Erlenbach bei Marktheidenfeld

Mehrere Schlägereien am Rande des Erlenbacher Weinwandertags

Polizei Marktheidenfeld

Betrunkener 24-Jähriger schlägt und trit 29-Jährigen in Erlenbach

Erlenbach b.MAR, Lkr. MSP Aus bisher ungeklärten Gründen kam es auf einem Flurbereinigungsweg in Erlenbach  zu einer körperlichen Auseinandersetzung. Dabei schlug ein 24-jähriger Mann, nach Zeugenaussagen, grundlos auf einen 29-jährigen Mann ein.
Als dieser am Boden lag, trat der 24-jährige offensichtlich noch mit den Schuhen zu, so dass der 29-jährige erheblich verletzt wurde. Er musste mit einem Rettungswagen ins KKH Lohr verbracht werden. Der Täter flüchtete zunächst in Richtung eines Waldstückes, konnte aber durch eintreffende Polizeibeamte eingeholt und festgenommen werden. Der Täter war mit 1,65 Promille erheblich alkoholisiert. Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung folgt.

Streitsüchtiger 24-Jähriger löst Gruppenstreit aus

Erlenbach b.MAR, Lkr. MSP Eine größere Auseinandersetzung ereignete sich gegen 18.00 Uhr. Nach bisherigen Ermittlungen schlug zunächst ein 24-jähriger Mann einem anderen ins Gesicht. Die Streithähne konnten zunächst durch Security-Mitarbeiter getrennt werden, der Schläger erhielt einen Platzverweis. Da er immer aggressiver wurde und weiterhin um sich schlug, musste er gefesselt werden. Dies führte zu einem Solidarisierungseffekt, so dass sich eine größere Personengruppe jetzt gegen die Polizei und Security-Mitarbeiter stellte. Erst durch weitere Verstärkung wurde die Lage unter Kontrolle gebracht. Der 24-jährige wurde auf die Dienststelle verbracht. Auch bei dieser Auseinandersetzung war erheblich Alkohol im Spiel Nachdem ein Alko-Test einen Wert von 2,15 Promille erbrachte, wurde durch die zuständige Staatsanwaltschaft eine Blutentnahme angeordnet. Bei der Widerstandshandlung wurde auch ein Polizeibeamter leicht verletzt.

Schwer betrunkene Frau beleidigt Polizeibeamte

Erlenbach b.MAR., Lkr. MSP An der Einlasskontrolle im Rahmen einer Veranstaltung fiel gegen 14.00 Uhr eine völlig betrunkene 18-jährige Frau auf, die sich nicht mehr auf den Füßen halten konnte und umstehende Gäste anpöbelte. Eine Verbringung zum BRK-Stützpunkt war nur mit körperlicher Gewalt möglich. Ein durchgeführter Alkotest erbrachte den erstaunlichen Wert von 2,6 Promille. Während auf die inzwischen verständigte Erziehungsberechtigte gewartet wurde, beleidigte die „junge Dame“ die eingesetzten Polizeibeamten mit unflätigsten Ausdrücken. Anzeige wegen Beleidigung folgt.
 

„Weinwandertag Erlenbach“ - Fazit

Erlenbach b. MAR, Lkr. MSP Trotz der o.g. unschönen Ereignisse ziehen Polizei, Veranstalter und Rettungsdienste ein positives Fazit. Auf Grund der intensiven Vorbesprechungen mit den Veranstaltern, die sehr kooperativ waren und sich große Mühe mit den Vorbereitungen gemacht haben, verlief die Veranstaltung dieses Jahr insgesamt friedlich und in sehr geordneten Bahnen. Die Änderung des „Zugweges“ mit Schluss an der Festhalle hat sich bewährt. Die einzelnen Stationen waren vorbildlich organisiert. Die mit dem Jugendamt Karlstadt durchgeführten Jugendschutzkontrollen erbrachten keine großen Auffälligkeiten. Insbesondere hochprozentige Alkoholika konnten in mitgeführten Taschen und Rucksäcken nicht festgestellt werden. Der Einsatz eines professionellen Sicherheitsdienstes trug sichtlich zum geordneten Verlauf bei. Die Polizei war mit verstärkten Kräften bereits am Vormittag vor Ort und führte auch Personenkontrollen beim Anmarsch durch. Das BRK war ebenfalls mit mehr Personal im Einsatz, so dass die insgesamt 20 Einsätze gut abgearbeitet werden konnten. Auffallend waren die durchwegs positiven Rückmeldungen von Gästen, die die starke Präsenz der Sicherheitskräfte ausdrücklich begrüßt haben. Insgesamt wird festgestellt, dass das Sicherheitskonzept aufgegangen ist. Die zwischen 3000 und 5000 Teilnehmer (schwer abzuschätzen) konnten bei herrlichen Wetter die Veranstaltung in vollen Zügen genießen.

Sachbeschädigung

Billingshausen, Lkr. MSP In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurde in der Untertorstraße ein geparkter Pkw Citroen am rechten Außenspiegel beschädigt. Der Schaden beträgt ca. 200,-- Euro. Hinweise bitte an die Polizei Marktheidenfeld, Tel. 09391/9841-0.


Pkw-Fahrer flüchtet bei Anhaltung

Hafenlohr, Lkr. MSP Gegen Mitternacht sollte ein Pkw-Fahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Der Fahrer ignorierte des Haltsignal und eingeschaltetes Blaulicht. Nach kurzer Verfolgung bremste er in der Gartenstraße abrupt ab und rannte davon. Die Verfolgung zu Fuß verlief negativ. Auf dem Beifahrersitz ließ er seinen erheblich alkoholisierten Mitfahrer zurück, der zunächst keine Angaben zum Fahrer machen wollte. Das nun herrenlose Fahrzeug, Pkw Marke Ford, wurde sichergestellt. Bzgl. der Fahrerfrage sind weitere Ermittlungen notwendig.

Verkehrsunfall

Kreuzwertheim, Lkr. MSP Eine 49-jährige Audifahrerin übersah gestern, gegen 18.30 Uhr, beim Einfahren in den Kreisel an der Mainbrücke, aus Richtung Wertheim kommend einen vorfahrtsberechtigten Kradfahrer. Es kam zum Zusammenstoß. Der 25-jährige Kradfahrer stürzte und erlitt mittelschwere Verletzungen im Beinbereich. Er wurde in das Krankenhaus Wertheim eingeliefert. Der Gesamtsachschaden beträgt ca. 5.500,-- Euro.


Meldungen der Polizei Marktheidenfeld
Main-Echo NEWS

Aktuelle Nachrichten aus deiner Region direkt auf dein Handy.