Obernburg

Radfahrerin mit drei Promille in Obernburg angehalten

Polizei Obernburg

Untere Gasse Eine stark alkoholisierte Radlerin haben Beamte der PI Obernburg am Donnerstag nachmittag aus dem Verkehr gezogen. Die junge Frau war einer Zivilstreife in der Römerstraße aufgefallen, da sie beim Fahren stark schwankte. In der Unteren Gasse konnten die Beamten die Radlerin, welche die gesamte Straßenbreite benötigte, anhalten. Nach einem Alcotest, der 3,04 Promille ergab, ordneten die Beamten eine Blutentnahme bei der Obernburgerin an.
Einbruch in Autohaus

Mömlingen. Unbekannte Täter sind, vermutlich in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag in ein gewerblich genutztes Objekt in der Bahnhofstraße eingebrochen. Die Täter drangen nach Aufbrechen der Haupteingangstüre in den Verkaufs- und Ausstellungsraum des Autohauses ein und durchsuchten dieses gezielt nach Bargeld. Nach Aufbrechen verschiedener Türen gelangten die Täter auch in die Geschäftsräume eines im gleichen Anwesen befindlichen Planungsbüros einer Schreinerei. Auch hier durchsuchten die Einbrecher die Räume nach Verwertbarem, machten aber keine Beute.

Im Objekt befindliche Computer und Sachwerte blieben unberücksichtigt. Da die Nachsuche nach Bargeld erfolglos blieb, verließen die Täter das Objekt ohne Beute. Der von ihnen angerichtete Sachschaden beträgt gut 1000 Euro.

Torpfosten beschädigt - unfallflüchtig

Erlenbach. Eine Unfallflucht ist am Donnerstag nachmittag aus der Friedrich-Dessloch-Straße gemeldet worden. Eine Anwohnerin hatte hier beobachten können, wie um 16.10 Uhr ein Landrover beim Wenden in der Sackgasse gegen ihre Toreinfahrt gefahren war. Hierbei wurde ein Torpfosten umgefahren. Vom unfallverursachenden Auto blieben Scherben eines Rücklichtes am Unfallort zurück. Nachdem sich der Unfallverursacher nicht bei den Geschädigten gemeldet hatte und scheinbar auch die am Unfallort zurückgebliebenen Scherben nachträglich „entsorgte“, verständigten die geschädigten Hausbesitzer am Abend die Polizei. Dank des notierten Autokennzeichens konnte der Unfallverursacher ermittelt werden. Der angerichtete Sachschaden an dem Hoftor beträgt mehrere Hundert Euro.

Auffahrunfall im Berufsverkehr

Obernburg. Am Donnerstag Abend gegen 17.45 Uhr hat es wieder einmal auf dem Verzögerungsstreifen der B 469, Abfahrt Obernburg Mitte, gekracht. Ein Erlenbacher war hier mit seinem Opel Adam aus Unachtsamkeit auf einen bereits in der Auffahrt zur Mainbrücke stehendes Opel Cabrio aufgefahren. Hierbei entstand an beide Autos Sachschaden in Höhe von gut 2000 Euro. Während der Unfallaufnahme wurde von einem noch unbekannten Autofahrer, der mit nicht angepasster Geschwindigkeit und ungenügendem Seitenabstand an der Unfallstelle vorbeifuhr, eine dort zur Absicherung der Gefahrenstelle aufgestellte Nissenleuchte überfahren und beschädigt.

Unfallflucht auf BRK-Parkplatz

Sulzbach. Eine Unfallflucht ist am Mittwoch zwischen 6 und 23.30 Uhr verübt worden. Eine Elsenfelderin hatte in diesem Zeitraum ihren Skoda auf dem Parkplatz des BRK in der Spessartstraße abgestellt. Als sie zu später Stunde wieder mit ihrem grauen Octavia nach Hause fahren wollte, stellte sie im linken Frontbereich des Fahrzeuges Katzer und Dellen sowie einen eingedrückten Scheinwerfer fest. Vermutlich wurde dieser Schaden von einem rangierenden Fahrzeug verursacht. Der Unfallverursacher, der auch auf dem Parkplatz des BRK geparkt haben dürfte, hat sich bisher nicht gemeldet. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf ca. 1000 Euro.

Main-Echo NEWS

Aktuelle Nachrichten aus deiner Region direkt auf dein Handy.