Aschaffenburg

Polizist in Zivil ertappt Einbrecher auf frischer Tat

Polizei Aschaffenburg

Eine Streife der Polizeiinspektion Aschaffenburg war schnell vor Ort und konnte unweit des betroffenen Ladens eine Person ausfindig machen, welche auf die Beschreibung des Mitteilers passte. Die Person wurde einer Kontrolle unterzogen und es stellte sich schnell heraus, dass es der Täter war. Er wurde vorläufig festgenommen und auf die Dienststelle verbracht. Es handelt sich um einen 18-Jährigen aus Aschaffenburg. In seiner Vernehmung gab er die Tat auch prompt zu. Grund für seinen „Ausraster“ wären Beziehungsprobleme und nicht sein Alkoholgehalt. Er hatte fast drei Promille. Verletzt hatte er sich bei der Tat nicht. Nach seinem Geständnis konnte er die Polizei wieder verlassen. Das Schaufenster musste durch die Feuerwehr der Stadt Aschaffenburg verschalt werden. Die Schadenshöhe liegt bei rund 3000 Euro. Der 18-Jährige hat nun eine Anzeige wegen Sachbeschädigung zu erwarten.

Unfallflucht

Aschaffenburg. Ein unbekanntes Fahrzeug ist zwischen Sonntag 22 Uhr und Dienstag 16 Uhr an einem BMW hängen geblieben, welcher auf einem öffentlichen Parkplatz eines Fitnessstudios in der Stengerstraße abgestellt war. Der Schaden am blauen Pkw befindet sich im Bereich des hinteren, rechten Radlaufes. Da fremder Lack gesichert werden konnte, ist davon auszugehen, dass es sich bei dem unfallverursachenden Fahrzeug um ein schwarzes Modell handelt. Die Schadenshöhe liegt bei circa 2500 Euro. Hinweise zu dem flüchtigen, schwarzen Fahrzeug nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.

Wildunfall

Zu einer Kollision zwischen einem Audi und einem Wildschwein kam es am Donnerstag gegen 07.20 Uhr auf der Staatsstraße 2312 zwischen Haibach und Aschaffenburg. Als der Pkw kurz vor Aschaffenburg war, kreuzte das Tier seine Strecke. Die Sau verstarb durch den Unfall und am Audi entstand ein Schaden in Höhe von rund 1500 Euro.

19-Jährige mit Marihuana erwischt

Einer zivilen Streife der Polizeiinspektion Aschaffenburg fiel am Mittwochabend kurz vor 19 Uhr der Geruch von Marihuana auf, als sie zu Fuß am „Perth Inch“ in der Suicardusstraße unterwegs waren. Der Geruch ging von einem jungen Paar aus, welches auf einer Parkbank saß. Bei der Kontrolle der 19-Jährigen und ihrem 17-jährigen Begleiter, konnten dann die Beamten eine geringe Menge Marihuana und diverse Rauschgiftutensilien bei der Volljährigen auffinden. Die Gegenstände und das Betäubungsmittel wurden sichergestellt und die 19-Jährige hat eine Anzeige zu erwarten.

Rotlichtverstoß führt zu Unfall mit hohen Sachschaden


Großostheim. Am Mittwoch gegen 11.20 Uhr kam es auf der Staatsstraße 3115 zu einer Kollision zwischen zwei VWs, wodurch ein Gesamtschaden in Höhe von rund 11.000 Euro verursacht wurde. Demnach wollte ein 50-Jähriger mit seinem VW Polo von der B 469 (Fahrtrichtung Miltenberg) an der Anschlussstelle Großostheim/Aschaffenburg nach links auf die Staatsstraße in Richtung Aschaffenburg abfahren. Die Kreuzung dort ist durch eine Lichtzeichenanlage geregelt, weshalb der Polo-Fahrer auf Grund des Rotlichtes kurz stehen blieb. Als er Grünlicht hatte fuhr er in den Kreuzungsbereich ein. Dort kam es dann zur Kollision mit dem VW Touareg einer ebenfalls 50-Jährigen. Diese war von Aschaffenburg kommend bereits auf der Staatsstraße geradeaus in Richtung Großostheim unterwegs. Warum sie trotz Rotlicht in den Kreuzungsbereich eingefahren ist, muss nun noch durch die Sachbearbeiterin ermittelt werden. Verletzt wurde durch den Unfall niemand. Die beiden VWs waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Graffiti-Schmiererei

Hösbach. Ein unbekannter Täter hat in der Nacht von Dienstag 19 Uhr auf Mittwoch 12 Uhr mehrere Buchstaben in weißer Farbe auf die Glasscheiben einer Eingangstür geschmiert. Die Türe gehört zu einem Geschäftsgebäude in der Hauptstraße. Der Unbekannte schrieb zum einen ein einzelnen großes „A“ und zum anderen die Folge „ADID“. Die Kosten diese Schmiererei beseitigen zu lassen belaufen sich nach Schätzung auf rund 100 Euro. Hinweise zu einer tatverdächtigen Person nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.

juh/Polizei Aschaffenburg

Main-Echo NEWS

Aktuelle Nachrichten aus deiner Region direkt auf dein Handy.