Polizei Tauberbischofsheim

Parfümerie ausgeraubt – Düfte im Wert von gut 150.000 Euro erbeutet

Parfümerie ausgeraubt – Düfte im Wert von gut 150.000 Euro erbeutet
Tauberbischofsheim. Bei einem Einbruch in die Parfümerie „Akzente“ in der Tauberbischofsheimer Hauptstraße erbeuteten unbekannte Täter in der Nacht zum Dienstag Parfüm und Hautpflegemittel bekannter Marken im Wert von rund 150.000 Euro.

Die Einbrecher überwanden mit Gewalt das Zylinderschloss der Eingangstür und kamen auf diese Weise in das Geschäft. Anschließend räumten die Diebe, bei denen es sich augenscheinlich um Profis handelt, die Auslagen leer, ehe sie mit ihrer Beute unerkannt verschwanden. Bei den gestohlenen Parfüms und Pflegeprodukten handelt es sich um fast sämtliche gängigen Marken wie z.B. Dior, Chanel, La Prairie, Shiseido, Clinique, Armani, Versage und Clarins.

Die Polizei geht davon aus, dass die Diebe aufgrund der Menge einen Kleintransporter zum Abtransport des Diebesgutes benutzt haben. Für die Polizei ergeben sich daraus die Fragen: Wem ist zur Tatzeit ein verdächtiges Fahrzeug im Bereich der Fußgängerzone und am Marktplatz bzw. in der Innenstadt aufgefallen?
Wer hat verdächtige Personen beobachtet? Hinweise zu der Straftat erbittet die Kriminalpolizei Tauberbischofsheim unter Tel.: 09341/81-0.

In Schulhaus eingebrochen

Lauda-Königshofen. Das letzte Wochenende nutzten unbekannte Täter, um in das Martin-Schleyer-Gymnasium in Lauda einzubrechen. Mit brachialer Gewalt öffneten sie Büros und durchsuchten sämtliche Schränke und Behältnisse. Aus dem Physik- und Chemievorbereitungsraum entwendeten sie ein Laptop der Marke „Terra Mobile 2012“ und einen Beamer. Auch in den Büros der Schulleitung durchwühlten sie sämtliche Schränke und hinterließen ein ziemliches Chaos. Hier ließen sie zwei weitere Laptops und zwei Beamer mitgehen. Einen eingebauten Tresor wuchteten sie auf und räumten ihn aus. Weiterhin brachen sie einen Getränkeautomat auf und stahlen den kompletten Kasseneinsatz. Zur Höhe des Sachschadens können derzeit noch keine Angaben gemacht werden. Wer hat zwischen Samstag, 17.30 Uhr und Montagmorgen verdächtige Fahrzeuge oder Personen im Bereich des Schulzentrums in der Becksteiner Straße gesehen bzw. kann Hinweise zum Verbleib der Beute geben?

Einfach geradeaus gefahren

Tauberbischofsheim. Obwohl sie an der Ampelanlage der Tauberkreuzung auf der Linksabbiegespur stand, fuhr eine Mercedes-Fahrerin am Montagabend kurzerhand geradeaus. Es kam unweigerlich zum Zusammenstoß mit einer Opel-Astra-Fahrerin, die ebenfalls geradeaus fuhr. Es entstand zum Glück nur Bagatellschaden von rund 1300 Euro.

Fahrraddieb am Werk

Tauberbischofsheim. Verschwunden ist seit Montag ein in der Nähe des Eingangs zum Tauberbischofsheimer Schwimmbad abgestelltes Mountainbike. Das chromfarbene Bike hat einen Wert von etwa 300 Euro. Wer hat in der Zeit zwischen 13.30 Uhr und 17 Uhr verdächtige Beobachtungen gemacht?

Hinweise nimmt das Polizeirevier Tauberbischofsheim unter Telefon 09341/81-0 entgegen.

Klebstoff im Schloss

Tauberbischofsheim. In einem Schrebergarten der Gartenkolonie „Krautgarten“ in der Wertheimer Straße in Tauberbischofsheim verstopften Unbekannte die beiden Schlösser mit Klebstoff. Dem Eigentümer entstand ein Schaden von rund 50 Euro. Wer hat in den letzten beiden Wochen verdächtige Beobachtungen gemacht?

Hinweise nimmt das Polizeirevier Tauberbischofsheim unter Telefon 09341/81-0 entgegen.


Hinweise nimmt der Polizeiposten Lauda unter Telefon 09343/6213-0 entgegen

Aschaffenburg.

Silageballen aufgeschlitzt

Aschaffenburg. Igersheim. Am Radweg in Richtung Harthausen schlitzte ein Unbekannter zwischen letzten Mittwoch und vergangenen Montag die Folien von 10 Silageballen auf und verursachte einen Schaden in Höhe von 400 Euro.

Hinweise nimmt das Polizeirevier Bad Mergentheim unter Telefon 07931/5499-0 entgegen.

In Feldscheuen eingebrochen

Creglingen. Auf Dieselkraftstoff hatte es ein Unbekannter am vergangen Wochenende in Lichtel abgesehen. Er brach in zwei Feldscheunen am Verbindungsweg in Richtung Wolkersfelden ein und versuchte die Tanks der dort abgestellten Mähdrescher zu leeren. Der Täter hatte allerdings Pech, denn die Tanks waren leer. Auch in eine Scheune im Gewann „Schorren“ in Schmerbach brach ein Unbekannter zwischen Montag, 28. Mai und Montag, 4. Juni ein. Er stahl ein Notstromaggregat der Marke „Einhell“ im Wert von etwa 200 Euro und hinterließ einen Sachschaden von ca. 100 Euro.

Hinweise nimmt das Polizeirevier Bad Mergentheim unter Telefon 07931/5499-0 entgegen.

Faustschlag verpasst

Bad Mergentheim. Weil ihn am Montagvormittag das Bellen eines Welpen störte, machte ein Gast im Bistro Blue Star in Bad Mergentheim den Hundebesitzer darauf aufmerksam. Dieser allerdings reagierte wenig einsichtig und verpasste dem Mann kurzerhand einen Schlag ins Gesicht. Der 48-Jährige wurde hierbei verletzt und musste sich in ärztliche Behandlung begeben. Der 40-jährige Schläger bekommt eine Anzeige wegen Körperverletzung.

Vogelhaus gestohlen

Bad Mergentheim-Markelsheim. Auf ein Vogelhäuschen hatte es ein unbekannter Langfinger in der Nacht zum Sonntag in Markelsheim abgesehen. Kurzerhand stahl er das Objekt seiner Begierde aus einem Vorgarten in der Tauberbergstraße. Wer hat den Dieb beobachtet bzw. kann Hinweise zum Verbleib des Häuschens mit dem roten Dach geben?

Hinweise nimmt das Polizeirevier Bad Mergentheim unter Telefon 07931/5499-0 entgegen.

Geldbeutel aus Pkw gestohlen

Bad Mergentheim. Aus einem auf dem Schulparkplatz in der Herderstraße in Bad Mergentheim abgestellten Fahrzeug stahl ein Unbekannter am Sonntag, zwischen 15.30 Uhr und 17.30 Uhr eine schwarze Ledergeldbörse. Im Geldbeutel befanden sich etwa 50 Euro Bargeld, Bankkarten und persönliche Dokumente.

Hinweise nimmt das Polizeirevier Bad Mergentheim unter Telefon 07931/5499-0 entgegen.

Nach Unfall geflüchtet und bei Festnahme Widerstand geleistet

Aschaffenburg. Wertheim-Mondfeld. Nachdem er in der Nacht zum Dienstag mit seinem Auto von der Straße abgekommen war, flüchtete ein 30 Jahre alter Mann von der Unfallstelle. Etwa eine Stunde danach wurde er von Polizeibeamten im Rahmen der Fahndung entdeckt und festgenommen. Hierbei leistete er erheblichen Widerstand.

Der 30-jährige fuhr gegen 02.20 Uhr mit seinem Pkw Kia auf der Ortsverbindungstraße von Bestenheid Richtung Wartberg. Ca. 300 Meter nach der Einmündung Breslauer Straße kam der vermutlich alkoholisierte Fahrer nach einer leichten, lang gezogenen Rechtskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen die Leitplanke. Das Auto wurde auf die Fahrbahn zurückgeschleudert und kam seitlich auf der Fahrerseite quer zur Fahrbahn zum Liegen. Der Schaden am Kia wird auf 15000 Euro geschätzt.

Obwohl bei dem Unfall auch an den Leitplanken ein Schaden von etwa 1000 Euro entstand, flüchtete der Mann von der Unfallselle und versteckte sich auf seinem Anwesen in Mondfeld. Im Rahmen der Fahndung wurde er gegen 03.30 Uhr von Polizeibeamten dort entdeckt und festgenommen. Hierbei leistete er massiven Widerstand und ihm mussten Handschellen angelegt werden. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen und er hat sich neben der Unfallflucht unter Alkoholeinwirkung auch für den aktiven Widerstand gegen die Polizeibeamten zu verantworten.

Scheibe an Lastwagen eingeschlagen

Wertheim-Bettingen. Seinen Lastwagen stelle ein 28-Jähriger am Montag um 22.15 Uhr auf dem Lkw-Parkplatz des Autohofes in Bettingen ab. Als er um 23 Uhr zu seinem Fahrzeug zurückkehrte musste er feststellen, dass ein unbekannter Täter die Scheibe der Beifahrertüre eingeschlagen hatte. Der Täter entwendete die Karte seines Handys sowie aus seiner Geldbörse das Bargeld und persönliche Papiere. Wer kann Hinweise geben?

Hinweise nimmt das Polizeirevier Wertheim unter Telefon 09342/9189-0 entgegen.


Ungeprüfte Originalmeldungen der Polizei.
Main-Echo NEWS

Aktuelle Nachrichten aus deiner Region direkt auf dein Handy.