Mountainbiker stürzt im Wald und muss ins Krankenhaus

Polizei Aschaffenburg

Stadt Aschaffenburg

Auffahrunfall mit Leichtverletztem
Am Mittwoch kam es gegen 14:15 Uhr in der Großostheimer Straße zu einem Auffahrunfall. Ein 48-jähriger Opel-Fahrer, der stadtauswärts unterwegs war, bemerkte offenbar zu spät den Rückstau vor der ampelgeregelten Kreuzung in Höhe der Wailandtstraße und fuhr auf einen vorausfahrenden, verkehrsbedingt stehenden Opel auf. Bei der Kollision wurde der
26-jährige Opel-Fahrer leicht verletzt. Mit dem Rettungsdienst wurde er in ein Krankenhaus gebracht. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von cirka 3.000 Euro.
Gegen den 48-jährigen Auffahrer wird nun wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.
 
Mountainbiker stürzt im Wald und verletzt sich
Zwei Biker waren am Mittwochnachmittag im Obernauer Wald auf ihren Rädern unterwegs. Beim Befahren eines schmalen Weges in der Nähe des Sulzbacher Kapellenwegs stürzte der 42-jährige Mountainbikefahrer und fiel dabei auf seinen Kopf.
Trotz getragenen Fahrradhelms erlitt der Mann Kopfverletzungen. Sein 44-jähriger Mitfahrer verständigte mithilfe seines Mobiltelefons einen Bekannten, der die Rettungskräfte zum Unfallort lotsen konnte. Der Rettungsdienst brachte den Verletzten schließlich in ein Krankenhaus.

Fahrraddiebstähle
Unbekannte entwendeten am Mittwoch, in der Zeit zwischen 08:10 Uhr und 13:20 Uhr, zwei auf dem Fahrradabstellplatz des Friedrich-Dessauer-Gymnasiums in der Stadtbadstraße abgestellte Fahrräder.
Das schwarz-grüne Mountainbike der Marke Cube/Analog im Wert von cirka 500 Euro war mit einem Kettenschloss gesichert.
Mit einem Zahlenschloss gesichert war das weitere entwendete Fahrrad. Hierbei handelte es sich um ein graues Mountainbike der Marke Specialized / Rockhopper Comp im Wert von cirka 700 Euro.
Hinweise zu den beiden Fahrrädern oder verdächtigen Personen nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.
 
Pkw beschädigt
In der Zeit zwischen Dienstag, 20:45 Uhr, und Mittwoch, 13 Uhr, schlug ein Unbekannter eine Autoscheibe eines in der Hafenbahnhofstraße geparkten Opel ein.
Er verursachte einen Sachschaden in Höhe von cirka 350 Euro.
Hinweise zu der Sachbeschädigung nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.

Kreis Aschaffenburg

Unfallflucht
Mainaschaff. Am Montag um 15 Uhr parkte ein Opel-Besitzer seinen Pkw auf einem Anwohnerparkplatz in der Mainparkstraße. Als er am Mittwoch um 14 Uhr zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, bemerkte er an diesem einen Unfallschaden an der hinteren linken Stoßstangenecke. Die Schadenshöhe wird auf 1.200 Euro geschätzt.
Die Polizeiinspektion Aschaffenburg ermittelt nun gegen den unbekannten Verursacher wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort.
Hinweise zu der Unfallflucht nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.
 
Wildunfall
Stockstadt. Beim Befahren der B 26 kollidierte am Mittwoch gegen 22 Uhr ein Lkw-Fahrer, nahe der Abzweigung nach Ringheim, mit einem kreuzenden Reh.
Das verletzte Tier flüchtete anschließend in den Wald.
Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von cirka 500 Euro.
 
Geldkassette aus Weinhandlung entwendet
Eine Geldkassette mit mehreren hundert Euro entwendete ein Unbekannter in der Nacht auf Donnerstag aus einer Weinhandlung in der Goldbacher Straße.
Um in das Geschäft zu gelangen, zerstörte er eine Fensterscheibe und verletzte sich dabei. 
Die Schadenshöhe wird auf cirka 250 Euro geschätzt.
Hinweise zu dem Einbruchdiebstahl nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.
 
Versuchter Einbruch in Supermarkt
Großostheim. Ein Unbekannter versuchte offenbar in der Zeit zwischen Dienstag, 20:15 Uhr, und Mittwoch, 05:40 Uhr, in einen Supermarkt in der Aschaffenburger Straße einzubrechen. Dies misslang jedoch und er verursachte an einer Türe lediglich einen Sachschaden in Höhe von geschätzten 1.000 Euro.
Hinweise hierzu nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.
 
Bettlern Platzverweis erteilt
Da im Laufe des Donnerstag Bettler in mehreren Landkreisgemeinden auftraten, konnten im Rahmen der Fahndung in Grünmorsbach zwei Männer angetroffen und kontrolliert werden.
Dabei stellte sich heraus, dass einer der beiden Rumänen zur Aufenthaltsermittlung ausgeschrieben war.
Nachdem ihre Personalien notiert worden waren und ihnen das weitere Betteln untersagt worden war, erhielten sie einen Platzverweis. Von ihnen mitgeführtes Münzgeld wurde sichergestellt.
 
Polizei
Main-Echo NEWS

Aktuelle Nachrichten aus deiner Region direkt auf dein Handy.