Bessenbach

Kleintransporter prallt auf A3 in Sattelzug - Fahrer schwer verletzt

Sattelzug nimmt Transporter die Vorfahrt

Nach ersten Erkenntnissen war kurz nach 22.15 Uhr ein türkischer Sattelzug zwischen den Anschlussstellen Besssenbach/Waldaschaff und Hösbach mit langsamer Geschwindigkeit vom Parkplatz Birkenhain auf die Autobahn in Richtung Frankfurt aufgefahren. Hierbei missachtete der 52-jährige LKW-Fahrer die Vorfahrt eines auf dem rechten Fahrstreifen ankommenden Kleintransporter.

Der 40-jährige Transporterfahrer versuchte vermutlich noch abzubremsen und auszuweichen, konnte jedoch einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Der Opel prallte in das Heck des Aufliegers und wurde dabei komplett zerstört.

Ein zufällig hinzugekommener Arzt konnte den eingeklemmten Opelfahrer gemeinsam mit seiner Assistentin und weiteren Ersthelfern bereits vor Eintreffen der ersten Rettungskräfte aus dem Fahrzeug befreien und eine Erstversorgung durchführen. Er musste mit schwersten Verletzungen in eine Klinik eingeliefert werden.

Die beiden Fahrzeuge waren dermaßen ineinander verkeilt, dass sie mittels Seilwinden auseinander gezogen werden mussten.

Foto: Ralf Hettler - Bild 1 von 19
Foto: Ralf Hettler - Bild 2 von 19
Foto: Ralf Hettler - Bild 3 von 19
Foto: Ralf Hettler - Bild 4 von 19
Foto: Ralf Hettler - Bild 5 von 19
Foto: Ralf Hettler - Bild 6 von 19
Foto: Ralf Hettler - Bild 7 von 19
Foto: Ralf Hettler - Bild 8 von 19
Foto: Ralf Hettler - Bild 9 von 19
Foto: Ralf Hettler - Bild 10 von 19
Foto: Ralf Hettler - Bild 11 von 19
Foto: Ralf Hettler - Bild 12 von 19
Foto: Ralf Hettler - Bild 13 von 19
Foto: Ralf Hettler - Bild 14 von 19
Foto: Ralf Hettler - Bild 15 von 19
Foto: Ralf Hettler - Bild 16 von 19
Foto: Ralf Hettler - Bild 17 von 19
Foto: Ralf Hettler - Bild 18 von 19
Foto: Ralf Hettler - Bild 19 von 19

Aus Bessenbach und Waldaschaff waren die Feuerwehren im Einsatz, um die Unfallstelle abzusichern und die Fahrbahn zu reinigen. Eine Fachfirma musste ebenfalls anrücken, um die ausgelaufenen Betriebsstoffe zu beseitigen.

Ob der Sattelzug zuvor auf dem Beschleunigungsstreifen des Parkplatzes geparkt hatte ist nun Bestandteil der weiteren Ermittlungen. Zur Klärung des genauen Unfallhergangs wurde auch ein Sachverständiger hinzugezogen.

Main-Echo NEWS

Aktuelle Nachrichten aus deiner Region direkt auf dein Handy.