Polizei Unterfranken

Polizei sucht mit Fahnungsfotos nach Betrüger


Fahndungsbilder der Polizei Unterfranken

Nach zweifachem Betrug Ende letzten Jahres, bei denen Überweisungsträger erlangt und gefälscht worden waren, dauern die Ermittlungen der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt und Staatsanwaltschaft Würzburg an. Mittels einer Öffentlichkeitsfahndung, bei der Bilder von einem unbekannten Täter und seine Mittäterin gezeigt werden, will der Sachbearbeiter jetzt neue Kenntnisse gewinnen.
 
Am 16. Dezember 2012 hatte ein Mann gegen 22.30 Uhr bei einer Bank in der Martinstraße einen eingeworfenen Überweisungsträger gestohlen, diesen gefälscht und ca. 400 Euro erlangt. Eine halbe Stunde später hatte der selbe Täter auf gleicher Art und Weise bei einer Bank am Haugerring ein Überweisungsformular erlangen können und damit eine Person aus dem Landkreis Würzburg um über 1700 Euro geschädigt.
 
Die Mittäterin steht im Verdacht, die Banken ausgespäht und Teile des Bargelds vom betrügerisch eröffneten Konto abgehoben zu haben. Die Abhebungen hatten am 19. Dezember 2012 bei einer Sparkassenfiliale im Stadtteil Zellerau stattgefunden.
 
Die Polizei wendet sich nun mit den Bildern der Überwachungskameras der Banken mit folgenden Fragen an die Bevölkerung:

Foto: Polizei Unterfranken - Bild 1 von
Foto: Polizei Unterfranken - Bild 2 von
Foto: Polizei Unterfranken - Bild 3 von
Foto: Polizei Unterfranken - Bild 4 von
  • Wer kennt den Mann oder die Frau auf den Fotos?
  • Wer kann etwas über den Aufenthalt dieser Personen sagen?
  • Wer kann sachdienliche Hinweise geben, die zur Identifizierung der Täter führen?
Hinweise bitte an die Polizei Würzburg-Stadt unter 0931/457-2230

Roland Volpert, Polizei Unterfranken
Main-Echo NEWS

Aktuelle Nachrichten aus deiner Region direkt auf dein Handy.