Alzenau

Mit Rad gestürzt - Mann bricht sich die Hüfte

Polizei Alzenau

Wildunfall

Alzenau-Hörstein, Lkr. Aschaffenburg.  Bei einem Wildunfall auf der Staatsstraße zwischen Hörstein und Karlstein entstand am frühen Montag ein Schaden von 4.000 Euro.

Ein VW-Fahrer,  der um 03.45 Uhr in Richtung Karlstein fuhr, war auf Höhe der Autobahnauffahrt mit einem Reh zusammengestoßen. Der Pkw wurde auf der linken Seite erheblich beschädigt.

 

Zwei Radfahrer stürzen ohne Fremdbeteiligung

Karlstein, Lkr. Aschaffenburg. Bei einem Sturz erlitt eine 51-jährige Radfahrerin am Sonntagmittag Verletzungen an der rechten Schulter. Die Frau fuhr um 12 Uhr mit ihrem Rad im Wald in der Gemarkung „Nickel“ auf einem Holzrückeweg. Offensichtlich verbremste sie sich auf der Gefällstrecke und kam dadurch zu Fall. Sie musste vom Rettungsdienst mit einer offenen Schlüsselbeinfraktur ins Klinikum Aschaffenburg gebracht werden.

Geiselbach, Lkr. Aschaffenburg. Gegen 15.30 Uhr ereilte einen Radfahrer bei Geiselbach dann ein ähnliches Schicksal. Der 59-jährige Radler war gegen 15.30 Uhr auf einem leicht abschüssigen geschotterten Waldweg gestürzt. Der Mann war dann einige Zeit bewusstlos, wurde aber zum Glück von unbekannten Zeugen gefunden, die den Rettungsdienst verständigten. Er wurde von einem Hubschrauber mit einem Hüftbruch ins Klinikum Aschaffenburg geflogen. 

 

 

Oldtimer Moto Guzzi geklaut

Geiselbach-Omersbach, Lkr. Aschaffenburg. Zwischen Sonntag, 01 Uhr und 06.30 Uhr, verschwand vom Festplatz am Anglerheim ein Oldtimer Motorrad. Das nicht zugelassene Krad der Marke Moto Guzzi, Baujahr 1963, hatte einen Wert von 4.000 Euro. Wie das Motorrad abtransportiert wurde, ist nicht bekannt.

 

Einbruch in Firma

Alzenau-Hörstein, Lkr. Aschaffenburg. Zwischen Samstag- und  Sonntagvormittag brachen Unbekannte in eine Firma im Industriegebiet Süd ein. Sie hatten zunächst eine Tür aufgehebelt und sich so Zutritt zu einer Halle verschafft. Dort durchsuchten sie die Büroräume, wo ihnen mehrere Laptops sowie Flachbildschirme in die Hände fielen. Außerdem erbeuteten sie aus zwei Geldkassetten einen geringen Bargeldbetrag. Der angerichtete Sachschaden summiert sich auf 4.000 Euro. Der genaue Wert des Diebesguts steht derzeit noch nicht eindeutig fest, dürfte aber mehrere tausend Euro betragen. Vermutlich wurden die Laptops und die Bildschirme mit einem Fahrzeug weggeschafft.  

 

Kettensäge verschwunden

Alzenau-Michelbach, Lkr. Aschaffenburg. Die Gunst der Stunde nutzte ein Dieb in der Nacht von Samstag auf Sonntag und erbeutete eine Kettensäge im Wert von 450 Euro. Die Kettensäge der Marke Stiehl hatte der Fahrzeughalter auf der offenen Ladefläche eines Pick-ups, der in der Laurentiusstraße geparkt war, vergessen. 

 

Wer Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen machen kann, wird gebeten, sich bei der Polizei in Alzenau unter Tel. 06023/944-0 zu melden.

Polizei Alzenau
 

Main-Echo NEWS

Aktuelle Nachrichten aus deiner Region direkt auf dein Handy.