Marktheidenfeld

In Leitplanke geprallt und weiter gefahren

Polizei Marktheidenfeld

Marktheidenfeld, Lkr. Main-Spessart 2500 € Gesamtsachschaden entstanden bei der Kollision mit einer Leitplanke am Montag, gegen 23:20 Uhr. Der Fahrer eines Nissan Primera befuhr die Kreisstraße MSP 31 von Michelrieth in Richtung Schneidmühle. In einer Linkskurve geriet er vermutlich aus Unachtsamkeit nach  rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einer Leitplanke.

Dabei brach die rechte vordere  Radaufhängung. Der Mann setzte trotz des Schadens die Fahrt zunächst unbeirrt fort. Ein hinter dem Nissan fahrender Zeuge konnte beobachten, dass der Mann erst im Bereich der Schneidmühle anhielt. Außerdem sei dieser vor der Kollision nicht sonderlich schnell unterwegs gewesen. Das Auto musste anschließend  abgeschleppt werden. Da die Polizei davon ausgeht, dass der Mann seine Fahrt fortgesetzt hätte, wenn der Wagen nicht so stark beschädigt gewesen wäre, wird Anzeige wegen versuchter Unfallflucht erhoben.

Von der Straße abgekommen - niemand verletzt

Triefenstein, Lkr. Main-Spessart Durch abgerissenen Auspuff war die Fahrt eines Kradfahrers am Montag schnell beendet. Der Fahrer eines Kraftrades befuhr gegen 08:00 Uhr die Kreisstraße MSP 36 von Kreuzwertheim in Richtung Rettersheim. Aufgrund eines Fahrfehlers geriet dieser nach links ins Bankett und fuhr anschließend etwa 25 Meter in einem Straßengraben entlang. Dadurch riss der Auspuff ab. Das Zweirad musste mit einem Schaden von etwa 1000 € abgeschleppt werden.

dc/Meldungen der Polizei Marktheidenfeld

Main-Echo NEWS

Aktuelle Nachrichten aus deiner Region direkt auf dein Handy.