Motorradfahrer rast mit 180 über die Bundestraße

Drei Monate Fahrverbot und 1.200 Euro Bußgeld

Würzburg. Kurz vor 14:00 Uhr fiel den Beamten auf der vierspurig ausgebauten und auf 100 km/h Höchstgeschwindigkeit beschränkten Strecke eine sehr schnelle Yamaha mit Würzburger Kennzeichen auf. Sie filmten die rasante Fahrt und stoppten schließlich den 20-jährigen Biker, der mit 180 Sachen in Richtung Würzburg gebraust war.

Bei der Festlegung des Bußgeldes gingen die Polizisten von einer vorsätzlich begangenen Ordnungswidrigkeit aus und verdoppelten den üblichen Betrag von 600 Euro. Außerdem wird der junge Mann wohl demnächst einige Zeit auf seinen Führerschein verzichten müssen und drei Monate lang selbst kein Kraftfahrzeug mehr fahren dürfen.

Originalmeldung der Polizei Würzburg

Main-Echo NEWS

Aktuelle Nachrichten aus deiner Region direkt auf dein Handy.