Polizei Unterfranken

Kreditkartenfälscher festgenommen - Polizist mit entscheidendem Tipp

Kreditkartenfälscher festgenommen - Polizist in der Freizeit mit entscheidendem Tipp

Aschaffenburg. Am Mittwochabend hat die Polizei am Bayerischen Untermain zwei Rumänen festgenommen, die mehrere gefälschte Kreditkarten dabei hatten. Bereits im Laufe des Nachmittags hatten sie mit einer der Karten an einer Tankstelle eingekauft. Der Pkw, mit dem die Tatverdächtigen unterwegs waren, fiel am Abend einem Polizisten auf, der nach Dienstende auf dem Nachhauseweg war. Dank seines Hinweises konnten die beiden Männer in Hösbach festgenommen werden. Die Beschuldigten haben im Laufe des Tages einen Termin bei der Ermittlungsrichterin.

Kurz vor 15.00 Uhr war eine erste Mitteilung bei der Aschaffenburger Polizei eingegangen, wonach zwei Unbekannte versucht hatten, mit einer offensichtlich gefälschten Kreditkarte an einer Tankstelle in der Schönbornstraße einzukaufen. Hier kam bereits ein gezielter Hinweis auf einen Pkw der Marke Volvo, mit dem die Männer weggefahren waren. Noch während die Fahndung nach diesem Pkw lief, kam dann vom Betreiber einer Tankstelle in der Schillerstraße ein Anruf. Auch hier war eine gefälschte Visacard eingesetzt worden. Mit Waren im Wert von knapp 80 Euro waren die Männer allerdings bereits wieder verschwunden.

Obwohl nach dem Auto größere Fahndungsmaßnahmen über mehrere Stunden liefen, war das Fahrzeug zunächst spurlos verschwunden. Dass bei den in Italien lebenden Männern dann trotzdem noch die Handschellen klickten, ist einem Beamten der Aschaffenburger Polizei zu verdanken, der nach Dienstende die A3 auf seinem Nachhauseweg befuhr. Plötzlich war der gesuchte Volvo im Bereich der Einhausung vor ihm. Der Polizist verständigte sofort seine im Dienst befindlichen Kollegen, gab ständig genaue Standortmeldungen durch und blieb dem Fahrzeug auch auf den Fersen, als dieses an der Anschlussstelle Hösbach von der A3 abfuhr.

Kurze Zeit später waren dann Besatzungen der Verkehrspolizei Aschaffenburg-Hösbach herangeführt, die den Pkw im Industriegebiet von Hösbach stoppten. Die beiden Fahrzeuginsassen im Alter von 20 und 47 Jahren wurden festgenommen und der Kriminalpolizei Aschaffenburg zur weiteren Sachbearbeitung übergeben. Bei den Männern wurden mehrere gefälschte Kreditkarten sichergestellt. Auch einiges an Kfz-Zubehör befand sich in dem Pkw, wobei auch hier der Verdacht besteht, dass dabei ebenfalls gefälschte Kreditkarten zum Einsatz gekommen waren.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Aschaffenburg werden die beiden Rumänen im Laufe des Donnerstags der Ermittlungsrichterin vorgeführt. Dann entscheidet sich, ob die Beschuldigten in Haft gehen. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Aschaffenburg dauern an.

Karl-Heinz Schmitt, Polizei Unterfranken


Audiobeitrag der Polizei: Karl-Heinz Schmitt

Main-Echo NEWS

Aktuelle Nachrichten aus deiner Region direkt auf dein Handy.