Aschaffenburg

Radfahrer in Aschaffenburg lebensgefährlich verletzt

Polizei Aschaffenburg

Am Mittwochmorgen, gegen 11:00 Uhr, befuhr ein Citroen die Linkstraße in Richtung Mainaschaffer Straße. An der dortigen Kreuzung beabsichtigte der Fahrzeugführer nach links in die Mainaschaffer Straße abzubiegen. Hier übersah er einen ihm entgegenkommenden Fahrradfahrer. Dieser kollidierte mit der Beifahrerseite des Citroen und kam bewusstlos auf dem Asphalt zum Liegen. Der 84-jährige Radler erlitt schwere Kopfverletzungen, weshalb er von den Rettern in ein Krankenhaus verbracht wurde. Es besteht akute Lebensgefahr. Die Fahrzeuge wurden geringfügig beschädigt.

Anmerkung der Redaktion: Im Bericht der Polizei vom 25.7.2019 war von einem 25 Jahre alten Radfahrer die Rede. Wir haben nach einem Hinweis eines Angehörigen des Radfahrers das Alter korrigiert. (27.7.2019, fka)

Sieben Pkw-Aufbrüche

Im Verlauf von Dienstagabend auf Mittwochmorgen schlug ein unbekannter Täter die Beifahrerscheiben von sieben Fahrzeugen in der Aschaffenburger Innenstadt ein. Hierbei waren Autos in der Schweinheimer Straße, in der Maximilianstraße, in der Tiefgarage der Alexandrastraße, in der Südbahnhofstraße, in der Luitpoldstraße und in der Treibgasse betroffen. Der Täter nahm zudem ausliegendes Kleingeld an sich und stahl in der Maximilianstraße einen Rucksack mit Klettermaterialien aus einem VW. Aus dem Peugeot in der Tiefgarage entwendete der Unbekannte eine Logopädentasche. Des Weiteren klaute der Täter eine E-Zigarette aus dem Honda in der Südbahnhofstraße. Es entstand ein Sachschaden im niedrigen vierstelligen Bereich. Zeugen, die Hinweise zu einer tatverdächtigen Person in allen Fällen geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 zu melden.

sob/Polizei Aschaffenburg

Main-Echo NEWS

Aktuelle Nachrichten aus deiner Region direkt auf dein Handy.