyundai ebenfalls die Jean-Stock-Straße und schätzte den Seitenabstand falsch ein. Sie touchierte mit ihrem linken Außenspiegel die geöffnete Fahrzeugtür des Audi. Anschließend fuhr sie weiter ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Nur durch Zufall verletzte sich dabei niemand, obwohl der Pkw-Fahrer noch in der Tür stand. Es entstand insgesamt ein Sachschaden von ca. 5000.- Euro. Ein Polizeibeamter, der zufälligerweise privat vorbeifuhr, meldete den Vorfall und das Kennzeichen des flüchtigen Pkw. Die Fahrerin konnte dann wenig später an ihrer Wohnadresse angetroffen werden. Nachdem die Beamten bei der Sachverhaltsaufnahme Alkoholgeruch wahrnahmen wurde ein Test durchgeführt - das Ergebnis war über 2 Promille. Auf der Dienststelle musste dann eine Blutprobe abgegeben werden. Außerdem musste die Pkw-Fahrerin ihren Führerschein abgeben. Sie erwartet nun ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Unfallflucht.
 
Unfallflucht
Eine 30jährige Pkw-Fahrerin aus Aschaffenburg hatte am Freitag gegen 17.45 Uhr ihren Pkw Mazda am Güterberg in Aschaffenburg unfallbeschädigt aufgefunden. Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer hatte in der Zeit von Donnerstagabend, 20.30 Uhr bis Freitag, 17.45 Uhr den Pkw auf der linken Seite beschädigt. Die Schadenshöhe beträgt ca. 2000.- Euro.
Hinweise bitte an die PI Aschaffenburg unter der Tel.: 06021/857-2230.
 
 
Fahren unter Drogeneinfluss
Ein 29jähriger Pkw-Fahrer aus Aschaffenburg wurde am Freitagmittag in der Bayernstraße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Die kontrollierenden Beamten stellten fest, dass der Fahrer drogentypische Ausfallerscheinungen zeigte. Der Fahrer musste nun den Pkw abstellen und zur Dienststelle folgen um dort eine Blutentnahme abzugeben.
 
Abbiegeunfall
Am Freitagvormittag, gegen 10.30 Uhr befuhr eine 30jährige Pkw-Fahrerin aus Würzburg mit ihrem Pkw Mercedes den Schönbergweg. Sie übersah an der Einmündung zur Müllerstraße beim Linksabbiegen eine entgegenkommende Pkw-Fahrerin mit einem Pkw VW.
In der Kreuzungsmitte kam es zum Zusammenstoß. Verletzt wurde niemand. Es entstanden an den beiden Pkw Sachschäden in Höhe von ca. 5500 Euro.
 
Fahrradunfall - 1 x leicht verletzt
 
Eine 20jährige Pkw-Fahrerin fuhr am Freitagfrüh, um kurz nach 06.00 Uhr in der Habichtstraße und wollte nach links in die Strietwaldstraße abbiegen. Ein Radfahrer kam vom Radweg und wollte seinerseits in die Habichtstr. abbiegen. Er übersah den Pkw Opel Corsa und stieß mit diesem zusammen. Die Sachschäden waren mit jeweils ca. 300 Euro gering. Allerdings verletzte sich der Radfahrer leicht und erlitt leichte Schürfwunden, die ambulant behandelt werden konnten.
 

  
 
Sachbeschädigung an Pkw
Ein Anwohner der Mittelstraße bemerkte Samstagnachts, gegen 01.00 Uhr, dass mehrere Jugendliche parkende Autos beschädigen würden. Durch Beamte der Polizei Aschaffenburg konnte am Bahnhof eine Gruppe Jugendliche angetroffen werden, auf die die Beschreibung passte. Zudem hatte einer bereits blutige Finger. Nach Personalienfeststellung wurden die Gruppe wieder entlassen. Die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung laufen derzeit noch.
 
Beziehungsstreit führt zu Drogenfund
Am Freitag, gegen 17.00 ereignete sich im Ulmenweg ein lautstarker Beziehungsstreit zu dem die Polizei zum Schlichten benötigt wurde. Nachdem der Streit geschlichtet werden konnte, konnten die Beamten einem verdächtigen Geruch im Treppenhaus nachgehen. Dort roch es stark nach Marihuana. Nachdem an einer Nachbarwohnung nach Klingeln geöffnet wurde, war die Quelle eindeutig. Die Beamten förderten im Rahmen einer Durchsuchung fast 100g Marihuana zu Tage. Der Beschuldigten, der medizinische Gründe für Besitz und Konsum angab, muss sich nun im Rahmen eines Strafverfahrens verantworten.
 
 

Kreis Aschaffenburg

 

 
Unfall mit Fußgänger
Mainaschaff - Im Bereich der Parkplätze der Fa. Expert, Am Glockenturm wollte ein 55jähriger Pkw einen Parkplatz ansteuern. Da er die Einfahrt wohl verpasst hatte, setzte er kurz zurück und übersah dabei einen 57jährigen Fußgänger. Dessen Fuß wurde dabei unter dem Hinterrad kurz eingeklemmt. Vorsorglich wurde er leicht verletzt ins Klinikum Aschaffenburg verbracht.
 
Abkommen von der Fahrbahn - 1 Person mittelschwer verletzt
Rothenbuch - Ein 20jähriger Pkw-Fahrer aus Viernheim befuhr mit seinem Pkw Mazda die B26 in Richtung Lohr. Er geriet auf den unbefestigten Seitenstreifen. Als er dann zu stark dagegen lenkte, verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und geriet ins Schleudern und auf die Gegenfahrbahn. Dabei kollidierte er mit einem entgegenkommenden Kleintransporter. Im Anschluss schleuderte er weiter in die Leitplanke, hob diese aus der Verankerung und kam schließlich im Graben zum Stehen. Der Fahrer des Mazda wurde mittelschwer verletzt und wurde ins Krankenhaus eingeliefert. Sein Beifahrer wurde nur minimal verletzt. Der Fahrer des Kleintransporters ein 52jähriger aus Bürgstadt wurde ebenfalls nur leicht verletzt und konnte ambulant behandelt werden. Zudem entstanden insgesamt Sachschäden von über 10.000 Euro.
 
Unfallflucht
Mainaschaff - Im Bereich der LIDL Parkplätze am Glockenturm ereignete sich in der Zeit von Donnerstag, 09.30 Uhr bis 17.30 Uhr eine Unfallflucht. Ein unbekannter Pkw-Fahrer hatte den geparkten Skoda der Geschädigten im Heckbereich angefahren. Eine Benachrichtigung hinterlies der Flüchtige nicht.
Hinweise bitte an die PI Aschaffenburg unter der Tel.: 06021/857-2230.


Polizei Aschaffenburg
 
Main-Echo NEWS

Aktuelle Nachrichten aus deiner Region direkt auf dein Handy.