Gelnhausen

Mann will mit Messer auf Lokführer einstechen

Angriff am Bahnhof in Gelnhausen

Im Bahnhof Gelnhausen wurde am Samstagabend, gegen 20 Uhr, ein Lokführer der Hessischen Landesbahn von einem stark angetrunkenen 40-jährigen Mann aus Altenstadt mit einem Messer angegriffen und glücklicherweise nur leicht verletzt. Nach einem anfänglich verbal geführten Streit zog der Mann plötzlich ein Taschenmesser und versuchte auf den Lokführer einzustechen.
Bei dem Versuch des Lokführers dem Angreifer das Messer aus der Hand zu reißen, zog er sich leichte Schnittwunden an der Hand und im Halsbereich zu. Nach Versorgung der Schnittverletzungen durch Rettungssanitäter, setzte er seinen Dienst fort. Eine Streife der Polizeistation Genhausen nahm den Täter wenig später fest. Nach Feststellung der Personalien sowie einer Atemalkoholkonzentration von 2,5 Promille. wurde er einer Streife der Bundespolizeiinspektion Frankfurt am Main übergeben. Nachdem er seinen Rausch in einer Zelle ausgeschlafen hatte und gegen ihn ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet war, wurde er wieder entlassen.

Bundespolizei Frankfurt
Main-Echo NEWS

Aktuelle Nachrichten aus deiner Region direkt auf dein Handy.