Polizei Unterfranken

Polizei stellt Exhibitionist in Großostheim

Polizei stellt Exhibitionist in Großostheim

Großostheim, Lkr. Aschaffenburg. Am Sonntagnachmittag hat ein Jugendlicher eine Spaziergängerin sexuell belästigt. Die ältere Dame alarmierte daraufhin sofort die Polizei und eine Streife stellte den Tatverdächtigen. Die weiteren Ermittlungen führt die Kripo Aschaffenburg.

Die 67-Jährige führte gegen 15.40 Uhr ihren Hund spazieren, als sie auf einen jungen Mann aufmerksam wurde, der am Welzbach sein bestes Stück aus der Hose geholt hatte und daran herumspielte. Er sprach sogar die Dame an und bat sie "um Hilfe".

Die Frau ignorierte die obszöne Bitte des Mannes, ging weiter ihres Weges und verständigte kurz darauf die Polizei. Der Exhibitionist hatte sich unterdessen aus dem Staub gemacht, konnte aber im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung durch eine Streifenbesatzung kurz darauf aufgegriffen werden. Er musste erst einmal mit zur Wache, kam nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen allerdings wieder auf freien Fuß.

Vorsicht Falle! Telefonbetrüger aktiv

Mömbris, Lkr. Aschaffenburg.. In mindestens zwei der Polizei bekannt gewordenen Fällen haben Betrüger vermutlich versucht, Senioren um ihr Erspartes zu bringen. Ein unbekannter Anrufer fragte nach deren Kontodaten. Die älteren Leute ließen sich jedoch nicht darauf ein. Damit das so bleibt, warnt die Unterfränkische Polizei vor dem aktuell auftretenden Phänomen.

Ein Mitarbeiter der Sparkasse Aschaffenburg hatte die Kripo Aschaffenburg darauf aufmerksam gemacht, dass in der letzten Zeit vermutlich Anrufe durch falsche Bankmitarbeiter erfolgt sind. Mehrere Kunden des Instituts hatten sich über Telefonate angeblicher Angestellter gewundert, die sie nach Kontodaten fragten. Ein Anrufer erzählte beispielsweise einer 65-Jährigen aus Mömbris, dass er ein günstiges Anlageangebot habe und das Geld "nur noch herausgeholt" werden müsse. Er benötige lediglich ihre Kontonummer und den Kontostand. Glücklicherweise ließen sich die Angerufenen nicht übers Ohr hauen und gaben keine Daten heraus. So konnte Schlimmeres vermieden werden.

Die Kripo Aschaffenburg ermittelt in allen Fällen. Viel wichtiger ist es allerdings, dass bei möglichen weiteren Anrufen keine Daten Preis gegeben werden. Ein Bankmitarbeiter wird am Telefon nie nach persönlichen Informationen wie Kontonummer oder Kontostand fragen. Die Polizei rät in solchen Fällen sich die Telefonnummer des Gegenübers zu notieren, ggf. Rücksprache mit der Bank zu nehmen und umgehend die Polizei zu verständigen!

PKW kommt von Fahrbahn ab - ein Leichtverletzter

Wiesentheid, Lkr. Kitzingen. Am Montagnachmittag ist ein PKW auf der A 3 von der Fahrbahn abgekommen und wurde schwer beschädigt. Die beiden Insassen wurden dabei leicht verletzt. Die Autobahn war für die Dauer der Unfallaufnahme eine dreiviertel Stunde teilweise gesperrt.

Gegen 13.00 Uhr kam der 26-jährige Fahrer eines VW Passat auf der Fahrt in Richtung Würzburg zwischen den Anschlussstellen Geiselwind und Wiesentheid aus unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab. Circa 500 Meter vor der Ausfahrt Wiesentheid fuhr das Fahrzeug ungefähr zehn Meter die Böschung hinauf. Es verfehlte hierbei nur knapp größere Bäume und kam nach 25 Metern in einem angrenzenden Feld zum Stehen.

Der Fahrzeugführer erlitt bei dem Unfall einen Schock. Die 25-jährige Beifahrerin wurde mit leichten Verletzungen vorsorglich mit einen Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht. Der total beschädigte holländische PKW musste mittels eines Kranes aus dem Acker geborgen werden. Die Feuerwehr Geiselwind sperrte die Unfallstelle für die Dauer der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen einspurig ab.

Zeugen des Unfalles werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried unter Tel. 09302/910-0 zu melden.
 

Ungeprüfte Originalmeldungen der Polizei Unterfranken.

 

Main-Echo NEWS

Aktuelle Nachrichten aus deiner Region direkt auf dein Handy.