Schlägerei im Museumshof - sieben Leichtverletzte

Polizei Heilbronn für den Neckar-Odenwald-Kreis

Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen - sieben Leichtverletzte

Buchen:  Noch völlig unklar sind die Hintergründe zu einer am Freitag, gegen 22.30 Uhr, stattgefundenen Auseinandersetzung zwischen einer zirka 15-köpfigen Personengruppe und mehreren Besuchern eines interkulturellen Festes im Museumshof in Buchen. Nachdem die Personengruppe das Festgelände betreten hatte, wurde sofort ein in Buchen wohnhafter Flüchtling verbal angegangen - im weiteren Verlauf auch durch eine Person der Gruppe körperlich angegriffen und niedergeschlagen. Anschließend griffen auch die restlichen 14 Männer Besucher des Festes an, wodurch weitere sechs in Buchen wohnhafte Flüchtlinge - im Alter zwischen 21 und 29 Jahren - leicht verletzt wurden. Hierzu benutzten die Angreifer teilweise Pfefferspray und Bierflaschen. Auch eine Art Rauchgranate soll zum Einsatz gekommen sein. Direkt nach dem Angriff flüchteten die Tatverdächtigen. Nach bisherigem Erkenntnisstand ist davon auszugehen, dass alle Tatverdächtigen aus dem nordafrikanischen / südosteuropäischen Raum stammen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Pkw fährt gegen Hausmauer - Verursacher flüchtet


Osterburken: Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro hat am Freitag, zwischen 15.40 und 16.00 Uhr, ein Unbekannter mit seinem Fahrzeug an einer Hausmauer in der Kastellstraße in Osterburken verursacht. Die Unfallursache ist völlig unklar. Sicher ist jedoch, der Verursacher fuhr anschließend einfach weiter. Hinweise gehen an das Polizeirevier Buchen unter der Telefonnummer 06281 9040.


Fahrer beschleunigt beim überholtwerden - Zeugen gesucht

Buchen / B27:  Zu einem bislang nicht eindeutig aufgeklärten Vorfall kam es am Freitag auf der B27 von Buchen in Richtung Walldürn im dortigen zweispurigen Bereich. Gegen 14 Uhr wollte eine 26-jährige Honda-Fahrerin einen vor ihr fahrenden Ford Galaxy überholen und wechselte hierzu auf den linken Fahrstreifen. Noch während des Überholvorgangs beschleunigte jedoch der Fahrer des Ford sein Fahrzeug, weswegen es der 26-Jährigen nicht möglich war wieder nach rechts einzuscheren. Das Ganze zog sich bis über das Ende des zweipurigen Bereichs der B27 hinweg. Erst am Ende des schraffierten Bereichs, kurz vor Beginn der zweispurig ausgebauten Gegenfahrtrichtung, konnte sie ihren Pkw knapp vor dem Ford nach rechts lenken. Der Fahrer des Ford schilderte den Vorgang komplett anders, nämlich, dass die Honda-Fahrerin ihn kurz vor Ende des zweispurigen Bereichs noch überholt und dann so kurz vor ihm auf den rechten Fahrstreifen gewechselt hätte, dass er eine Vollbremsung durchführen musste. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 06282 926660 beim Polizeiposten Walldürn zu melden.


Originalmeldungen der Polizei Heilbronn für den Neckar-Odenwald-Kreis
Main-Echo NEWS

Aktuelle Nachrichten aus deiner Region direkt auf dein Handy.