Unfall auf B469 bei Obernburg

Misubishi schleudert frontal in Leitplanke - Mutter und Kleinkind verletzt


Bilder von der Unfallstelle: Ralf Hettler

Gegen 15.30 Uhr hatte eine 21-jährige Misubishifahrerin in Fahrtrichtung Aschaffenburg kurz vor der Anschlussstelle Obernburg die Kontrolle über ihr Fahrzeug verloren. Der Colt prallte frontal in die rechte Außenleitplanke und schleuderte schließlich auf die linke Fahrspur, wo er total beschädigt liegen blieb.

Die Fahrerin, wie auch ein knapp ein Jahr altes Kind wurden bei dem Unfall offenbar leicht verletzt und mussten nach einer Erstversorgung durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus eingeliefert. Die Feuerwehr Wörth sicherte die Unfallstelle ab und reinigte die Fahrbahn.

Nach einer kurzfristigen Vollsperrung konnte der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeifließen. Jedoch musste am Abend nochmals eine Spezialfirma anrücken, um auf dem Flüsterasphalt die ausgelaufenen Betriebsstoffe zu beseitigen und den Fahrbahnbelag zu reinigen. Der Sachschaden summiert sich auf mehrere tausend Euro.

rah

Foto: Ralf Hettler - Bild 1 von 12
Foto: Ralf Hettler - Bild 2 von 12
Foto: Ralf Hettler - Bild 3 von 12
Foto: Ralf Hettler - Bild 4 von 12
Foto: Ralf Hettler - Bild 5 von 12
Foto: Ralf Hettler - Bild 6 von 12
Foto: Ralf Hettler - Bild 7 von 12
Foto: Ralf Hettler - Bild 8 von 12
Foto: Ralf Hettler - Bild 9 von 12
Foto: Ralf Hettler - Bild 10 von 12
Foto: Ralf Hettler - Bild 11 von 12
Foto: Ralf Hettler - Bild 12 von 12
Main-Echo NEWS

Aktuelle Nachrichten aus deiner Region direkt auf dein Handy.