Aschaffenburg

Mehrere Unfälle wegen Vorfahrts-Missachtung

Polizei Aschaffenburg

Am Freitag, gegen 13:55, befuhr eine 31-jährige, mit ihrem Audi, die Lange Straße in Richtung Ottostraße und wollte nach links auf den Parkplatz eines Verbrauchermarktes abbiegen. Hierbei übersah sie einen 23-jährigen, welcher mit seinem BMW die Lange Straße in Richtung Glattbacher Überfahrt befuhr und es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro. Der BMW war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Am Freitag, gegen 17:30 Uhr, bog ein 71-jähiger mit seinem Daimler von der Maximilianstraße nach rechts in die Hanauer Straße ab und übersah hierbei einen 19-jährigen, mit seinem Kraftrad, welcher die Hanauer Straße stadtauswärts befuhr. Durch den Zusammenstoß entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 700,- Euro.

Am Freitag, gegen 18:30 Uhr, bog ein 69-jähriger mit seinem Renault von der Kreisstraße AB16 nach rechts auf die Staatsstraße 3115 ab und missachtete hierbei die Vorfahrt eines 57-jährigen, welcher mit seinem Renault die Staatsstraße 3115 in Richtung Aschaffenburg befuhr. Durch den Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, wurde der Renault des 57-jährigen auf den Audi eines auf der Linksabbiegerspur in Richtung AB 16 wartenden 25-jährigen geschoben. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro. Der Renault des 57-jährigen war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Betäubungsmittel mitgeführt

Bei der Kontrolle eines 23-jährigen, am Freitag gegen 22:45 Uhr in der Elisenstraße konnte bei diesem eine Kleinmenge Marihuana aufgefunden werden. Das Betäubungsmittel wurde sichergestellt. Der 23-jährige muss sich nun wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten.

Bei einer Kontrolle eines 17-jährigen, am Samstag gegen 00:20 Uhr in der Cunibertstraße, konnte bei diesem ebenfalls eine Kleinmenge Marihuana aufgefunden werden. Das Betäubungsmittel wurde sichergestellt und der 17-jährige nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen seinem Vater übergeben. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln.

Verkehrszeichen umgefahren und geflüchtet
Laufach

Am Freitag gegen 14:40 Uhr, konnte ein Zeuge im Lohweg einen roten Daimler beobachten, als dieser beim Rückwärtsausparken ein Verkehrszeichen umfuhr. Im Anschluss entfernte sich der Pkw unerlaubt vom Unfallort. Am Verkehrszeichen entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 300,- Euro.

Hinweise nimmt die Polizei Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.

Nicht angepasste Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn
Dammbach & Bessenbach

Am Freitag, gegen 15:10 Uhr, befuhr ein 22-jähriger mit seinem Ford die Staatsstraße 2317 von Rohrbrunn in Richtung Dammbach. Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn, geriet der 22-jährige ins Schleudern und prallte in die Leitplanke. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 4000,- Euro.

 Am Freitag, gegen 16:10 Uhr, befuhr eine 33-jährige die Staatsstraße 2312 von Hessenthal in Richtung Aschaffenburg. Aufgrund den Witterungsbedingungen nicht angepasster Geschwindigkeit, kam sie nach links von der Fahrbahn ab und prallte in die Leitplanke. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 6000,- Euro. Die ausgetretenen Betriebsstoffe wurden durch die Feuerwehr Bessenbach abgebunden.

Hauswand beschädigt und geflüchtet
Großostheim

Am Freitag, im Zeitraum von 06 Uhr bis 14:30 Uhr, wurde die Hauswand eines Anwesens im Katzenmarkt beschädigt. Aufgrund des Schadenbildes muss davon ausgegangen werden, dass der Sachschaden durch einen Pkw verursacht wurde, welcher sich im Anschluss unerlaubt vom Unfallort entfernte. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 1000,- Euro.

Hinweise nimmt die Polizei Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.

vd/Polizei Aschaffenburg

Main-Echo NEWS

Aktuelle Nachrichten aus deiner Region direkt auf dein Handy.