Rangeleien bei Fanfeier - 21-Jähriger tritt gegen Polizisten

Polizei Aschaffenburg

Foto: Ralf Hettler

Stadt Aschaffenburg

21-Jähriger tritt gegen Polizeibeamten

Im Rahmen der spontanen Jubelfeiern, wegen der Europameisterschaft in Frankreich, in der Platanenallee, kam es am Dienstag gegen 20:40 Uhr im Bereich der dortigen Tankstelle zu einer Rangelei zwischen zwei Gruppen. Als sich mehrere Kollegen des Operativen Ergänzungsdienstes der Polizei Aschaffenburg zur Klärung des Sachverhaltes dorthin begaben, trat ein 21-Jähriger gegen einen der eingesetzten Polizeibeamten. Der Kollege wurde im Bereich des linken Oberschenkels getroffen, konnte seinen Dienst jedoch fortsetzen. Bei der anschließenden Kontrolle und Identitätsfeststellung des jungen Mannes trat dieser dann erneut um sich in Richtung der eingesetzten Kräfte. Der 21-Jährige wurde schließlich in Polizeigewahrsam genommen und auf die Polizeiinspektion Aschaffenburg gebracht. Bei einer vorher durchgeführten Durchsuchung wurde zudem ein Einhandmesser aufgefunden und sichergestellt. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von über einem Promille.

Unfallflucht

Ein unbekanntes Fahrzeug hat am Dienstag zwischen 13:55 Uhr und 16:00 Uhr einen Mazda beschädigt, welcher im 2. Untergeschoss einer Tiefgarage am Schlossplatz abgestellt war. Der Schaden im Bereich der hinteren linken Türe und Kotflügel beläuft sich auf cirka 3000 Euro. Hinweise zu einem flüchtigen Fahrzeug nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.

Gehäuse von Blinker beschädigt

Von Montag 21:00 Uhr bis Dienstag 11:00 Uhr hat ein unbekannter Täter an einem Transporter der Marke Nissan das Glas des hinteren, rechten Blinkers zerbrochen. Der Nissan stand am Fahrbahnrand in der Bachgartenstraße. Die Schadenshöhe wird auf etwa 120 Euro geschätzt.
Zeugen, die Hinweise zu einer tatverdächtigen Person geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 zu melden.


Fahrraddiebstahl

Am Mittwochmorgen, zwischen 00:20 Uhr und 00:30 Uhr, hat ein 19-Jähriger sein Mountainbike für kurze Zeit unverschlossen und unbeaufsichtigt vor einem Schnellrestaurant in der Hanauer Straße stehen gelassen. Diese zehn Minuten haben jedoch genügt, dass ein unbekannter Täter das Rad der Marke „Ghost“ in einem Wert von etwa 250 Euro an sich nahm.
Hinweise zu einer tatverdächtigen Person nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.

Kreis Aschaffenburg

Ohne Schutzhelm und ohne Führerschein

Stockstadt a. Main. Weil zwei junge Männer im Alter von 21 Jahren ohne Schutzhelm auf einem Quad in der Großostheimer Straße unterwegs waren, wurden sie am Dienstag um 21:30 Uhr von einer Streife der Polizeiinspektion Aschaffenburg kontrolliert. Auf Nachfrage gab dann der Fahrer zu, dass er auch nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis für sein Gefährt ist. Der 21-Jährige hat nun eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis zu erwarten.

Unfallflucht

Mainaschaff. Am Montag, zwischen 14:00 Uhr und 19:00 Uhr, wurde ein Chevrolet von einem unbekannten Fahrzeug beschädigt. Der Pkw stand ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand in der Jahnstraße und wies einen Kratzer und eine Delle im Bereich des linken Stoßdämpfers auf. Die Schadenshöhe beläuft sich auf etwa 800 Euro. Hinweise zu einem flüchtigen Fahrzeug nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.

Zwei Wildunfälle im Landkreis

Sailauf. / Haibach. Zu zwei Kollisionen mit je einem Reh kam es in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch. Der erste Unfall ereignete sich am Dienstagabend gegen 22:00 Uhr auf der Kreisstraße AB 2 zwischen Sailauf und Jakobsthal. Dort erfasste ein Audi das Tier, welches schließlich auf Grund seiner schweren Verletzungen mit einem Schuss durch einen Beamten der Polizeiinspektion Aschaffenburg erlöst werden musste. Der Schaden am Pkw beläuft sich etwa 1000 Euro. Die zweite Kollision fand dann am Mittwoch um 00:20 Uhr auf der Winzenhohler Straße mit einem Peugeot statt. Das Tier lief danach jedoch zurück auf das Feld und am Pkw entstand ein Schaden in Höhe von cirka 400 Euro.

Fahrraddiebstahl

Hösbach. Ein unbekannter Täter hat zwischen Montag 22:00 Uhr und Dienstag 09:00 Uhr ein abgeschlossenes Fahrrad der Marke „Epple“, welches in einem Hof in der Grüntalstraße abgestellt war, entwendet. Das Rad hatte einen Zeitwert von etwa 400 Euro.
Hinweise zu einer tatverdächtigen Person nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.

Originalmeldung der Polizei Aschaffenburg
Main-Echo NEWS

Aktuelle Nachrichten aus deiner Region direkt auf dein Handy.