Schöllkrippen-Schneppenbach

Motorradfahrer crasht in Auto - Bein gebrochen

Polizei Alzenau

Ggegen 21:00 Uhr wollte eine 22-Jährige Mercedes-Fahrerin von der Hauptstraße nach links abbiegen. Dabei übersah sie einen entgegenkommenden Motorradfahrer. Der 25-Jährige erlitt durch den Zusammenstoß einen offenen Bruch des Unterschenkels und wurde zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert. Sowohl der Pkw als auch das Motorrad wurden stark beschädigt. Schadenshöhe ca. 5500 Euro.

 

Unfall - Vorne verhindert, hinten verursacht

Kleinkahl, Lkr. Aschaffenburg. An der Kreuzung Großkahler Straße/Kahlstraße ereignete sich gegen 07:40 Uhr ein Verkehrsunfall. Ein Schulbus bog dort in zu engem Bogen in die Kahlstraße ein. Dies erkannte ein 25-Jähriger, der mit seinem Fahrzeug in der Kahlstraße stand und abbiegen wollte. Er setzte sein Fahrzeug schnell zurück, um einen Zusammenstoß mit dem Bus zu verhindern. Dabei übersah er jedoch einen hinter ihm stehenden Pkw und fuhr auf diesen auf. Der Schulbus entfernte sich von der Unfallstelle, sollte jedoch auf Grund der Angaben der Unfallbeteiligten zu ermitteln sein. An den Pkws entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 2500 Euro.

 

Lkw nach Zusammenstoß mit Pkw flüchtig

Alzenau-Hörstein, Lkr. Aschaffenburg. Gegen 08:20 Uhr fuhr ein Sattelzug mit Auflieger in die engen Seitenstraßen eines Wohngebietes. Bei einem Abbiegevorgang musste der Sattelzug rangierten und blieb dabei an einem in der Gartenstraße geparkten Pkw hängen und beschädigte diesen. Es entstand ein Schaden in Höhe von ca. 1500 Euro. Der Lkw-Fahrer gab gegenüber einem Zeugen an sich um die Schadensregulierung zu kümmern, was jedoch nicht erfolgte. Der Lkw-Fahrer setzte seine Fahrt fort ohne seine Daten zu hinterlassen. Es soll sich um einen Sattelzug mit roter Zugmaschine und Auflieger mit weißer Plane gehandelt haben. Des Weiteren sollen an dem Sattelzug polnische Kennzeichen angebracht gewesen sein.

 

Alkoholfahrt

Kahl a. Main, Lkr. Aschaffenburg. Ein 60-Jähriger Rumäne wurde am Freitagabend gegen 18:00 Uhr einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei der Überprüfung der Fahrtauglichkeit wurde Alkoholeinfluss bei dem Fahrer festgestellt. Ein Atemalkoholvortest ergab einen Wert von 0,62 Promille. Da der Rumäne in Deutschland keinen festen Wohnsitz hat wurde eine Sicherheitsleistung erhoben.

 

 

Wer zu den geschilderten Straftaten sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Alzenau in Verbindung zu setzen (Tel. 06023/944-0). 

 

Polizei Alzenau/kick

Main-Echo NEWS

Aktuelle Nachrichten aus deiner Region direkt auf dein Handy.