Mann in Aschaffenburger Elisenstraße geschlagen

Polizei Aschaffenburg

Stadt Aschaffenburg

Körperverletzung durch Unbekannte

Am Freitag, gegen 23:30 Uhr, wurde ein 41-Jähriger in der Elisenstraße von bislang unbekannten Tätern auf die Wange geschlagen. Bei den Tätern handele es sich um zwei weibliche und zwei männliche Personen. Nähere Angaben zu der Personengruppe und zum Sachverhalt sind der Polizei bislang nicht bekannt. Zeugen dieses Vorfalls werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 in Verbindung zu setzen.

Auffahrunfall

Am Freitag, gegen 17:20 Uhr, befuhr eine 24-Jährige mit ihrem Pkw Audi die Obernauer Straße stadtauswärts. Als die vor ihrem Pkw fahrenden Fahrzeuge verkehrsbedingt abbremsen mussten, bemerkte die Fahrerin dies zu spät und fuhr dem vorausfahrenden Nissan auf das Heck auf. Dieser wurde durch den Aufprall wiederum auf einen vor ihm fahrenden Pkw geschoben. Insgesamt entstand ein Sachschaden von rund 5000 Euro. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

Verkehrsunfallfluchten - keine Verletzten

Am Freitag, gegen 13:30 Uhr, hielt ein bislang unbekannter Fahrer mit seinem Lkw in der Cornelienstraße an, um ein dortiges Backhaus zu beliefern. Beim anschließenden Anfahren touchierte der Fahrer mit seinem Fahrzeug die Außenspiegel von zwei weiteren Lkw, die zum Unfallzeitpunkt am rechten Fahrbahnrand der Cornelienstraße geparkt waren. Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Der Sachschaden beläuft sich auf insgesamt rund 300 Euro. Es schließen sich weitere Ermittlungen der Polizeiinspektion Aschaffenburg an.

Am Samstag, gegen 03:20 Uhr, befuhr ein bislang unbekannter Fahrer mit seinem Pkw Golf in der Dalbergstraße gegen einen Straßenpfosten. Der Verkehrsunfall konnte durch eine Zeugin beobachtet und der Polizei gemeldet werden. Der Straßenpfosten wurde durch den Anstoß komplett aus der Verankerung gehebelt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 300 Euro. Der Fahrer fuhr im Anschluss davon, ohne sich um eine Unfallaufnahme zu kümmern. Die Polizei Aschaffenburg ermittelt wegen unerlaubtem Entfernen vom Unfallort.

Zeugen dieser Vorfälle werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 in Verbindung zu setzen.

 

Verkehrsunfallflucht - ein Leichtverletzter

Am Freitag, gegen 19:00 Uhr, befuhr ein 59-Jähriger mit seinem Fahrrad von der Alexandrastaße kommend den Kreisverkehr auf Höhe der Wermbachstraße und beabsichtigte diesen an der Ausfahrt Lamprechtstraße wieder zu verlassen. Zur gleichen Zeit befuhr ein bislang unbekannter Fahrer mit seinem Pkw den Kreisverkehr und wollte den Radfahrer rechts überholen. Dieser musste daraufhin stark abbremsen und stürzte, wodurch er sich leichte Verletzungen zuzog. Am Fahrrad entstand ein Schaden von rund 150 Euro. Anstatt seinen gesetzlichen Pflichten nachzukommen und sich um eine Unfallaufnahme zu kümmern, flüchtete der Unfallverursacher in Richtung Schweinheimer Straße. Der Mann dunkleren Hauttyps fuhr einen silbernen Pkw Mercedes Kombi.
Die Polizei Aschaffenburg ermittelt nun wegen unerlaubtem Entfernen vom Unfallort und fahrlässiger Körperverletzung bei einem Verkehrsunfall.
Zeugen dieses Vorfalls werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 in Verbindung zu setzen.

Verkehrsunfall mit Verletzten

Am Freitag, gegen 23:20 Uhr, befuhren zwei 16-Jährige hintereinander mit ihren Leichtkrafträdern den Reiterweg aus Richtung Gailbach kommend. Als der voranfahrende Fahrer plötzlich ohne ersichtlichen Grund stark abbremste, konnte der dahinterfahrende Fahrer nicht mehr ausweichen. Beide kamen zum Sturz und wurden leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden an den Leichtkrafträdern beläuft sich auf rund 2500 Euro.

Volltrunkener stürzt aus Linienbus

Am Freitag, gegen 19:15 Uhr, fuhr ein 55-Jähriger als Fahrgast in einem Linienbus mit. Als dieser an einer Haltestelle in der Würzburger Straße aussteigen wollte, stürzte er die Stufen hinab und zog sich einige Schürfwunden zu. Es stellte sich heraus, dass der Fahrgast zum Unfallzeitpunkt erheblich alkoholisiert war.

Ladendiebstahle

Am Freitag, gegen 13:40 Uhr, versuchte ein 44-Jähriger aus einem Verbrauchermarkt in der Lange Straße ein spirituosenhaltiges Getränk im Wert von 3,99 Euro zu entwenden. Als er die Ware in seine Hosentasche steckte und im Anschluss den Kassenbereich passierte, wurde er durch eine Zeugin beobachtet und konnte so überführt werden. Gegen den Täter wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Jugendlicher mit Betäubungsmittel kontrolliert

Am Freitag, gegen 20:00 Uhr, konnte in der Lindenallee durch Polizeibeamten beobachtet werden, wie ein 15-Jähriger beim Erblicken des Polizeifahrzeugs etwas in ein Gebüsch warf. Bei einer anschließenden Nachschau konnte dort eine Geldbörse mit einer geringen Menge Betäubungsmittel aufgefunden werden. Den Jugendlichen erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Kreis Aschaffenburg

Verkehrsunfallfluchten

Bessenbach. Am Freitag, gegen 10:15 Uhr, parkte ein 49-Jähriger seinen Pkw BMW auf einem Parkplatz in der Hauptstraße und verließ anschließend sein Fahrzeug. Als eine 85-Jährige ihren daneben stehenden Pkw Ford rückwärts ausparken wollte, streifte sie hierbei den geparkten BMW. Dies konnte durch einen Zeugen beobachtet werden. Obwohl er die Frau auf den Verkehrsunfall ansprach, fuhr diese davon, ohne sich um den entstandenen Sachschaden zu kümmern. Insgesamt entstand ein Schaden von rund 3300 Euro. Die Unfallverursacherin erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen unerlaubtem Entfernen vom Unfallort.

Kleinostheim. Am Freitag, gegen 15:00 Uhr, touchierte eine 50-Jährige mit ihrem Pkw beim Ausparken in der Goethestraße ein weiteres Fahrzeug. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt 500 Euro. Ohne ihre Personalien anzugeben und sich um eine Unfallaufnahme zu kümmern, fuhr die Fahrerin mit ihrem Pkw davon. Sie erwartet ebenfalls ein Ermittlungsverfahren wegen unerlaubtem Entfernen vom Unfallort.

Großostheim. Ebenfalls am Freitag, im Zeitraum zwischen 13:00 Uhr und 14:30 Uhr, parkte ein 47-Jähriger seinen Pkw Fiat vor seiner Garage in der Rhönstraße in Pflaumheim. Als er wieder zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, stellte er einen Schaden im hinteren Bereich des Fahrzeugs fest. Der entstandene Schaden beläuft sich auf circa 2000 Euro. Dem Schadensbild nach zu urteilen, entstand der Schaden durch einen anderen Pkw, der in der dortigen Hofeinfahrt gewendet hat. Der bislang unbekannte Unfallverursacher fuhr im Anschluss davon, ohne sich um eine Schadensregulierung zu kümmern. Die Polizei Aschaffenburg ermittelt nun wegen unerlaubtem Entfernen vom Unfallort gegen Unbekannt.

Zeugen dieses Vorfalls werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 in Verbindung zu setzen.

Geldbörsendiebstahl im Supermarkt

Kleinostheim. Am Freitag, im Zeitraum zwischen 10:15 Uhr und 10:45 Uhr, befand sich eine 53-Jährige in einem Verbrauchermarkt in der Industriestraße. Während ihres Einkaufs hatte sie ihre Handtasche im Einkaufswagen abgestellt. Aus dieser wurde ihr währenddessen ihre Geldbörse mit Bargeld in Höhe von 360 Euro entwendet. Videoaufnahmen des Verbrauchermarktes zeigen eine ca. 30-jährige männliche Person, die die Geldbörse aus der Handtasche nimmt und anschließend den Markt verlässt. Die Polizei Aschaffenburg hat die Ermittlungen wegen Diebstahls gegen Unbekannt aufgenommen.

Zeugen, die zum Diebstahl sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 in Verbindung zu setzen.
 
Originalmeldungen der Polizei Aschaffenburg
Main-Echo NEWS

Aktuelle Nachrichten aus deiner Region direkt auf dein Handy.