Aschaffenburg

Mehrere hundert Liter Diesel nach Unfall ausgelaufen

Großer Einsatz um Grundwasser zu schützen

Kurz nach sieben Uhr war ein ungarischer Sattelzug auf der Autobahn in Richtung Frankfurt unterwegs. Kurz vorm Parkplatz Strietwald kam der Fahrer aus bisher ungeklärten Gründen mit seinem 40-Tonner nach rechts von der Fahrbahn ab und walzte die Leitplanke auf etlichen Metern platt.

Dabei riss der Tank des Lastwagens auf. Der Lastwagenfahrer konnte sein Gefährt noch in den Parkplatz lenken, wo der austretende Treibstoff großflächig die Straße und die Parkflächen verunreinigte. Durch die Feuerwehr Aschaffenburg wurde der defekte Tank abgedichtet und das ausgelaufene Diesel beseitigt.

Anschließend rückte eine Fachfirma an um die Fahrbahn zu reinigen und verunreinigtes Erdreich auszubaggern. Der Parkplatz war für mehrere Stunden komplett gesperrt. Nach ersten Schätzungen beläuft sich der entstandene Sachschaden auf weit über zehntausend Euro. rah

Foto: Ralf Hettler - Bild 1 von 22
Foto: Ralf Hettler - Bild 2 von 22
Foto: Ralf Hettler - Bild 3 von 22
Foto: Ralf Hettler - Bild 4 von 22
Foto: Ralf Hettler - Bild 5 von 22
Foto: Ralf Hettler - Bild 6 von 22
Foto: Ralf Hettler - Bild 7 von 22
Foto: Ralf Hettler - Bild 8 von 22
Foto: Ralf Hettler - Bild 9 von 22
Foto: Ralf Hettler - Bild 10 von 22
Foto: Ralf Hettler - Bild 11 von 22
Foto: Ralf Hettler - Bild 12 von 22
Foto: Ralf Hettler - Bild 13 von 22
Foto: Ralf Hettler - Bild 14 von 22
Foto: Ralf Hettler - Bild 15 von 22
Foto: Ralf Hettler - Bild 16 von 22
Foto: Ralf Hettler - Bild 17 von 22
Foto: Ralf Hettler - Bild 18 von 22
Foto: Ralf Hettler - Bild 19 von 22
Foto: Ralf Hettler - Bild 20 von 22
Foto: Ralf Hettler - Bild 21 von 22
Foto: Ralf Hettler - Bild 22 von 22
Main-Echo NEWS

Aktuelle Nachrichten aus deiner Region direkt auf dein Handy.