Alzenau.

Mit fast 2 Promille gegen die Hausmauer gefahren

Polizei Alzenau

Der Mann fuhr um 17 Uhr auf der Hauptstraße in Richtung Schöllkrippen. Aus bisher nicht eindeutig geklärten Gründen kam er auf der regennassen Fahrbahn nach links von der Straße ab und fuhr frontal gegen die Hauswand eines Anwesens. Nachdem bei der Unfallaufnahme starker Alkoholgeruch festgestellt wurde und ein Alkotest einen Wert von 1,82 Promille ergab, folgte eine Blutentnahme. Der Führerschein des Mannes, der unverletzt blieb, wurde sichergestellt. Fazit: Totalschaden am Pkw (10.000 Euro) und Hausmauer erheblich beschädigt (15.000 Euro).     

Fahren ohne Fahrerlaubnis

Karlstein-Dettingen Lkr. Aschaffenburg. Am Sonntagnachmittag konnte eine Streife der Alzenauer Polizei einen Pkw-Fahrer aus dem Verkehr ziehen, der nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Der Mann war um 15 Uhr mit seinem Peugeot in der Lindigstraße kontrolliert worden. Dabei kam  zum Vorschein, dass ihm sein Fahrerlaubnis wegen einer Trunkenheitsfahrt entzogen worden war.

In die Leitplanke geprallt

Alzenau, Lkr. Aschaffenburg. Am Sonntagabend landete ein 30-jähriger Opel-Fahrer auf  Staatsstraße 2305 in der Leitplanke. Der Mann war um 22.15 Uhr, Höhe der Rodenbacher Straße, nach links von der Fahrbahn abgekommen und in der Leitplanke gelandet. Der Fahrer, blieb unverletzt, der Schaden an Pkw und Leitplanke summiert sich auf 1.500 Euro.

Pkw überschlägt sich

Alzenau-Michelbach, Lkr. Aschaffenburg. Bei einem Verkehrsunfall zwischen Michelbach und Albstadt entstand am frühen Montag ein Schaden von 5.000 Euro. Ein 25-jähriger Ford-Fahrer hatte auf der nassen Straße aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Der Pkw dreht sich um die eigene Achse, rutschte in den linken Straßengraben und überschlug sich dort. Da der Ford wieder auf den Rädern zum Stehen kam, konnte sich der Fahrer unverletzt aus eigener Kraft befreien.

Streitigkeit eskaliert

Geiselbach-Omersbach, Lkr. Aschaffenburg. Auf einem Feldweg in der verlängerten Dorfstraße kam es am Sonntagmorgen zu einem Streit, der offenbar eskalierte.

Zunächst war es um 10 Uhr zu einem Streitgespräch zwischen einem 75-jährigen Mann und einer 53-jährigen Frau gekommen, das damit endete, dass der Mann der Frau eine Ohrfeige verpasste. Anlass hierfür war der freilaufende Hund des Mannes. Die Polizei ermittelt nun wegen Körperverletzung.     

 

Hinweise an die Polizei Alzenau unter der Telefonnummer 06023/944-0

Ungeprüfte Originalmeldungen der Polizei Alzenau

Main-Echo NEWS

Aktuelle Nachrichten aus deiner Region direkt auf dein Handy.