Nach Familiendrama: Mann stirbt an Schussverletzungen

Frau weiter in Lebensgefahr

Die Kripo Würzburg ermittelt weiterhin gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft um die Hintergründe der Tat.
 
Wie bereits berichtet, war ein Hausbewohner am Nachmittag des 5. Januar nach Hause gekommen und hatte die tragische Entdeckung gemacht. Er fand zunächst eine schwer verletzte Familienangehörige in einer der Wohnungen vor. Anschließend entdeckte er im Anwesen zudem den leblosen Mann, zu dem ebenfalls ein Verwandtschaftsverhältnis besteht. Beide Personen wiesen Schussverletzungen auf und wurden in naheliegende Kliniken gebracht.
 
Der männliche Verletzte ist am Samstagmorgen im Krankenhaus trotz der Bemühungen der Ärzte gestorben. Die Frau schwebt weiterhin in Lebensgefahr. Nach aktuellem Stand der Ermittlungen spricht derzeit alles dafür, dass keine dritte Person in den Tatablauf verwickelt ist. Die Ermittlungen der Kripo Würzburg in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Würzburg dauern unterdessen weiterhin an.
 
Polizei Unterfranken
 

Main-Echo NEWS

Aktuelle Nachrichten aus deiner Region direkt auf dein Handy.