Lohr

Junger Mann und Jugendliche liefern sich handfeste Schlägerei

Polizei Lohr

Dort war ein 20jähriger Mann mit seiner erst 16jährigen Lebensgefährtin in Streit geraten und die Fäuste flogen. Neben Schnittwunden und Hämatome wurden auch Bissverletzungen festgestellt. Die junge Frau hatte weiterhin Schnittverletzungen, die angeblich von einer zerschlagenen Wodka-Flasche stammen sollen. Sie wurde zur Versorgung ins Krankenhaus Lohr verbracht, von wo sie kurze Zeit später wieder türmte. Offensichtlich ist die Jugendliche nun auf dem Weg zu ihrer Mutter in Rheinland-Pfalz.

Schlägerei

Lohr. Am Montag gegen 13.00 Uhr kam es auf dem Fußweg zwischen der BFT-Tankstelle und dem Schulgelände offensichtlich zu einer Schlägerei zwischen zwei männlichen Schülern. Eine Zeugin konnte beobachten, wie einer der beiden auf den anderen einschlug und auch mehrfach gegen den Körper getreten hatte, als dieser bereits am Boden lag. Die engagierte Dame ging dazwischen und konnte die beiden trennen. Bei dem Schläger soll es sich um einen Schüler mit Migrationshintergrund gehandelt haben. Da der Geschädigte angab, selbst zur Polizei zu gehen, war die Situation für die Zeugin bereinigt.

Bisher meldete sich jedoch niemand bei der Lohrer Polizei. Der zusammengeschlagene Schüler, sowie evtl. weitere Zeugen des Vorfalles werden gebeten, sich mit der Dienststelle in Verbindung zu setzen.

Einmietbetrug

Partenstein. Die Rechnung über mehrere Übernachtungen in einer Pension in Partenstein zahlte ein 52jähriger Serbe nicht. Nach Angaben der Vermieters hatte sich die Person für insgesamt 9 Nächte eingemietet und war dann ohne den Restbetrag von 170.-- € zu zahlen wieder abgereist. Die Person, die sich derzeit offensichtlich wieder im Bereich Lohr aufhält wird nun wegen Einmietbetruges zur Anzeige gebracht.

Ungeprüfte Originalmeldungen der Polizei Lohr

 

 

Main-Echo NEWS

Aktuelle Nachrichten aus deiner Region direkt auf dein Handy.