Mainaschaff

Lastwagenfahrer erleidet Kreislaufstillstand - Feuerwehrmann reanimiert

Unfall auf A3 bei Mainaschaff

Am Samstagvormittag gegen 9.15 Uhr hat ein tschechischer Lastwagenfahrer zwischen den Anschlussstellen Aschaffenburg-Ost und Aschaffenburg-West/Kleinostheim in Fahrtrichtung Frankfurt offensichtlich einen Herz-Kreislaufstillstand erlitten. In der Folge fuhr der Mann mit seinem Laster zunächst in Schlangenlinien auf der Autobahn weiter, touchierte die rechte Leitplanke und kam schließlich auf dem Standstreifen zum Stehen. Ein zufällig vorbeifahrender Feuerwehrmann der Feuerwehr Kleinostheim, der das Geschehen beobachtet hatte, eilte dem 61-jährigen Lastwagenfahrer zu Hilfe. Gemeinsam mit einem weiteren Ersthelfer zog er den Fahrer aus seinem Führerhaus und begann sogleich mit der Reanimation. Zeitgleich wurden über Notruf 112 Feuerwehr und Rettungsdienst verständigt. Die eintreffende Notärztin setzte die Reanimation fort, jedoch mussten die Wiederbelebungsmaßnahmen dann ergebnislos abgebrochen werden. Der Mann verstarb noch am Unfallort. Feuerwehrkräfte sicherten die Unfallstelle ab, kümmerten sich um ausgelaufene Betriebsstoffe und stellten den Brandschutz sicher.

Foto: Ralf Hettler - Bild 1 von 12
Foto: Ralf Hettler - Bild 2 von 12
Foto: Ralf Hettler - Bild 3 von 12
Foto: Ralf Hettler - Bild 4 von 12
Foto: Ralf Hettler - Bild 5 von 12
Foto: Ralf Hettler - Bild 6 von 12
Foto: Ralf Hettler - Bild 7 von 12
Foto: Ralf Hettler - Bild 8 von 12
Foto: Ralf Hettler - Bild 9 von 12
Foto: Ralf Hettler - Bild 10 von 12
Foto: Ralf Hettler - Bild 11 von 12
Foto: Ralf Hettler - Bild 12 von 12

Ralf Hettler/Pressemitteilung der Kreisbrandinspektion Aschaffenburg
>>>siehe auch im Bericht der VPI Aschaffenburg
 
Main-Echo NEWS

Aktuelle Nachrichten aus deiner Region direkt auf dein Handy.