Karlstadt

Karlstadt: Erst geklaut und dann die Zeche geprellt

Polizei Karlstadt

 Am Freitagnachmittag, gegen 15.05 Uhr, besuchte ein 39-jähriger aus dem Sinngrund einen Supermarkt in der Gemündener Straße in Karlstadt. Anstatt seinen Einkaufswagen zu füllen, füllte er sich den Bauch und die Jackentasche. Genaugenommen nahm er sich eine Flasche Wein aus dem Regal, trank sie im Geschäft halb aus, steckte sich Tabak in die Jackentasche und nahm sich beim Gehen auch noch eine kleine Wodkaflasche, die er auch noch komplett austrank. Einer Mitarbeiterin des Supermarktes gefiel dies gar nicht und hielt den nichtzahlenden Herrn am Ausgang auf und übergab ihn wenig später der Polizei. Der Beuteschaden hielt sich mit etwa 18 Euro in Grenzen. Gegen den Mann wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Ladendiebstahls eingeleitet und vor Ort wieder entlassen.

Die Ruhe vor ihm hielt nicht lange an. Gegen 18:35 Uhr meldete sich ein Karlstadter Gastronom, der unweit vom oben genannten Supermarkt seine Wirtschaft betreibt. Der Wirt berichtete, dass ein Gast seine Zeche von etwa 16 Euro nicht bezahlen wolle. Die Beamten staunten nicht schlecht, als sie wieder den Dieb vom Supermarkt antrafen. Diesmal bestellte er sich mehrere Bier und fing an im Lokal zu Randalieren, worauf er seine Rechnung begleichen und gehen sollte. Der Aufforderung kam er nicht nach, sodass die Polizei anrücken musste. Ihm wurde ein Platzverweis erteilt, dem er letztendlich nachkam und Ruhe einkehrte. Ihn erwartet nun ein weiteres Strafverfahren, diesmal wegen Betrug und Hausfriedensbruch.

Rauchende Teenies

Karlstadt, Lkr. Main-Spessart. Am Freitagmittag, gegen 12:20 Uhr, fielen einer Polizeistreife im näheren Bereich der Realschule Karlstadt zwei rauchende 15-jährige auf. Bei Anblick der Streife erstarrten die Teenies und ließen ihre Glimmstängel sofort fallen. Im Verlauf der nachfolgenden Kontrolle fanden die Polizisten bei dem Jungen und dem Mädchen jeweils eine Schachtel Zigaretten. Über die Herkunft wollten die Beiden keine Angaben machen, sodass es letztendlich nur bei einer Ermahnung der Teenies und der Verständigung ihrer Eltern blieb. Die Zigaretten wurden vernichtet.

Main-Echo NEWS

Aktuelle Nachrichten aus deiner Region direkt auf dein Handy.