Aschaffenburg

Lkw-Fahrer unter Drogen verursacht Unfall

Verkehrspolizei Aschaffenburg-Hösbach

 Kurz nach 15 Uhr fuhr am Dienstag ein 24 Jähriger Berufskraftfahrer aus Ungarn mit seinem Sattelzug auf der A3 bei Aschaffenburg in Fahrtrichtung Süden. Als er einen weiteren Sattelzug vor sich überholen wollte, übersah er den links von ihm befindlichen Pkw Renault. Die 55jährige Twingofahrerin versuchte auszuweichen, verlor aber dabei die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Der Renault schleuderte zunächst nach links in die Leitplanke, wurde von dort abgewiesen, schleuderte nach rechts und kollidierte zuerst mit dem vorderen und dann auch mit dem überholenden Lkw. Die Fahrerin wurde beim Aufprall leicht verletzt. Bei der Unfallaufnahme wurden bei dem Ungarn über 4 Gramm Marihuana sichergestellt. Außerdem gab er an, in der Nacht noch einen Joint geraucht zu haben. Vermutlich hat er deshalb den links von sich fahrenden Pkw übersehen. Die Staatsanwaltschaft verlangte deshalb eine Sicherheitsleitung in Höhe von 900 Euro.

Originalmeldung der Polizei
Main-Echo NEWS

Aktuelle Nachrichten aus deiner Region direkt auf dein Handy.