Polizei Aschaffenburg

Ladendiebinnen wehren sich - Detektivin bei Gerangel verletzt

Stadt Aschaffenburg

Ladendiebinnen wehren sich - Detektivin bei Gerangel verletzt

Am Freitag, gegen 14.40 Uhr, wurden zwei Frauen im Alter von 40 und 34 Jahren von einer Ladendetektivin in einem Geschäft in der Herstallstraße beim Diebstahl einer Handcreme beobachtet.
Als die Detektivin die Damen aufhalten wollte, kam es zu einem Gerangel, bei dem die Frau leicht verletzt wurde.
Die Ermittlungen führt nun die Polizeiinspektion Aschaffenburg.

Gullideckel entfernt - Verkehrsunfall

Wegen „Gefährlichem Eingriff in den Straßenverkehr“ ermittelt die Polizeiinspektion Aschaffenburg nach einem Vorfall am frühen Samstag.
Gegen 04.30 Uhr befuhr ein 22 jähriger Audi-Fahrer die Glattbacher Überfahrt. Nachdem er einen Schlag am Fahrzeug spürte, hielt er sein Fahrzeug an. Er vermutete zunächst, dass er durch ein Schlagloch gefahren sei. Dieses stellte sich bei genauerer Überprüfung als entfernter Gullideckel heraus.
Am Pkw entstand ein Schaden von cirka 750 Euro.
 
Zeugen sollen sich mit der Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Tel. 06021-857-0 in Verbindung setzen.

Verstöße gegen das Kraftfahrzeugsteuergesetz und Pflichtversicherungsgesetz

Am Freitag, gegen 16.30 Uhr, wurde ein Kraftfahrzeugführer in Aschaffenburg, Maximilianstraße einer Kontrolle unterzogen.
Es wurde festgestellt, dass der 21 jährige Sohn der Fahrzeughalterin mit dem Fahrzeug unterwegs war, obwohl mit dem steuerbegünstigten Fahrzeug solche Fahrten nicht zulässig sind.
Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet.
 
Bei einer weiteren Kontrolle, gegen 16.45 Uhr, wurde in der Großostheimer Straße ein Motorroller überprüft.
Hierbei wurde festgestellt, dass der Motorroller mit einem nicht mehr gültigen Versicherungskennzeichen betrieben wurde.
Deshalb wurde die Weiterfahrt des 20 jährigen Mannes unterbunden und ein Strafverfahren eingeleitet.

Radfahrer bei einem Verkehrsunfall verletzt

Gegen 16.10 Uhr befuhr ein 23 jährigen Radfahrer verbotswidrig den Radweg entlang der Großostheimer Straße in falscher Richtung.
Ein 55 jähriger Honda-Fahrer wollte mit seinem Pkw von der Großostheimer Straße nach links in den Ulmenweg abbiegen. Dabei übersah er den Radfahrer, weshalb es zur Kollision der beiden Beteiligten kam.
Der Radfahrer wurde bei dem Verkehrsunfall schwer verletzt und durch den Rettungsdienst in das Klinikum Aschaffenburg verbracht.

Ohne Fahrerlaubnis unterwegs

Im Rahmen einer Verkehrskontrolle, gegen 12.30 Uhr, in der Glattbacher Straße wurde festgestellt, dass einem 41 jährigem Opel-Fahrer die Fahrerlaubnis wegen einer Trunkenheitsfahrt entzogen worden war.
Die Weiterfahrt wurde unterbunden und das Fahrzeug abgestellt. Den Fahrer erwartet nun noch ein Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis.

Körperverletzung in einer Diskothek

Am Samstag, gegen 02.45 Uhr, kam es in einer Diskothek in der Elisenstraße zu einer Körperverletzung.
Nachdem ein 22 jähriger Mann von einem 19 jährigen Mann angerempelt worden war, wollte der 22 jährige Mann die Situation klären.
Daraufhin schlug ihm der 19 jährige Mann mit der Faust ins Gesicht und verletzte diesen dadurch leicht.
Der Mann konnte festgehalten und zur Anzeigenaufnahme der Polizei übergeben werden.

Kreis Aschaffenburg

Von der Fahrbahn abgekommen

Weibersbrunn. Ohne Fremdbeteiligung kam ein 59 jähriger Audi-Fahrer gegen 16.30 Uhr auf der Straße von Weibersbrunn Richtung Mespelbrunn nach rechts von der Fahrbahn ab und beschädigte dabei zwei Leitpfosten.
Dabei entstand nur ein geringer Sachschaden.

Vorfahrtsunfall

Mainaschaff. Gegen 13.55 Uhr wollte eine 19 jährige Frau mit ihrem Pkw Audi von der Schwarzwaldstraße in die Straße Am roten Heiligen einbiegen. Hierbei übersah sie den vorfahrtsberechtigten Pkw VW eines 47 jährigen Mannes,  weshalb es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge kam.
Es entstand ein Gesamtschaden von cirka 8000 Euro.

Geparktes Fahrzeug gerammt

Laufach. Am Freitag, gegen 20.20 Uhr prallte eine 18 jährige Suzuki-Fahrerin in der Spessartstraße aus Unachtsamkeit gegen einen ordnungsgemäß geparkten Pkw
Mercedes.
Durch den heftigen Aufprall entstand ein Gesamtschaden von 6000 Euro.

Joints aufgefunden

Laufach. Am Freitag, gegen 22.45 Uhr, wurden durch einen Mitarbeiter des  Sicherheitsdienstes bei einer Einlasskontrolle zu einer Veranstaltung in der Festhalle „Am Mühlfeld“ bei einem 18 jährigen Mann 2 Joints aufgefunden.

Die Joints wurden durch eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Aschaffenburg sichergestellt.

Gegen den Mann wird nun ein Ermittlungsverfahren wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz geführt.

Ungeprüfte Originalmeldungen der Polizei.

Main-Echo NEWS

Aktuelle Nachrichten aus deiner Region direkt auf dein Handy.