Verkehrspolizei Würzburg-Biebelried

Rasender Porschefahrer auf A7 geblitzt - Mindestens 600 Euro Bußgeld

Rasender Porschefahrer auf A 7 geblitzt - Mindestens 600 Euro Bußgeld und drei Monate Fahrverbot

Marktbreit, Lkr. Kitzingen. Am Sonntagvormittag haben Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried auf der A7 vor der Baustelle zwischen den Anschlussstellen Kitzingen und Marktbreit eine stationäre Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt, da sich auf den verengten Fahrbahnen innerhalb der Baustelle bereits zahlreiche Unfälle ereignet hatten. Mit einem so genannten Geschwindigkeitstrichter im Zulauf der Gefahrenstelle soll erreicht werden, dass der Verkehr schon vor der Baustelle verlangsamt wird.

Erschreckend ist, dass trotzdem innerhalb eines Zeitraums von nur sechs Stunden die Messinstrumente des Radartrupps ca. 560 Fahrzeuge registrierten, die viel zu schnell fuhren. Einige der Fahrer müssen neben einem empfindlichen Bußgeld auch mit einem Fahrverbot rechnen.

Gleich das erste Fahrzeug, das dort um 08:19 Uhr geblitzt wurde, überschritt das Tempolimit erheblich. Mit 192 km/h war der Fahrer eines Porsche Panamera mit Baden-Württemberger Zulassung auf die Baustelle zugerast. Erlaubt waren aber lediglich 80 km/h.

Nun muss der Raser mit einem Bußgeld von mindestens 600 Euro, vier Punkten in Flensburg und einem dreimonatigen Fahrverbot rechnen.


Ungeprüfte Originalmeldungen der Verkehrspolizei Würzburg-Biebelried

Main-Echo NEWS

Aktuelle Nachrichten aus deiner Region direkt auf dein Handy.