Aschaffenburg

Sailauf: Hyundai überschlägt sich - Polizei sucht Zeugen

Polizei Aschaffenburg

Stadt Aschaffenburg

Rollerfahrer aus dem Verkehr gezogen
Weil ein Rollerfahrer über ein Promille hatte, wurde ihm am Dienstagabend um 22:25 Uhr die Weiterfahrt unterbunden. Bei der allgemeinen Verkehrskontrolle auf der Goldbacher Straße wurde bei dem 43-Jährigen eindeutig Alkohol in der Atemluft festgestellt. Ein freiwilliger Test ergab schließlich einen zu hohen Wert, weshalb der Roller-Fahrer zur die Polizeiinspektion Aschaffenburg gebracht und durch eine Ärztin eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Der Führerschein des 43-Jährigen wurde zur Vorbereitung der Einziehung sichergestellt und er hat eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr zu erwarten.
 
Fahrraddiebstahl
Ein unbekannter Täter hat am Montag zwischen 10:00 Uhr und 15:00 Uhr ein braun-schwarzes Fahrrad der Marke „Specialized“ im Wert von über 1000 Euro gestohlen. Das Herrentourenrad war, mit einem Schloss gesichert, in einer verschlossenen Garage eines Mehrfamilienanwesens in der Schongauer Straße abgestellt. Über das Anwesen hat man Zugang zu der Garage.
Hinwiese zu einer tatverdächtigen Person nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen. 

Kreis Aschaffenburg

Auffahrunfall mit einer leichtverletzten Person
Waldaschaff. Eine 46-Jährige ist am Dienstag um 13:10 Uhr mit ihrem Skoda aus Unachtsamkeit auf einen vorausfahrenden VW hinten aufgefahren. Der Unfall ereignete sich auf der Aschaffenburger Straße in Fahrtrichtung Keilberg. Der 48-jährige VW-Fahrer erlitt durch den Auffahrunfall Schmerzen im Nacken und gab an, sich selbständig zu einem Arzt zu begeben. Der Gesamtschaden an beiden Fahrzeugen beläuft sich auf rund 6000 Euro.
 
Auffahrunfall mit vier beteiligten Pkw und zwei leicht verletzten Personen
Stockstadt a. Main. Am Mittwoch um 05:15 Uhr ist ein 33-Jähriger mit seinem BMW ungebremst von Niedernberg kommend in eine wartende Pkw-Schlange vor der roten Lichtzeichenanlage an der Kreuzung Obernburger Straße / B 26 gefahren. Zuvor hat der BMW-Fahrer auf seiner Fahrt noch einen weiteren BMW überholt und ihn beim Wiedereinscheren geschnitten. Der 31-jährige Fahrer des überholten BMW musste daher ausweichen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Im weiteren Verlauf kam es dann zu dem Auffahrunfall bei welchem der 33-Jährige mit seinem BMW auf das Heck eines Mitsubishi fuhr, diesen auf einen davor wartenden Ford schob, welcher wiederum auf einen Mercedes gedrückt wurde. Durch die Kollision erlitten die beiden 35- und 27-jährigen Insassen des Mitsubishis leichte Verletzungen. Der 35-Jährige konnte vor Ort versorgt werden, der 27-Jährige wurde mit einem Rettungswagen ins Klinikum Aschaffenburg gebracht. Der Unfallverursacher und die Fahrer des Ford und des Mercedes blieben unverletzt. Der Gesamtschaden an allen beteiligten Fahrzeugen beläuft sich auf rund 15.000 Euro. Die Fahrbahn der Obernburger Straße war cirka zwei Stunden gesperrt.    
Foto: Ralf Hettler - Bild 1 von
Foto: Ralf Hettler - Bild 2 von
Foto: Ralf Hettler - Bild 3 von
Foto: Ralf Hettler - Bild 4 von
Foto: Ralf Hettler - Bild 5 von
Foto: Ralf Hettler - Bild 6 von
Foto: Ralf Hettler - Bild 7 von
Foto: Ralf Hettler - Bild 8 von
Foto: Ralf Hettler - Bild 9 von
Foto: Ralf Hettler - Bild 10 von
Foto: Ralf Hettler - Bild 11 von
Foto: Ralf Hettler - Bild 12 von
Foto: Ralf Hettler - Bild 13 von
Foto: Ralf Hettler - Bild 14 von
Foto: Ralf Hettler - Bild 15 von
Foto: Ralf Hettler - Bild 16 von
Foto: Ralf Hettler - Bild 17 von
Foto: Ralf Hettler - Bild 18 von

 
Alleinbeteiligt von Fahrbahn abgekommen
Sailauf. Am Dienstag um 14:48 Uhr ist ein 65-Jähriger mit seinem Hyndai auf der B 26 zwischen Laufach und Aschaffenburg unterwegs gewesen. Kurz vor dem Kreisverkehr zu den Weyberhöfen kam er nach links von der Fahrbahn ab. Er überfuhr zwei Leitpfosten und kam beim Versuch seinen Wagen zurück auf die Fahrbahn zu lenken ins Schleudern. Der Pkw drehte sich um 180 Grad und überschlug sich ein Mal. Der 65-Jährige konnte sich alleine aus dem Fahrzeug befreien und hat sich nach ersten Erkenntnissen nicht verletzt. Am Hyndai entstand ein Schaden in Höhe von etwa 3000 Euro. Er musst abgeschleppt werden. Der Unfallsachbearbeiter sucht nun nach Zeugen, die eventuell sogar gegebenenfalls dem Skoda ausweichen mussten oder Angaben zum Unfallhergang geben können. Die Personen sollen sich bei der Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 melden.  
 
Drei Wildunfälle im Landkreis
Glattbach. / Weibersbrunn. / Großostheim. Zu einer Kollision zwischen einem Reh und einem Nissan kam es am Dienstag um 22:21 Uhr auf der Staatsstraße 2309 zwischen Aschaffenburg und Johannesberg. Das Tier lief nach dem Zusammenstoß zurück in die Flur. Am Pkw entstand ein Schaden in Höhe von cirka 500 Euro. Zu einem Zusammenstoß zwischen einem Mercedes und einer Wildsau kam es dann am Mittwochmorgen um 06:35 Uhr auf der Kreisstraße AB 5 in Richtung Rothenbuch. Das Wildschwein verstarb an der Unfallstelle und am Pkw entstand ein Schaden in Höhe von 2000 Euro. Der dritte Unfall ereignete sich schließlich um 06:55 Uhr auf der Kreisstraße AB 1 zwischen Mömlingen und Pflaumheim. Ein Audi und ein Reh kollidierten dort, wodurch das Wildtier verstarb und am Pkw ein Schaden in Höhe von cirka 2000 Euro entstand.
 
 
Zulassungsbescheinigung Teil II gestohlen
Stockstadt a. Main. Ein unbekannter Täter hat die Zulassungsbescheinigung Teil II, der frühere „Fahrzeugbrief“, aus einem Gebrauchtwagen eines Fahrzeughandels in der Darmstädter Straße gestohlen. Der Verdacht richtet sich gegen eine Gruppe aus vier ausländischen Männern, welche sich am Freitagnachmittag gegen 14:00 Uhr für den angegangen Wagen interessierten. Eine nähere Beschreibung der Männer liegt derzeit nicht vor. Ein Kauf fand jedoch nicht statt. Als der Händler dann am Montag gegen 10:00 Uhr nach der Bescheinigung suchte, welche im Inneren des Wagens liegen sollte, war diese nicht mehr auffindbar.
Zeugen, die Hinweise zu einer tatverdächtigen Person geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 zu melden. 
Polizei
Main-Echo NEWS

Aktuelle Nachrichten aus deiner Region direkt auf dein Handy.