Aschaffenburg

Mit über drei Promille am Steuer – Unfall in Mainaschaff

Polizei Aschaffenburg

Kreis Aschaffenburg

Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

Mainaschaff. Am Samstagabend, gegen 22 Uhr, versuchte der 38-jährige Fahrer eines Mercedes auf dem Schotterparkplatz an der Hauptstraße sein geparktes Fahrzeug auszuparken. Dabei beschädigte er die komplette linke Seite eines, neben ihm geparkten, Pkw Renault Megane. Ein aufmerksamer Zeuge verständigte die Polizei, die den stark alkoholisierten Mercedesfahrer, ein Alkoholtest vor Ort ergab einen Wert von über 3 Promille, zur Dienststelle verbrachte und eine Blutentnahme anordnete. Sein Fahrzeugschlüssel sowie sein Führerschein wurden daraufhin sichergestellt. Der Schaden an beiden Fahrzeugen beläuft sich auf 4000 Euro. Kriminalitätsgeschehen

Stadt Aschaffenburg

Auffahrunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen

Am Samstagnachmittag, gegen 16.40 Uhr, kam es in der Hanauer Straße zu einem Auffahrunfall, bei dem vier Fahrzeuge beteiligt waren. Die Fahrerin eines Audi A 4 musste ihr Fahrzeug verkehrsbedingt abbremsen. Der nachfolgende Fahrer eines Mercedes Coupe bemerkte dies zu spät und prallte in das Heck des Audi. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Audi auf einen vor ihm stehenden Pkw Nissan Micra geschoben. Ebenfalls achtete der Fahrer eines Pkw Suzuki, der hinter dem Mercedes fuhr, nicht auf den Abbremsvorgang und prallte noch zusätzlich in das Heck des auffahrenden Mercedes. Glücklicherweise wurde niemand der Unfallbeteiligten verletzt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 6500 Euro.

Fahren unter Drogeneinfluss

Am Samstagabend, gegen 20.40 Uhr, wurde der 29-jährige Fahrer eines VW Golf im Ulmenweg einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei stellten die Beamten starken Marihuanageruch fest. Da der Fahrer dazu noch angab, Stunden zuvor an einem Joint gezogen zu haben, wurde er zur Dienststelle verbracht, wo eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Gegen seinen 32-jährigen Beifahrer, der ebenfalls Marihuana zerkaute und bei dem eine geringe Menge Haschisch im Geldbeutel aufgefunden wurde, wird ebenfalls eine Anzeige vorgelegt. Kriminalitätsgeschehen

Geldbörsen entwendet

Am Samstagnachmittag, in der Zeit von 15 bis 17 Uhr, wurden in einer Bäckerei in der Südbahnhofstraße zwei Geldbörsen aus einer Handtasche entwendet. In den Geldbörsen befanden sich Personalausweise, Führerschein, Fahrzeugschein sowie diverse Scheckkarten und Bargeld. Gesamtschaden 200 Euro.

Ebenfalls am Samstagnachmittag, bereits gegen 14 Uhr, wurde einer Kundin in einem Bekleidungsmarkt in der Maximilianstraße ihre weiße Geldbörse, die sie kurze Zeit unbeaufsichtigt auf einen Verkaufsständer ablegte, entwendet. Darin befanden sich auch ein Personalausweis, Bargeld und diverse Scheckkarten. Der Schaden beläuft sich ebenfalls auf 200 Euro. Tatverdächtig ist ein südländisch aussehender Mann, 35 Jahre, 180 cm groß, bekleidet mit Jeans und schwarzer Weste, der in der Nähe des Verkaufsständers stand und danach nicht mehr aufzufinden war.

Fahrraddiebstahl

Am Samstagabend, in der Zeit von 18.30 bis 20.30 Uhr, entwendete ein Unbekannter ein, am Fahrradständer in der Bodelschwinghstraße angeschlossenes, grünes Fahrrad der Marke Cube. Das Spiralschloss mit dem das Fahrrad abgeschlossen war, wurde ebenfalls entwendet. Schaden 1000 Euro.

Reifen zerstochen

In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurden an einem Mercedestransporter, der in einem Hof in der Auhofstraße abgestellt war, alle vier Reifen zerstochen. Schaden 400 Euro.

Originalmeldung der Polizei Aschaffenburg
Main-Echo NEWS

Aktuelle Nachrichten aus deiner Region direkt auf dein Handy.